Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI auf der LEARNTEC 2004

11.02.2004


Mit den Projekten PROLEARN, WINFOLine, DaMiT und MENTOR aus dem Competence Center / e-Learning (CCeL) ist das DFKI auf der diesjährigen LEARNTEC (10. - 13.02.) in Karlsruhe vertreten



Das CCeL des DFKI versteht e-Learning umfassender als allgemein üblich. Im e-Learning lernen nicht nur Menschen, sondern auch Computer, und vor allem lernen Menschen und Computer gemeinsam, interaktiv, räumlich verteilt. Das CCeL zielt auf Synergieeffekte durch Kooperation vielfältiger Vorhaben und Projekte zum e-Learning.

... mehr zu:
»DFKI »DaMiT »LEARNTEC »MENTOR »PROLEARN


PROLEARN ist ein europaweites Network of Excellence, mit dem Ziel der Bündelung und Integration von Forschung auf dem Sektor des e-Learning. Der Einsatz modernster Technologien für aktuelle und zukünftige e-Learning Szenarien und Kontexte spielt dabei eine herausragende Rolle. In PROLEARN kooperieren 19 internationale Partner unter der Leitung des Learning Lab Lower Saxony und des DFKI mit über 100 Organisationen aus Forschung und Industrie als assoziierte Partner mit dem Ziel, die europäische Forschung im Bereich Professional Learning zu koordinieren, zu fokussieren und internationale Forschungskompetenzen zusammenzuführen. Das Projekt hat eine mehrjährige Laufzeit und wird mit insgesamt knapp 8 Millionen Euro gefördert.

Um die berufliche Weiterbildung, das Training im Unternehmen und die universitäre Lehre geht es im e-Learning System DaMiT, das den komplexen Bereich des Data Mining für e-Learning-Szenarien am Computer erschließt. Beim Data Mining geht es darum, aus großen und im allgemeinen verteilten Datenbanken Information zu extrahieren, die von wirtschaftlichem oder wissenschaftlich-technischem Wert ist. Der Einsatz innovativer Technologie in DaMiT erlaubt die Ausweitung der didaktischen Möglichkeiten: Digitales Filmmaterial kann als Lehrmittel integriert werden: Ein DVD-Connector erlaubt den Wechsel zwischen hochauflösenden Videos und webbasierten Dienstleistungen.

Als Partner im Bildungsnetzwerk WINFOLine präsentiert das Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI einen bundesweiten universitären Weiterbildungsstudiengang. Via Internet kann berufsbegleitend das Diplom des "Master of Science in Information Systems" erworben werden. Das Studium erfolgt unter Nutzung des Internet anhand praxis- und problemorientierter Web based Trainings. Online-Studienpakete namhafter Professoren aus Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Wirtschaftsinformatik werden vervollständigt durch Präsenzveranstaltungen an den Hochschulen. Nach Abschluss des Grundlagenstudiums können die Teilnehmer durch individuelle Kombination der online-Angebote ihr Schwerpunkt- und Wahlstudium selbst gestalten.

Sie finden PROLEARN, DaMiT und WINFOLine auf dem Stand des Learning Lab Lower Saxony (L3S); Schwarzwaldhalle, Stand 239.

In der gleichen Halle, Stand 232 präsentiert sich das DFKI Projekt MENTOR.
MENTOR beruht auf der Idee, den Lebenszyklus des Wissens und Lernens in unterschiedlichen Phasen zu unterstützen. Gerade für kleinere und mittlere Untenehmen ohne institutionalisierte Weiterbildung stellt die Integration neuen Wissens in die Arbeitsprozesse und dessen Weitergabe an die Mitarbeiter eine Herausforderung dar, die im Alleingang nur unzureichend bewältigt werden kann. MENTOR eröffnet den Zugang zu Kooperations- und Bildungsnetzwerken und unterstützt so KMU’s in ihrer Wettbewerbsfähigkeit. MENTOR beschränkt sich nicht auf die Vermittlung einzelner Weiterbildungsangebote, sondern bietet integrale Konzepte, die sämtliche Wissenserfordernisse der Unternehmen berücksichtigen.

Vorträge auf der LEARNTEC, 12.02.2004, Stadthalle, Raum 2.05:

15:20 -15:40: Consequences for business development
Dipl.-Kfm. Guido Grohmann

16:20 - 16:40: Content Development for e-Learning - only for large companies?
Dr. Josef Burgard

Kontakt:
CCeL, PROLEARN und DaMiT:
Prof. Dr. Klaus P. Jantke
E-Mail: Klaus_P.Jantke@dfki.de
Tel. (0861) 302 5373

PROLEARN und WINFOLine
Dipl.-Kfm. Guido Grohmann
Institut für Wirtschaftsinformatik (IWi) im DFKI
E-Mail: Guido.Grohmann@dfki.de
Tel. (0681) 302 5213

MENTOR:
Dr. Josef Burgard
E-Mail: Josef.Burgard@dfki.de
Tel. (0681) 302 64811

Reinhard Karger M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.learntec.de
http://ccel.dfki.de
http://www.prolearn-project.org

Weitere Berichte zu: DFKI DaMiT LEARNTEC MENTOR PROLEARN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie