Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayerns Life Science- und Analytikbranche mit hohem Innovationspotenzial auf der Analytica 2004

05.04.2004


  • 35 Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand "Bayern Innovativ" - Firmen, Institute und Regionen, von der Technologie bis zur Dienstleistung
  • Neueste Entwicklungen in Mikroskopie und Spektroskopie, Lasertechnologie, Elektrophorese und DNA-Arrays
    ... mehr zu:
    »Bavaria »Biotechnologie »IRC

  • Analytica Forum - am 12. Mai 2004 mit Präsentationen von sechs Ausstellern und dem internationalen Netzwerk "Life Science Bavaria"

Auf der diesjährigen Analytica präsentieren sich auf 300 qm Gesamtfläche 20 Firmen, 8 Universitätsinstitute und Forschungseinrichtungen, sowie die bayerischen Biotech-Regionen und Gründerzentren unter dem Dach der Bayern Innovativ. Sie bieten ein breites Portfolio an Neuentwicklungen in der Analytik, Diagnostik, Messtechnik und der Mikroskopie.

Anwendung finden diese Technologien und Dienstleistungen bei der Charakterisierung biologischer Strukturen, bei der Analytik chemischer Substanzen, bei pharmakogenetischen und metabolischen Untersuchungen für die Arzneimittelentwicklung und in der Umwelttoxikologie.



Neben innovativen Firmen und Universitäten stellen sich Einrichtungen wie der bayerische Forschungsverbund "FORIMMUN" für die Entwicklung neuer Ansätze in der Immuntherapie, die Biotech-Regionen München-Martinsried, Regensburg und Franken, der BioCampus Straubing und die Innovations- und Gründerzentren Biotechnologie (IZB) Freising-Weihenstephan und Planegg-Martinsried vor.

Netzwerk "Life Science Bavaria" auf dem Analytica Forum am 12. Mai 2004

Im Rahmen des Analytica Forums wird die Bayern Innovativ aktuelle Projekte und Aktivitäten des Netzwerkes "Life Science Bavaria" vorstellen. Es hat sich mittlerweile zu einer besonders gefragten Plattform für Informationen über aktuelle Entwicklungen im Bereich der Biotechnologie sowie zur Anbahnung von Kontakten für zukünftige Kooperationen mit regionaler, nationaler und internationaler Ausstrahlung entwickelt.

Weiterhin werden sechs Unternehmen und Institute des Gemeinschaftsstandes ihre Technologien und Dienstleistungen in den Bereichen Nukleinsäure- und Proteinanalytik präsentieren.

Dabei stellt Chemogenix aus Waldkraiburg die kundenspezifische Herstellung hochdichter Nukleotidarrays vor. Das Kompetenzzentrum Fluoreszente Bioanalytik in Regensburg präsentiert sich als Entwicklungs- und Dienstleistungspartner rund um das Thema Microarray-Technologie. Die Hybridisierung von Microarrays sowie die Durchführung immuno-histochemischer Experimente unter Nutzung akustischer Oberflächenwellen wird Implen aus München darstellen.

Während Prof. Paul Rösch von der Universität Bayreuth die Bestimmung von Proteinstrukturen in Lösung beschreiben wird, fokussiert der Beitrag von Prof. Hans-Robert Kalbitzer von LipoFIT Analytic, einer der jüngsten Ausgründungen der Universität Regensburg, auf die Charakterisierung der Lipoproteinverteilung im menschlichen Blut mittels NMR-Spektroskopie. Ein neues Konzept zur Automatisierung der elektrophoretischen Proteinanalytik wird von viaMetrixx, Gilching, präsentiert.


Internationaler Partnering Event des IRC Bayern

Von den Thematischen Gruppen Medizintechnik und Biotechnologie des IRC Netzwerkes der Europäischen Kommission wurde angeregt, auf einer Messe in Europa einen internationalen Partnering Event durchzuführen. Das Innovation Relay Centre (IRC) Bavaria hat sich dafür ausgesprochen, diesen auf der Analytica in München zu organisieren. Der Partnering Event "Technologies for Analytics and Diagnostics" findet am 12. und 13. Mai 2004 statt.

Hierzu haben sich 110 Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft aus 15 europäischen Ländern angemeldet. Die Veranstaltung bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs), größeren Firmen, Universitäten und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, europaweit Partner für zukünftige Kooperationen zu finden.


Bayern Innovativ GmbH

Die 1995 von der Bayerischen Staatsregierung gegründete Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mit Sitz in Nürnberg konzipiert proaktiv Technologie-Transfer-Plattformen, wie internationale Kongresse, thematisch fokussierte Kooperationsforen und Gemeinschaftsstände auf High-Tech-Messen, für die Anbahnung interdisziplinärer Entwicklungs-kooperationen. Sie setzt damit nachhaltige Innovationsimpulse für die mittelständische Wirtschaft.

Bayern Innovativ konzentriert sich in ihrer Netzwerktätigkeit auf ein Feld von 10 Technologien und 10 Branchen. Zu den Schwerpunkten gehört u.a. der Bereich Life Science, der aufgrund des rasanten Wissenszuwachses in der Biotechnologie für Innovationen in den Feldern Medizin, Pharma, Ernährung/Landwirtschaft, Chemie und Umwelt stets von besonderer Bedeutung ist.

Der Gemeinschaftsstand wird von der Bayern Innovativ GmbH im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie konzipiert und organisiert. Mit der Teilnahme auf dem Messestand wird den Ausstellern eine hervorragende Plattform geboten, ihre Kompetenz kundenorientiert, individuell und attraktiv unter einem gemeinsamen Dach darzustellen.


Ansprechpartner
Dr. Matthias Konrad, Projektleiter
Tel. ++49 (0)911-20671-148, konrad@bayern-innovativ.de
Dr. Petra Blumenroth, Öffentlichkeitsarbeit
Tel. ++49 (0)911-20671-116, blumenroth@bayern-innovativ.de


Dr. Petra Blumenroth | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/framepage15/projekte/detail/1003_0
http://www.lifescience-bavaria.de
http://www.forum-medtech-pharma.de

Weitere Berichte zu: Bavaria Biotechnologie IRC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie