Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maßgeschneiderte Produktionssteuerung

16.03.2004


Fraunhofer IITB auf der 5. Fachkonferenz Fabrikplanung in der Stuttgarter Liederhalle


Produktionsstraße in der Automobilindustrie



Am 31. März und 01. April 2004 präsentiert das Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung (IITB) in der Stuttgarter Liederhalle Softwarelösungen für Produktionsleitsysteme, Fertigungssteuerung und die Digitale Fabrik auf der 5. Fachkonferenz Fabrikplanung.



In der modernen Fertigungs- und Produktionssteuerung ist heute der Einsatz modernster Software unumgänglich. Die Komplexität und Vielfältigkeit der Produktionsprozesse in den verschiedenen Branchen kann nicht mehr mit einer Standard-Software bewältigt werden. Hier entwickelt das Fraunhofer IITB schnell und sicher kundenspezifische Lösungen.

Der Bereich Leitsysteme am Fraunhofer IITB verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Automatisierungstechnik und Fertigungssteuerung und ist heute auf diesen Gebieten Vorreiter in der Anwendung neuer Software-Technologien. Innovative Lösungen aus Vorentwicklungsprojekten werden direkt in Projekten mit industriellen Auftraggebern umgesetzt, F&E-Ergebnisse gelangen so schnell in die Praxis.

Aktuelle Trends in der Fertigungsindustrie fördert das IITB, indem Daten aus dem Echtbetrieb der Produktion, wie sie ein Leitsystem vorhält und verarbeitet, in Werkzeuge der Digitalen Fabrik überführt werden. Damit kann durch Modellierung und Simulation neuer Anlagen erheblich zielführender projektiert werden als bisher. In der Fabrikplanung umfasst dieser Prozess u.a. die strategische Ausrichtung einer Fabrik, das Entwerfen des Fabrikkonzepts, die Planung der Fabriksteuerung, die Begleitung der Realisierung und des Anlaufs bis zur Gewinnung von Informationen aus dem Betrieb der Fabrik sowie das permanent laufende Projektmanagement.
Eine Vielzahl von Anwendungen, die aus diesem Institutsbereich hervorgegangen sind, z.B. Produktionsleitsysteme in Rohbau, Lackierung und Montage der DaimlerChrysler AG, Steuerungssysteme für Tieföfen der ThyssenKrupp AG oder Kernkomponenten für marktführende Leitsysteme der SIEMENS AG werden erfolgreich am Markt eingesetzt. Dies gilt auch für das selbst entwickelte erfolgreiche Produktions- und Prozessleitsystem ProVis.
Während der Konferenz beantworten unsere Spezialisten für Fertigungssteuerung und -planung, Dr. Olaf Sauer und Thomas Kresken, auf unserem Stand in der Liederhalle gerne Fragen von Interessierten aus Industrie und Wirtschaft.

Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Olaf Sauer
Fraunhofer Straße 1
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (0) 721 / 6091 - 477
Email: olaf.sauer@iitb.fraunhofer.de
www.iitb.fraunhofer.de/LTS

Dipl.-Ing. Sibylle Wirth | Fraunhofer ITB
Weitere Informationen:
http://www.iitb.fraunhofer.de/?8159
http://www.iitb.fraunhofer.de/LTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

Unternehmenssteuerung und Controlling im digitalen Zeitalter

19.02.2018 | Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schiffsverkehr stört Schweinswale bei der Nahrungssuche

19.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

KIT baut European Open Science Cloud mit auf

19.02.2018 | Informationstechnologie

Gefäßprothesen aus dem Bioreaktor

19.02.2018 | Medizintechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics