Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heidelberg zeigt weltweit erste Achtfarbenmaschine im A3 Format: One Pass Productivity mit der Speedmaster SM 52-8

01.04.2004


Zur drupa 2004 wird die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die Speedmaster SM 52 als Achtfarbenmaschine mit erweitertem Funktionsumfang präsentieren. Mit dieser A3-Maschine lassen sich nun auch vier über vier sowie bis zu achtfarbige Druckaufträge in einem Durchgang wirtschaftlich produzieren. Durch geringere Rüstzeiten, weniger Makulatur sowie schnellere Durchlaufzeiten erhält der Anwender eine hohe Produktivität, Flexibilität und Produktionssicherheit und spart Zeit und Kosten. Die Speedmaster SM 52-8-P-H eignet sich für Druckereien, die ihre Kapazitäten im A3-Format erhöhen möchten oder die im 70 x 100 cm-Format drucken und mit der Speedmaster SM 52 ihre Effizienz beim vierfarbigen Schön- und Widerdruck nach unten abrunden wollen. Schon bei einem Anteil von 50 Prozent an 4/4-Aufträgen im A3-Bereich ist diese Maschine hochprofitabel. Die ersten Serienmaschinen der SM 52-8-P-H werden ab Mai 2005 ausgeliefert.



Die Speedmaster SM 52-Achtfarben verfügt über ein komplett überarbeitetes Bogentransfersystem. Dieses beinhaltet die farbabweisenden Zylinderummantelungen TransferJacket Plus für die Übergabezylinder und PerfectJacket Plus für die Gegendruckzylinder nach der Wendung. Die durchmesser- reduzierte Wendetrommel, die ebenfalls mit TransferJacket Plus ausgerüstet ist, sorgt für einen markierungsarmen Transport der Bogen und einen deutlich ruhigeren Bogenlauf. Ebenfalls wurden die Bogenleitbleche, sowohl in der Auslage optimiert als auch über und unterhalb der Übergabezylinder. Dadurch entfallen die Einstellungen auf den Bedruckstoff und das Druckmotiv. In der Auslage wird eine Bänderbogenbremse verwendet, deren mittleres Saugband durch Luftpaneele ersetzt werden kann. Damit wird der Bogen auf einem Luftpolster transportiert. Vollflächiges Drucken auf der Vorderseite ohne druckfreien Raum ist damit erstmalig möglich. Die maximale Druckgeschwindigkeit sowohl im Schöndruck als auch im Schön- und Widerdruck beträgt 13.000 Bögen pro Stunde.



Die gesamte Speedmaster SM 52 Baureihe profitiert von der Optimierung des Bogenlaufs. Es können nun auch optional Bedruckstoffe bis zu 0,6 mm verarbeitet werden. Damit wird das bestehende Maschinenkonzept erweitert, wobei eine hohe Qualität und niedrige Rüstzeiten beim Wechsel von hohen zu geringen Bedruckstoffstärken erreicht wird. Ein neu entwickelter Übergabezylinder, der im Durchmesser verstellbar ist, ermöglicht das genaue Einstellen des Spaltes zwischen Druck- und Übergabezylinder und gewährt damit einen schonenden Bogenlauf. Die Bedruckstoffstärkenerweiterung besteht zudem aus einer Softwarelizenz für den Maschinenleitstand Prinect CP2000 Center und der Bänderbogenbremse mit drei Saugbändern. Darüber hinaus kann optional ein Vario-Feuchtwerk bestellt werden. Butzen lassen sich hier einfacher mittels der geschwindigkeits-reduzierten Feuchtauftragswalze entfernen.

Baureihe der Speedmaster SM 52 wird ständig weiterentwickelt
Die 1995 vorgestellte Speedmaster SM 52 wird ständig verbessert und erweitert, beispielsweise mit dem optimierten Anleger oder dem Diecutting- Werk und nimmt eine marktdominierende Position im 35 x 50 cm Format ein.

Die Innovationen, die Heidelberg bei der Speedmaster SM 52-Achtfarbenmaschine zur drupa vorstellt, wie beispielsweise TransferJacket Plus und die optional erhältliche Bänderbogenbremse und das Vario-Feuchtwerk, werden ab Oktober 2004 auch für die Serienmaschinen verfügbar sein.

Bei den Ein- und Zweifarbenmaschinen wurde das Bedienpult neu überarbeitet. Das sogenannte Onpress Center ist Platz sparend am Ausleger angebracht und zeigt alle Druckfunktionen, Störungen und Wartungshinweise an. Es besitzt eine einfache und ergonomische Bedienerführung mit Touchscreen und ähnelt der Bedienoberfläche des Prinect CP2000 Centers. Der Benutzer kann leicht zwischen beiden Maschinenleitständen wechseln. Optional ist nun das Prinect CP2000 Center auch für die Speedmaster SM 52-Zweifarben erhältlich.

Weitere Informationen:
Heidelberger Druckmaschinen AG
Corporate Communications
Hilde Weisser
Tel.: 06221 92 5066
Fax: 06221 92 5046
E-mail: hilde.weisser@heidelberg.com

| Heidelberger Druckmaschinen AG

Weitere Berichte zu: Bänderbogenbremse CP2000 ForMaT Speedmaster Übergabezylinder

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Rittal auf der Messe "Meer Kontakte": IT sicher und platzsparend an Bord
08.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte