Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundeswirtschaftsministerium unterstützt wichtigste Messe für Biotechnologie in Südostasien

10.02.2004


2nd International Trade Fair for Biotechnology" und "BioMedical Asia" vom 12. bis 14. Oktober 2004 stellen in ihrer einzigartigen Kombination die wichtigste Kommunikationsplattform für die Biotechnologie im gesamten südostasiatischen Raum dar. Am hochkarätigen Programm der vergangenen Veranstaltung im Oktober 2002 nahmen 2 500 Biotechnologie-Fachleute aus rund 30 Ländern teil. 77 Unternehmen auf 1 500 m? Brutto-Fläche präsentierten ihre Produkte und Dienstleistungen im "Raffles City Convention Centre" in Singapur. Die ausgezeichnete internationale Resonanz hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) veranlasst, deutschen Unternehmen im Rahmen einer Gemeinschaftspräsentation zur "BIOTECHNICA ASIA 2004" vielfältige Unterstützungen in der Messevorbereitung und -durchführung anzubieten, indem die Veranstaltung in das Auslandsmesseprogramm des Ministeriums aufgenommen wurde.


Diese Unterstützung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e. V. (AUMA) in Berlin. Die Durchführungsorganisation liegt bei "Hannover-Messe International GmbH" (HMI), einer Tochtergesellschaft der Deutschen Messe AG in Hannover. Für deutsche Unternehmen und Institutionen ergeben sich aus der Teilnahme im Rahmen der deutschen Firmengemeinschaftsausstellung zahlreiche Vorteile. Diese reichen von der Nutzung eines deutschen Informationsstandes mit diversen Serviceleistungen über eine weitreichende technisch-organisatorische Betreuung während der Vorbereitung und vor Ort in den Ausstellungsbereichen bis hin zu Hilfestellungen beim Versand der Ausstellungsgüter und der gesamten Reiseorganisation. Die Vorteile liegen neben dem günstigen Beteiligungsbeitrag insbesondere im hohen Aufmerksamkeitsgrad dieser Präsentation: Eine einheitliche Rahmengestaltung der deutschen Beteiligung gemäß des Corporate- Identity-Konzepts "made in Germany" lenkt das Augenmerk der Messe- und Kongressbesucher gezielt auf die Gemeinschaftsbeteiligung.

Das Ausstellungsangebot der "BIOTECHNICA ASIA 2004" basiert auf dem erfolgreichen Ausstellungsprofil der BIOTECHNICA in Hannover und gliedert sich in die folgenden Bereiche:


- Bioengineering,
- Ausrüstung,
- Bioinformatik/Services,
- Pharmazeutika und Medizin,
- Ernährung und Landwirtschaft sowie
- Umwelt.

Für deutsche Biotechnologie-Unternehmen stellt die Teilnahme an der "BIOTECHNICA ASIA 2004" die Chance zu umfassenden internationalen Kontakten dar: Weitreichende Synergie-Effekte ergeben sich aus der parallel stattfindenden Veranstaltung "BioMedical Asia", einem hochkarätig besetzten Kongress, der in diesem Herbst seine dritte Auflage erlebt. Im Jahr 2002 standen an der Spitze die Redner Sydney Brenner, Träger des Medizin-Nobelpreises 2002, und Sir Richard Sykes, ehemaliger Chairman von GlaxoSmith-Kline. Auf der "BioMedical Asia 2004" werden aktuelle Themen wie Arzneimittelentwicklung, Pharmakotherapie, Zelltherapie, Tissue Engineering, regenerative Medizin und Kommerzialisierung der (Bio-)Technologien von Spitzenvertretern aus Wissenschaft und Industrie vorgestellt und behandelt.

Der Veranstaltungsort Singapur stellt eine exzellente Plattform zur Erschließung des gesamten südostasiatischen Marktes dar. Die explizite Unterstützung von Ministerien, Forschungsinstitutionen und Verbänden sichert zusätzlich die Attraktivität der "BIOTECHNICA ASIA" und der "BioMedical Asia" sowie deren Resonanz auf der Teilnehmerseite. Diese Unterstützung wird insbesondere durch die enge Kooperation bei der Realisierung der Messe und des Kongresses mit dem "Singapore Economic Development Board" (EDB) und der "Agency for Science, Technology and Research" (A*STAR) dokumentiert. Die große Zufriedenheit der Teilnehmer, wie sie die Aussteller- und Besucherbefragungen zur Veranstaltung 2002 belegen, stützt ebenfalls die führende Position dieser Kombination aus Technologie-Fachmesse und Kongress.

Zur "BIOTECHNICA ASIA 2004" wird eine Beteiligung von 100 ausstellenden Unternehmen auf einer Ausstellungsfläche von rund 2 000 m? brutto erwartet. Auf der Besucherseite rechnen die Veranstalter zur Ausstellung und zum Kongress mit rund 2 800 internationalen Branchenvertretern.

Detlev Rossa | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Wie das Wissen in der Technik entsteht

17.01.2017 | Förderungen Preise

Weltweit erste Solarstraße in Frankreich eingeweiht

16.01.2017 | Energie und Elektrotechnik