Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starker Messeauftritt für Niedersachsens Life Sciences

29.09.2003


Zur Biotechnica präsentieren sich Forscher und Unternehmer der BioRegioN mit einem Gemeinschaftsstand und zahlreichen Veranstaltungen



Mit einem niedersächsischen Gemeinschaftsstand werden die Unternehmen und Institutionen des Life-Science-Netzwerks BioRegioN vom 7. bis 9. Oktober auf der Biotechnica 2003 in Hannover vertreten sein. Eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die BioRegioN beteiligt ist, wird die größte Biotechnologie-Messe Europas bereichern und mitgestalten.



Eröffnung des Gemeinschaftsstandes

Die niedersächsischen Staatssekretäre für Wirtschaft und Wissenschaft, Joachim Werren und Josef Lange, werden den Gemeinschaftsstand A 14 in Halle 2 am 7. Oktober, 12.30 Uhr, feierlich eröffnen. Zu diesem Anlass lädt die BioRegioN die Messebesucher zu einem mittäglichen Imbiss ein. Dabei besteht Gelegenheit, das neue, geschärfte Life-Science-Profil Niedersachsens in Augenschein zu nehmen. Denn die BioRegioN - das Netzwerk für Ergebnisse - wird bei der Eröffnung des Gemeinschaftsstandes die neue Broschüre "Niedersachsen - Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort für Life Sciences" vorstellen.

Empfang zum Abschluss des ersten Messetages

Zum Abschluss des ersten Messetages bietet die BioRegioN eine besonders angenehme Möglichkeit zur Netzwerkarbeit: Mit freundlicher Unterstützung der Brauerei Gilde laden wir am 7. Oktober um 16.30 Uhr auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand zu einem frisch gezapften Glas Gilde-Pilsener ein. Mit alkoholfreien Getränken ist auch für Autofahrer gesorgt.

Besuch einer kalifornischen Delegation

Während der gesamten Messe haben Interessierte Gelegenheit, sich mit Vertretern kalifornischer Biotechnologie-Unternehmen zu treffen, die die BioRegioN zusammen mit US-amerikanischen Partnern zur Biotechnica geführt hat. Termine für ein solches Vier-Augen-Gespräch mit einem Mitglied der US-Delegation sollten vorher vereinbart werden. Details zu den einzelnen kalifornischen Unternehmen sind unter www.bioregion.de nachzulesen.

Biomeeting-Point

Kooperationen bedeuten für Existenzgründer und Biotechnologie-Unternehmen bessere Chancen auf dem Markt: An einem "Biomeeting-Point" können am 8. Oktober zwischen 9 und 18 Uhr Wissenschaftler aus der öffentlichen Forschung, Biotech-Unternehmer und Investoren Kontakte zu geeigneten Partnern knüpfen. Auf der Basis von Sucher- und Anbieter-Profilen werden in Halle 3, Stand F 30, Gespräche organisiert. Das Angebot umfasst auf der einen Seite neue Technologien, Prozesse, Patente und Lizenzen, auf der anderen Dienstleistungen wie Finanzierungen, Produktion, Marketing und Vertrieb. Veranstalter sind das Innovation Relay Centre (IRC) Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und die BioRegioN GmbH.

BioProfile - Wohin führt der Weg?

Um das Spannungsfeld "Europäische Vernetzung von BioRegionen - regionale Spezialisierung" geht es bei der Podiumsdiskussion "BioProfile - wohin führt der Weg?" am 8. Oktober, 14 Uhr, im Tagungsbereich der Halle 1, Saal "Rom". Vertreter des Bundesforschungsministeriums diskutieren dabei mit Sprechern der drei Sieger-Regionen des BioProfil-Wettbewerbs. Zu diesen Siegern zählt auch die Region Braunschweig/Göttingen/Hannover, die ein stimmiges Gesamtkonzept für die Verzahnung von Forschung und Wirtschaft präsentieren konnte.

Biotechnica Award

Schon am Vorabend der Messe, dem 6. Oktober, verkünden die Messegesellschaft und eine Experten-Jury vor geladenen Gästen die Gewinner des "European Biotechnica Award", der in diesem Jahr erstmals verliehen wird. Die BioRegioN ist Sponsor der Abendveranstaltung. Bewerben durften sich kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten, die ungewöhnliche neue Geschäftsideen umgesetzt haben.

Die Aussteller des niedersächsischen Gemeinschaftsstandes in Halle 2, A 14:

bioberufe.de
BioRegioN GmbH, Hannover
Biosphere AG, Wilhelmshaven
Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, Braunschweig
Fachhochschule Hannover
Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven
Friedrich Boldt GmbH, Laatzen
Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF), Braunschweig
Hannover Impuls
Innovation Relay Centre, Hannover
Kompetentzentrum Medizintechnik, Biotechnologie, Messtechnik, Göttingen
Medical Park Hannover GmbH
Meredos GmbH, Bovenden
N & W, Hannover
Schütt Labortechnik GmbH, Göttingen
SEQLAB GmbH, Göttingen
Stolze Sciences and Business Consulting, Hannover
Technische Universität Braunschweig
Tierärztliche Hochschule Hannover
Universität Göttingen
Vakzine Projekt Management GmbH, Braunschweig
VdBiol, München

Kontakt:

Dipl.Biol./Dipl.-Journ.
Hannes Schlender
Forum Funktionelle Genomanalyse e.V.
Inhoffenstraße 7, 38124 Braunschweig
Tel.: 0531-2850-415, Fax: -428
E-Mail: hannes.schlender@bioregion.de

Hannes Schlender | BioRegioN
Weitere Informationen:
http://www.forum-genomanalyse.de

Weitere Berichte zu: Biotechnologie Gemeinschaftsstand Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie