Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Effizienz- und Qualitätssteigerungen durch telefonbasierte Customer Self Services

16.01.2004


Voice Application Management Systeme in der Praxis

... mehr zu:
»VAMS

Die VoiceObjects AG, Anbieter des weltweit fuehrenden Voice Application Management Systems (VAMS) zeigt auf der kommenden Call Center World verschiedene Praxisbeispiele fuer den Einsatz von automatisierten Sprachanwendungen im Kundenkontakt. Messebesucher erhalten anhand von Live-Praesentationen einen Einblick in den Business Case einer serverbasierten, integrierten Entwicklungs- und Betriebsumgebung fuer Sprachanwendungen: Die von VoiceObjects angebotene Software-Loesung, die sog. VoiceObjects Factory bietet insbesondere Vorteile bei grossen, massentauglichen Sprachdialogsystemen, die sich bei Einsatz dieser Loesung ebenso schnell wie wirtschaftlich entwickeln und betreiben lassen. Die VoiceObjects Factory ermoeglicht den Aufbau benutzerfreundlicher Voice User Interfaces (VUI, Benutzerschnittstelle via Telefon) als Voraussetzung fuer eine hohe Kunden- Akzeptanz. Die auf der Messe erstmals einem breiten Publikum gezeigten Prototypen, eine Telefonbanking-Anwendung sowie ein Infotainment-Portal fuer Mobilfunkkunden, haben bereits fuehrende Unternehmen ueberzeugt: So stellt eine grosse deutsche Privatkundenbank zurzeit ihr Telefon-Banking-System fuer ein Aufkommen von etwa 100.000 Anrufen pro Tag auf Basis der VoiceObjects Factory um. Und ein grosses deutsches Mobilfunkunternehmen baut mit Hilfe der VoiceObjects Factory zurzeit ein grosses Voice-Portal auf. Die dort angebotenen Services dienen der Kundenbindung und bieten darueber hinaus ein attraktives Umfeld fuer die Vermarktung von Mehrwert-Diensten.

Automatisierte Sprachanwendungen im Call Center


Eine qualitativ hochwertige Sprachanwendung ist in der Lage, die Call Center-Kosten deutlich zu senken und gleichzeitig die Servicequalitaet zu erhoehen. Das Prinzip ist simpel: Wenn "virtuelle" Gespraechspartner saemtliche Standardanfragen uebernehmen, koennen sich die Call Center-Agenten intensiver als bisher um individuelle Kundenanliegen sowie um die Kundenberatung kuemmern. Somit koennen mit weniger Personal mehr Anrufer besser betreut werden. Die Giga Information Group schaetzt, dass sich durch den Einsatz von automatisierten Sprachanwendungen bis zu 30 Prozent der Betriebskosten eines Call Centers einsparen lassen.

Voice Application Management Systeme

Das VAMS der VoiceObjects AG umfasst eine grafische Entwicklungsumgebung fuer die einfache und schnelle Erstellung von Sprachanwendungen sowie eine serverbasierte Betriebsumgebung fuer die Generierung von ebenso anspruchsvollen (weil individuellen und personalisierten) wie komplexen Sprachdialogen. Eine auf VoiceObjects Factory basierende Sprachanwendung kann vollstaendig in die Webinfrastruktur des Kunden integriert werden und nutzt somit die bestehende Geschaeftslogik und Business-Prozesse und greift auf die gleichen Datenbestaende zurueck. Ausserdem lassen sich mit Hilfe der VoiceObjects Factory ohne Programmierkenntnisse wirklich benutzerfreundliche VUIs erstellen. Eine genau auf die Beduerfnisse der einzelnen Anrufer abgestimmte, personalisierte Dialogfuehrung und Kundenansprache sowie eine angenehme akustische Gestaltung sorgen fuer eine hohe Akzeptanz. Dafuer stellt die VoiceObjects Factory den Entwicklern eine ganze Reihe einzigartiger Funktionalitaeten zur Verfuegung. Ein weiterer Vorteil eines VAMS liegt in seiner Flexibilitaet: "Die VoiceObjects Factory erlaubt es, neue Services wesentlich schneller auf den Markt zu bringen als bislang moeglich und die Inhalte ohne grossen Aufwand stets aktuell zu halten. Wegen der hohen Skalierbarkeit und zentralen Wartungs- und Monitoring-Funktionen lassen sich auch grosse Anwendungen fuer mehrere hunderttausend Anrufer pro Tag problemlos und wirtschaftlich realisieren und betreiben", erlaeutert Tiemo Winterkamp, Head of Product Management & Strategy bei der VoiceObjects AG.

VoiceObjects Factory in der Praxis

Dass anspruchsvolle, benutzerfreundliche Voice-Services und deren oekonomischer, reibungsloser Betrieb auch bei sehr grossen Installationen mit VAMS kein Widerspruch mehr sind, zeigt VoiceObjects anhand der Demoversion "Telefon-Banking", die auf dem Prototypen eines aktuellen Projektes basiert: Das neue Sprachdialog-System einer grossen deutschen Privatkundenbank wird mit der VoiceObjects Factory erstellt und soll kuenftig mit ueber 700 Ports mehr als 100.000 Anrufer pro Tag bedienen. Damit moechte die Bank die Benutzerfreundlichkeit im Vergleich zum Vorgaengersystem signifikant verbessern und so die Akzeptanz durch die Kunden deutlich erhoehen. Die Effizienzsteigerungen im Call Center werden laut den Berechnungen der Bank die Kosten fuer die Einfuehrung der VoiceObjects Factory bereits nach wenigen Monaten amortisieren.


VoiceObjects AG
Sabine Winterkamp
Friedrich-Ebert-Strasse
D-51429 Bergisch Gladbach
Telefon (02204) 845-142
Fax (02204) 845-110
Mobil (0173) 2877221
swinterkamp@VoiceObjects.com

Anja Kirmse | unicat communications
Weitere Informationen:
http://www.VoiceObjects.com

Weitere Berichte zu: VAMS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik