Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Werkzeuge - Intelligente Prozesse

29.10.2003

Vom Design über den Prototyp bis zur Serie - dieses Motto der Fachmesse EuroMold für den Werkzeug- und Formenbau gilt auch für die Software-Palette von EDS PLM Solutions: Eingebunden in Product Lifecycle Management und MultiCAD PDM demonstriert das Unternehmen ein breites Spektrum optimierter Branchenlösungen für den Werkzeug- und Formenbau, die Automobil- und Konsumgüterindustrie sowie das Industriedesign. Mit Produktdesign und Flächenrückführung, wissensgesteuertem 3D-Formaufbau, komfortabler Flächendefinition, nahtlosen Übergängen zur CAE-Simulation und NC-Bearbeitung sowie integriertem Datenmanagement steigern Unternehmen dieser Branchen ihre Effizienz und erreichen so wirtschaftliche Vorteile. Die Messe EuroMold feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Sie hat sich als weltweit führende Fachmesse für den Werkzeug- und Formenbau, das Produktdesign und innovative Fertigungstechnologien etabliert und meldet - gegen den Trend - auch in diesem Jahr steigende Ausstellerzahlen. EDS ist seit Jahren als Aussteller dabei.

Das 3D-CAD/CAM/CAE-System Unigraphics NX 2 von EDS PLM Solutions qualifiziert sich mit zahlreichen Features zur ersten Wahl im Werkzeug- und Formenbau. Mittelständische Betriebe und Konstruktionsbüros, aber auch große und in größeren Zusammenhängen agierende Unternehmen der Automobil- oder Konsumgüterindustrie optimieren damit ihre Konstruktions- und Fertigungsprozesse. Höchste Genauigkeit im Solid Modeling, eine Vielzahl von Schnittstellen zur Datenübernahme oder -ausgabe und praxisgerechte CAE- und CAM-Module mit umfangreichen Möglichkeiten zur Simulation, Fertigungsplanung und NC-Programmierung beweisen täglich die Leistungsfähigkeit fortschrittlicher CAD/CAM/CAE-Technologie.

Besondere Unterstützung erhalten Fertigungsunternehmen durch die in Unigraphics NX 2 integrierte KBE-Technologie (Knowledge Based Engineering): Das technische Spezialwissen eines Unternehmens lässt sich damit abbilden, speichern und für gleichartige Aufgaben und Abläufe erneut verwenden. Speziell für Werkzeug- und Formenbauer wurden von EDS mit dieser Technologie bereits mehrere wissens- und regelbasierende "Wizards" vorkonfiguriert. Diese automatisieren vorgegebene Abläufe in der Konstruktion, überprüfen die Einhaltung technischer Randbedingungen und erleichtern zeitraubende Routine-Aufgaben. Während mit dem Mold Wizard die Konstruktion von Spritzgießwerkzeugen drastisch beschleunigt wird, automatisiert der Progressive Wizard die Entwicklung von komplexen Folgeverbund-Werkzeugen für Stanz- und Biegeprozesse.

Alle Prozessschritte der Produktentwicklung und -fertigung laufen in der PLM-Lösung Teamcenter zusammen. Der Optimierung der Fertigungsprozesse und dem besseren Zusammenspiel mit den Entwicklungsprozessen widmet sich die Lösung Teamcenter Manufacturing. Die MultiCAD-PDM Lösung in Teamcenter adressiert besonders die Anforderungen von Zulieferunternehmen, die es häufig mit CAD-Daten aus unterschiedlichsten Quellen zu tun haben. Ein weiterer Höhepunkt auf dem Messestand von EDS wird schließlich die Präsentation der Visualisierungs- und DMU-Lösungen in Teamcenter sein, mit denen auf einem Großbildprojektor Beispiele aus der Automobilindustrie gezeigt werden.

Gemeinsam mit EDS PLM Solutions zeigen die Partnerunternehmen Ascad ergänzende Anwendungen zu Unigraphics NX 2, Unitec das 3D-CAD-System Solid Edge und A+B Solutions in Teamcenter integrierte DNC/MDE/BDE-Lösungen.

Über EDS PLM Solutions EDS PLM Solutions ist einer der größten internationalen Anbieter von Software und Services für die Optimierung der Geschäftsprozesse in der Fertigungsindustrie. Die offen konzipierten Lösungen für das Product Lifecycle Management - einschließlich Produktplanung, Entwicklung und Konstruktion, Fertigung und Service - ermöglichen Interoperabilität und globale Zusammenarbeit unter Nutzung modernster Software-Technologie und Industrie-Standards. Der Geschäftsbereich mit circa 5.200 Mitarbeitern, davon 400 in Deutschland, unterhält Niederlassungen in über 30 Ländern in Amerika, Europa, Asien und Australien. Zu den 40.000 Kunden, die Lösungen von EDS PLM Solutions einsetzen, zählen so namhafte Unternehmen wie ABB, BMW, Boeing, Bosch, Canon, Caterpillar, Continental, DaimlerChrysler, Emag, Ericsson, Fiat, Ford, General Motors, Gillette, Grob, Grohe, Hauni, Heidelberg, Hilti, Koenig & Bauer, Kuka, Mazda, Montblanc, Nissan, Opel, Osram, Pratt & Whitney, Saab, Siemens, Voith, Volvo und Xerox.

Über EDS EDS ist das weltweit führende Unternehmen für Outsourcing Services, das seinen Kunden über kosteneffektive und hochwertige Service-Modelle die bestmögliche Dienstleistung bietet. Das Kerngeschäft von EDS umfasst Outsourcing von Informationstechnologie (IT), Business Process Services und IT Transformation Services. Zwei Tochtergesellschaften ergänzen das Portfolio von EDS: A.T. Kearney, eines der weltweit führenden Management-Beratungsunternehmen, und PLM Solutions, einer der Marktführer im Bereich von Product-Lifecycle-Management-Lösungen. Mit Umsätzen von 21,5 Mrd. US-Dollar ist EDS Nr. 80 auf der Liste der Fortune-500-Unternehmen. EDS wird an den Börsen in New York (NYSE: EDS) und London gehandelt.

Nicoletta Ceccato | HighTech Marketing e. K.
Weitere Informationen:
http://www.plm-solutions.de
http://www.eds.com/products/plm

Weitere Berichte zu: Formenbau Intelligent Solution Teamcenter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie