Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starker Messeauftritt für Niedersachsens Life Sciences

29.09.2003


Zur Biotechnica präsentieren sich Forscher und Unternehmer der BioRegioN mit einem Gemeinschaftsstand und zahlreichen Veranstaltungen



Mit einem niedersächsischen Gemeinschaftsstand werden die Unternehmen und Institutionen des Life-Science-Netzwerks BioRegioN vom 7. bis 9. Oktober auf der Biotechnica 2003 in Hannover vertreten sein. Eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die BioRegioN beteiligt ist, wird die größte Biotechnologie-Messe Europas bereichern und mitgestalten.



Eröffnung des Gemeinschaftsstandes

Die niedersächsischen Staatssekretäre für Wirtschaft und Wissenschaft, Joachim Werren und Josef Lange, werden den Gemeinschaftsstand A 14 in Halle 2 am 7. Oktober, 12.30 Uhr, feierlich eröffnen. Zu diesem Anlass lädt die BioRegioN die Messebesucher zu einem mittäglichen Imbiss ein. Dabei besteht Gelegenheit, das neue, geschärfte Life-Science-Profil Niedersachsens in Augenschein zu nehmen. Denn die BioRegioN - das Netzwerk für Ergebnisse - wird bei der Eröffnung des Gemeinschaftsstandes die neue Broschüre "Niedersachsen - Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort für Life Sciences" vorstellen.

Empfang zum Abschluss des ersten Messetages

Zum Abschluss des ersten Messetages bietet die BioRegioN eine besonders angenehme Möglichkeit zur Netzwerkarbeit: Mit freundlicher Unterstützung der Brauerei Gilde laden wir am 7. Oktober um 16.30 Uhr auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand zu einem frisch gezapften Glas Gilde-Pilsener ein. Mit alkoholfreien Getränken ist auch für Autofahrer gesorgt.

Besuch einer kalifornischen Delegation

Während der gesamten Messe haben Interessierte Gelegenheit, sich mit Vertretern kalifornischer Biotechnologie-Unternehmen zu treffen, die die BioRegioN zusammen mit US-amerikanischen Partnern zur Biotechnica geführt hat. Termine für ein solches Vier-Augen-Gespräch mit einem Mitglied der US-Delegation sollten vorher vereinbart werden. Details zu den einzelnen kalifornischen Unternehmen sind unter www.bioregion.de nachzulesen.

Biomeeting-Point

Kooperationen bedeuten für Existenzgründer und Biotechnologie-Unternehmen bessere Chancen auf dem Markt: An einem "Biomeeting-Point" können am 8. Oktober zwischen 9 und 18 Uhr Wissenschaftler aus der öffentlichen Forschung, Biotech-Unternehmer und Investoren Kontakte zu geeigneten Partnern knüpfen. Auf der Basis von Sucher- und Anbieter-Profilen werden in Halle 3, Stand F 30, Gespräche organisiert. Das Angebot umfasst auf der einen Seite neue Technologien, Prozesse, Patente und Lizenzen, auf der anderen Dienstleistungen wie Finanzierungen, Produktion, Marketing und Vertrieb. Veranstalter sind das Innovation Relay Centre (IRC) Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und die BioRegioN GmbH.

BioProfile - Wohin führt der Weg?

Um das Spannungsfeld "Europäische Vernetzung von BioRegionen - regionale Spezialisierung" geht es bei der Podiumsdiskussion "BioProfile - wohin führt der Weg?" am 8. Oktober, 14 Uhr, im Tagungsbereich der Halle 1, Saal "Rom". Vertreter des Bundesforschungsministeriums diskutieren dabei mit Sprechern der drei Sieger-Regionen des BioProfil-Wettbewerbs. Zu diesen Siegern zählt auch die Region Braunschweig/Göttingen/Hannover, die ein stimmiges Gesamtkonzept für die Verzahnung von Forschung und Wirtschaft präsentieren konnte.

Biotechnica Award

Schon am Vorabend der Messe, dem 6. Oktober, verkünden die Messegesellschaft und eine Experten-Jury vor geladenen Gästen die Gewinner des "European Biotechnica Award", der in diesem Jahr erstmals verliehen wird. Die BioRegioN ist Sponsor der Abendveranstaltung. Bewerben durften sich kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten, die ungewöhnliche neue Geschäftsideen umgesetzt haben.

Die Aussteller des niedersächsischen Gemeinschaftsstandes in Halle 2, A 14:

bioberufe.de
BioRegioN GmbH, Hannover
Biosphere AG, Wilhelmshaven
Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, Braunschweig
Fachhochschule Hannover
Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven
Friedrich Boldt GmbH, Laatzen
Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF), Braunschweig
Hannover Impuls
Innovation Relay Centre, Hannover
Kompetentzentrum Medizintechnik, Biotechnologie, Messtechnik, Göttingen
Medical Park Hannover GmbH
Meredos GmbH, Bovenden
N & W, Hannover
Schütt Labortechnik GmbH, Göttingen
SEQLAB GmbH, Göttingen
Stolze Sciences and Business Consulting, Hannover
Technische Universität Braunschweig
Tierärztliche Hochschule Hannover
Universität Göttingen
Vakzine Projekt Management GmbH, Braunschweig
VdBiol, München

Kontakt:

Dipl.Biol./Dipl.-Journ.
Hannes Schlender
Forum Funktionelle Genomanalyse e.V.
Inhoffenstraße 7, 38124 Braunschweig
Tel.: 0531-2850-415, Fax: -428
E-Mail: hannes.schlender@bioregion.de

Hannes Schlender | BioRegioN
Weitere Informationen:
http://www.forum-genomanalyse.de

Weitere Berichte zu: Biotechnologie Gemeinschaftsstand Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung