Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SAW-Biosensor und Kapillarelektrophorese (CE) Chip

04.09.2003


"Spitzenforschung nutzbar machen!" - Das Forschungszentrum Karlsruhe präsentiert neueste Entwicklungen im Bereich der Analysesysteme für die Biowissenschaften vom 7. - 9. Oktober 2003 auf der BioTechnica auf dem "Produktmarkt Mikrosystemtechnik" der IVAM - Halle 2 Stand A 36.



Hohe Anforderungen in der medizinischen Diagnostik fordern innovative Lösungen bei modernen Analysesystemen. Das Forschungszentrum Karlsruhe nutzt bei der Entwicklung miniaturisierter Analysesysteme die Vorteile der Mikrosystemtechnik kleiner, anspruchsvoller, zuverlässiger und preiswerter zu sein. So ist es möglich, bei nur minimalem Probenbedarf Proteine ohne aufwendiges Markieren in Körperflüssigkeiten nachzuweisen oder komplexe Gemische biologischer Substanzen aufzutrennen.



Ein solches System ist der akustische Oberflächenwellen-Biosensor (surface acoustic wave, SAW-sensor) für den direkten, markierungsfreien Nachweis von Biomolekülen (Proteinen u.a.). Durch das Anlagern der zu untersuchenden Biomoleküle auf der sensitiven Oberfläche wird die Ausbreitung akustischer Oberflächenwellen verändert. Diese Veränderung, ein Maß für die Konzentration der Biomoleküle, wird elektronisch erfasst.

Für die Automatisierung der Messung ist der SAW-Sensor in ein Fluss-System aus mikrofluidischen Elementen integriert. Dieses SAW-Biosensor-System arbeitet mit hoher Selektivität und Sensitivität, so dass die Nachweisgrenze für Proteine 4 pg/mm² beträgt. Für den gleichzeitigen Nachweis verschiedener Bio-Moleküle können einzelne Sensoren zu einem Bio-Array parallelisiert werden, bei dem jede Position einzeln ausgelesen werden kann.

Weitere Analysesysteme für Life-Sciences Anwendungen sind die sogenannten Lab-on-a-Chip-Systeme. Sie enthalten diverse mikrofluidische Komponenten, wie beispielsweise haarfeine Mikrokanäle sowie Mikrovermischer, in denen chemische und biochemische Reaktionen durchgeführt werden können. Ein typisches Beispiel stellt die Kapillarelektrophorese (CE) dar, bei der kleinste Stoffgemische mit Hilfe eines angelegten elektrischen Feldes in ihre Bestandteile aufgetrennt werden. Diese CE-Systeme werden üblicherweise mit den am Forschungszentrum Karlsruhe verfügbaren Mikrofertigungstechniken auf Polymerbasis gefertigt.

Weitere Informationen: Email: mikro@mikro.fzk.de oder Tel. 07247 - 825578

Christina Männel | idw
Weitere Informationen:
http://www.fzk.de

Weitere Berichte zu: Analysesysteme Biomolekül Mikrosystemtechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften

Wellen schlagen

29.06.2017 | Informationstechnologie