Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Linux-fähigem 32-Bit-Mikrocontroller zielt Infineon auf Industrie- und Kommunikationsanwendungen

18.02.2004


Der neue 32-Bit-Mikrocontroller von Infineon Technologies AG kann mit dem Linux-Betriebssystem arbeiten. Der auf der Messe „Embedded World“ in Nürnberg vorgestellte Chip ist in großen Stückzahlen verfügbar und wurde für Anwendungen im Industrie- und Kommunikationssektor entwickelt. Zum Einsatz kommen soll der TC1130 in speicherprogrammierbaren Steuerungen, Hochleistungsantriebssystemen, in Kommunikationseinrichtungen im industriellen Umfeld wie Switches, Hubs und Routern sowie in Konsumgütern wie beispielsweise in Settopboxen.



Der TC1130 basiert auf der mehrfach ausgezeichneten TriCore™ Unified Processor Architektur von Infineon. Der 32-Bit-Mikrocontroller verfügt über eine On-Chip-Memory-Management-Unit (MMU), eine Floating-Point-Unit (FPU) und durchdachte On-Chip-Peripherals. Er bietet eine Taktrate von bis zu 150 MHz. Mit durchschnittlich 200 MIPS (Millionen Befehle pro Sekunde) übertrifft der TC1130 die Leistungsfähigkeit anderer marktgängiger Industrie-Mikrocontroller um das Dreifache.

... mehr zu:
»FPU »Linux »MMU »TC1130


Mit seinem Fast-Ethernet-Controller (10/100 Mbit/s), vier CAN- (Controller Area Network) Knoten und einem USB- (Universal Serial Bus) Modul ermöglicht es der TC1130 industrielle Steuerungen, die heute auf individuelle Spezial-Schnittstellen und Kommunikationsarchitekturen setzen, auf die Standards der PC-Welt umzustellen. Damit lassen sich die Fertigungslinien eines Unternehmens problemlos in Steuerungssysteme und -netzwerke einbinden und in Echtzeit deterministisch betreiben. Darüber hinaus unterstützen die integrierte FPU und MMU den Ablauf der zunehmend verbreiteten Betriebssysteme Linux und RTAI Linux.

Weitere Highlights des TC1130 sind seine 144 Kilobyte On-Chip-RAM-Speicher, ein hochleistungsfähiger 64-Bit-Local-Memory-Bus (LMB) für schnellen Zugriff zwischen Caches und externem Speicher sowie der Flexible-Peripherals-Interface-Bus von Infineon für optimierte On-Chip-Kommunikation. Wie alle TriCore-basierten Chips kombiniert der TC1130 die Echtzeit-Funktionalität eines Mikrocontrollers mit der Rechenleistung eines DSP-Prozessors und der einfachen Programmierbarkeit einer RISC-Architektur. Ein zusätzlicher Bonus ist die breit angelegte Unterstützung durch Entwicklungs- und Programmiertools.

„Der TC1130 erfüllt die Kundenanforderungen nach leistungsfähigen Schnittstellen, die die Standard-Kommunikationsprotokolle der Industrie unterstützen”, sagte Frank Grobe, Senior-Manager im Mikrocontroller-Produktmarketing des Geschäftsbereichs Automobil- und Industrieelektronik der Infineon Technologies AG. „Als Partner führender Systemanbieter in der Industrie- und Konsumelektronik ist es Infineons Ziel, für spezifische Systemanforderungen maßgeschneiderte Mikrocontroller-Lösungen mit gutem Preis-Leistungsverhältnis anzubieten. Zusätzlich bieten wir alle erforderlichen Tools für eine rasche Markteinführung neuer Systeme.”

| Infineon
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com/

Weitere Berichte zu: FPU Linux MMU TC1130

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie