Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starker Messeauftritt für Niedersachsens Life Sciences

29.09.2003


Zur Biotechnica präsentieren sich Forscher und Unternehmer der BioRegioN mit einem Gemeinschaftsstand und zahlreichen Veranstaltungen



Mit einem niedersächsischen Gemeinschaftsstand werden die Unternehmen und Institutionen des Life-Science-Netzwerks BioRegioN vom 7. bis 9. Oktober auf der Biotechnica 2003 in Hannover vertreten sein. Eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die BioRegioN beteiligt ist, wird die größte Biotechnologie-Messe Europas bereichern und mitgestalten.



Eröffnung des Gemeinschaftsstandes

Die niedersächsischen Staatssekretäre für Wirtschaft und Wissenschaft, Joachim Werren und Josef Lange, werden den Gemeinschaftsstand A 14 in Halle 2 am 7. Oktober, 12.30 Uhr, feierlich eröffnen. Zu diesem Anlass lädt die BioRegioN die Messebesucher zu einem mittäglichen Imbiss ein. Dabei besteht Gelegenheit, das neue, geschärfte Life-Science-Profil Niedersachsens in Augenschein zu nehmen. Denn die BioRegioN - das Netzwerk für Ergebnisse - wird bei der Eröffnung des Gemeinschaftsstandes die neue Broschüre "Niedersachsen - Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort für Life Sciences" vorstellen.

Empfang zum Abschluss des ersten Messetages

Zum Abschluss des ersten Messetages bietet die BioRegioN eine besonders angenehme Möglichkeit zur Netzwerkarbeit: Mit freundlicher Unterstützung der Brauerei Gilde laden wir am 7. Oktober um 16.30 Uhr auf dem niedersächsischen Gemeinschaftsstand zu einem frisch gezapften Glas Gilde-Pilsener ein. Mit alkoholfreien Getränken ist auch für Autofahrer gesorgt.

Besuch einer kalifornischen Delegation

Während der gesamten Messe haben Interessierte Gelegenheit, sich mit Vertretern kalifornischer Biotechnologie-Unternehmen zu treffen, die die BioRegioN zusammen mit US-amerikanischen Partnern zur Biotechnica geführt hat. Termine für ein solches Vier-Augen-Gespräch mit einem Mitglied der US-Delegation sollten vorher vereinbart werden. Details zu den einzelnen kalifornischen Unternehmen sind unter www.bioregion.de nachzulesen.

Biomeeting-Point

Kooperationen bedeuten für Existenzgründer und Biotechnologie-Unternehmen bessere Chancen auf dem Markt: An einem "Biomeeting-Point" können am 8. Oktober zwischen 9 und 18 Uhr Wissenschaftler aus der öffentlichen Forschung, Biotech-Unternehmer und Investoren Kontakte zu geeigneten Partnern knüpfen. Auf der Basis von Sucher- und Anbieter-Profilen werden in Halle 3, Stand F 30, Gespräche organisiert. Das Angebot umfasst auf der einen Seite neue Technologien, Prozesse, Patente und Lizenzen, auf der anderen Dienstleistungen wie Finanzierungen, Produktion, Marketing und Vertrieb. Veranstalter sind das Innovation Relay Centre (IRC) Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und die BioRegioN GmbH.

BioProfile - Wohin führt der Weg?

Um das Spannungsfeld "Europäische Vernetzung von BioRegionen - regionale Spezialisierung" geht es bei der Podiumsdiskussion "BioProfile - wohin führt der Weg?" am 8. Oktober, 14 Uhr, im Tagungsbereich der Halle 1, Saal "Rom". Vertreter des Bundesforschungsministeriums diskutieren dabei mit Sprechern der drei Sieger-Regionen des BioProfil-Wettbewerbs. Zu diesen Siegern zählt auch die Region Braunschweig/Göttingen/Hannover, die ein stimmiges Gesamtkonzept für die Verzahnung von Forschung und Wirtschaft präsentieren konnte.

Biotechnica Award

Schon am Vorabend der Messe, dem 6. Oktober, verkünden die Messegesellschaft und eine Experten-Jury vor geladenen Gästen die Gewinner des "European Biotechnica Award", der in diesem Jahr erstmals verliehen wird. Die BioRegioN ist Sponsor der Abendveranstaltung. Bewerben durften sich kleine und mittelständische Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten, die ungewöhnliche neue Geschäftsideen umgesetzt haben.

Die Aussteller des niedersächsischen Gemeinschaftsstandes in Halle 2, A 14:

bioberufe.de
BioRegioN GmbH, Hannover
Biosphere AG, Wilhelmshaven
Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH, Braunschweig
Fachhochschule Hannover
Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven
Friedrich Boldt GmbH, Laatzen
Gesellschaft für Biotechnologische Forschung (GBF), Braunschweig
Hannover Impuls
Innovation Relay Centre, Hannover
Kompetentzentrum Medizintechnik, Biotechnologie, Messtechnik, Göttingen
Medical Park Hannover GmbH
Meredos GmbH, Bovenden
N & W, Hannover
Schütt Labortechnik GmbH, Göttingen
SEQLAB GmbH, Göttingen
Stolze Sciences and Business Consulting, Hannover
Technische Universität Braunschweig
Tierärztliche Hochschule Hannover
Universität Göttingen
Vakzine Projekt Management GmbH, Braunschweig
VdBiol, München

Kontakt:

Dipl.Biol./Dipl.-Journ.
Hannes Schlender
Forum Funktionelle Genomanalyse e.V.
Inhoffenstraße 7, 38124 Braunschweig
Tel.: 0531-2850-415, Fax: -428
E-Mail: hannes.schlender@bioregion.de

Hannes Schlender | BioRegioN
Weitere Informationen:
http://www.forum-genomanalyse.de

Weitere Berichte zu: Biotechnologie Gemeinschaftsstand Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie