Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Gefäßprothese erspart Patienten zweite Brustkorb-OP

17.11.2003


MHH-Forscher stellen Produkt auf der MEDICA vor



Eine neu entwickelte Gefäßprothese ermöglicht es, Patienten mit einer langstreckig erweiterten Brustschlagader eine von zwei bislang üblichen Operationen zu ersparen. Damit sinkt zukünftig die Gesamtbelastung für die Patienten. Das innovative Implantat kombiniert die Eigenschaften einer herkömmlichen Gefäßprothese und einer Gefäßstütze (Stent-Graft) in einem Produkt. Die Ergebnisse der ersten klinischen Studie sind vielversprechend. Das Implantat wurde entwickelt von Privatdozent Dr. Ajay Chavan, Abteilung Diagnostische Radiologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Professor Dr. Axel Haverich und Professor Dr. Matthias Karck, MHH-Klinik für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie.

... mehr zu:
»Gefäßprothese »MHH


Das Kompetenzzentrum für Kardiovaskuläre Implantate der MHH präsentiert die neuartige Hybrid-Gefäß-Endoprothese und die Ergebnisse der ersten Pilotstudie auf der MEDICA in Düsseldorf vom 19. bis 22. November 2003 in Halle 3 am Stand G 92.

Ist die Hauptschlagader (Aorta) krankhaft erweitert, sprechen Mediziner von einem Aneurysma. Überschreitet das Aneurysma einen bestimmten Durchmesser, droht es zu platzen - die Betroffenen können innerlich verbluten. Deshalb raten Ärzte dazu, Aufweitungen mit einem Durchmesser von fünf Zentimetern oder größer operativ zu entfernen und gegen eine Gefäßprothese auszutauschen. Liegen in der Brustaorta gleichzeitig Aneurysmen der aufsteigenden und absteigenden Anteile vor, bedarf es in aller Regel zweier großer Operationen, um die erkrankte Hauptschlagader zu ersetzen. Das Gleiche gilt für einen Einriss der Aortenwand (Aortendissektion) in den oben erwähnten Abschnitten.

Die neue Gefäß-Endoprothese aus Hannover besteht aus blutundurchlässigem Dacronmaterial. Das untere Ende der Hybridprothese ist mittels eines eingewobenen Drahtgeflechtes (Stent) stabilisiert und wird über die eröffnete herznahe Hauptschlagader in der absteigenden Aorta verankert. Anschließend kann der obere Abschnitt zur Rekonstruktion der erkrankten, herznah gelegenen Hauptschlagader verwendet werden.

In einer Pilotstudie, die von der MHH-Ethikkommission bewilligt wurde, setzten die Mediziner die Hybrid-Gefäß-Endoprothese bei 18 Patienten erfolgreich ein. Es ist geplant, die Studie auf andere Zentren in Europa und Asien auszuweiten. Europäische und amerikanische Patente wurden angemeldet.

Weitere Informationen gibt gern Privatdozent Dr. Ajay Chavan, MHH-Abteilung Diagnostische Radiologie, Telefon: (0511) 532-3423, E-Mail: Chavan.Ajay@mh-hannover.de

Dr. Arnd Schweitzer | idw

Weitere Berichte zu: Gefäßprothese MHH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen