Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

14 Institute von fünf Hochschulen präsentieren Innovationen aus Nordrhein-Westfalen

22.10.2003


Nordrhein-Westfalen stellt auf dem Gemeinschaftsstand Forschungsland NRW seine Forschungskompetenz auch auf der Biotechnica 03 wieder eindrucksvoll unter Beweis. Besuchen Sie uns vom 07.10.2003 -9.10.2003 in Hannover.

In Halle 3; Stand C92 stellen sich 14 Institute aus fünf Hochschulen mit ihren Exponaten vor. Die verschiedenen Themenbereiche erstrecken sich von Lernsoftware für Mediziner über Weiterbildungsprogramme für Dozenten bis hin zu neu entwickelten Geräten und Systemen für die Harndiagnostik, Computertomographie, Endoskopie sowie Chirurgie u.v.m.

Bochumer Titanimplantat und biodegradierbares Implantat, Ruhr-Universität Bochum

Nachdem im Technologiezentrum an der Ruhr-Universität Bochum die Aufgabe der computergestützten Vorfertigung individueller Schädelimplantate definiert und erfasst war, wurde in einer interdisziplinären Forschergruppe der entsprechende Lösungsansatz weltweit erstmalig und bis heute beispielgebend wissenschaftlich bearbeitet und letztlich klinisch erfolgreich etabliert. [mehr...]

On-Line Fermentationskontrolle mit dem OLGA-System, Ruhr-Universität Bochum

Moderne Biosensoren stellen eine schnelle, kostengünstige und vor allem hoch selektive Möglich­keit zur Detektion von biologisch aktiven Komponenten wie beispielsweise Glukose oder Lactat dar. Besonders im Bereich der Biotechnologie ist eine permanente Überwachung von Stoff­wechsel­produkten der kultivierten Organismen notwendig, um die Produktionsprozesse zu verbessern. [mehr...]

Proteolysrersistenter VEGF165 zur Therapie chronischer Wundheilungstörungen, Universität zu Köln

Die Ursache chronischer Wundheilungsstörungen ist unklar. Experimentelle Untersuchungen haben gezeigt, dass das zeitlich und räumlich aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von stimulierenden und gleichzeitig inhibierenden Angiogenesefaktoren den regelhaften Verlauf der Wundheilung bestimmt. Eine Störung der Neovaskularisation führt zu einer verminderten Ausbildung des Granulationsgewebes mit der Folge chronischer Wundheilungsstörungen. [mehr...]

Datenbank BRENDA: Enzyme und Metabolismus, Universität zu Köln

BRENDA (BRaunschweig ENzyme DAtabase) ist die weltweit größte Sammlung von Daten zu Enzymen und Stoffwechselwegen. Sie wird am Institut für Biochemie der Universität zu Köln in der Arbeitsgruppe von Prof. Dietmar Schomburg geführt und weiterentwickelt. Zu den Nutzern der Datenbank gehören Biologen, Bioinformatiker, Pharmakologen, Mediziner und Chemiker. Die Datenbank ist für nicht-kommerzielle Anwender frei zugänglich, hat mehr als 10000 registrierte akademische Nutzer und bearbeitet jeden Monat mehr als 350000 Anfragen. [mehr...]

Kirsa Dannenberg | Forschungsland NRW
Weitere Informationen:
http://www.rwth-aachen.de/folanrw/d/start.html
http://www.wissenschaft.nrw.de/index.html

Weitere Berichte zu: BRENDA Ruhr-Universität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics