Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universität Hannover auf Weltforum für Prozesstechnik vertreten

14.05.2003


Zwei Institute zeigen neueste Forschungsprojekte auf der ACHEMA 2003

In diesem Jahr nehmen zwei Institute der Universität Hannover an der ACHEMA 2003 teil. Das Institut für Technische Chemie wird mit gleich zwei Projekten vertreten sein. Das Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik (ISAH) ist ebenfalls vor Ort und präsentiert sich mit einem Forschungsprojekt.

Die ACHEMA 2003 ist der 27. Internationale Ausstellungskongress für Chemische Technik, Umweltschutz und Biotechnologie. Die in ihrem Fachbereich weltweit größte internationale Messe findet in diesem Jahr vom 19. bis 24. Mai in Frankfurt/Main statt. Alle drei Jahre präsentieren sich hier rund 4.000 Aussteller den über 200. 000 Besuchern. Das Weltforum für Prozessindustrie gilt als die Leitveranstaltung für alle Branchen der stoffumwandelnden Industrien.

Zellwachstumsprozesse unter der Lupe

Im Institut für Technische Chemie ist unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Scheper die Entwicklung eines Online-Lichtmikroskops gelungen. Das Projekt wurde bereits auf der CeBIT 2002 vorgestellt und ist seitdem optimiert und zum Patent angemeldet worden. Mit dem Mikroskop ist es möglich, biotechnologische Kultivierungsprozesse, etwa von Hefezellen bei der Bierherstellung, ohne manuelle Probenahme direkt im Kultivierungsgefäß zu beobachten. Die dadurch erhaltenen Bilddaten lassen sich direkt online auswerten. Für die pharmazeutische Industrie bedeutet das neue Lichtmikroskop eine enorme Arbeitserleichterung. Verschiedene Prototypen werden derzeit einer industriellen Evaluation unterzogen.

Denkmalpflege leichtgemacht: Nachweis schädigender Proteinüberzüge möglich

Mit der Entwicklung eines UV-Fluoreszenzsensors stellt das Institut für Technische Chemie ein weiteres Projekt vor. Das Gerät dient dazu, Proteine in Lösungen oder auf Oberflächen durch Lichtleitertechnik nachzuweisen. Dabei muss noch nicht einmal eine Substratprobe genommen werden. Der Sensor ist robust und tragbar und damit etwa bei der Pflege von Denkmälern flexibel vor Ort einsetzbar. Zeit- und arbeitsintensive Untersuchungen werden erleichtert. Der UV-Sensor wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Texys GmbH entwickelt und ist für die gesamte biotechnologische Branche von Interesse.

Optimierung von Kläranlagen mit neuem Programmsystem

Das Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Abfalltechnik (ISAH) präsentiert auf der ACHEMA 2003 die Weiterentwicklung der Programmsysteme DENIKAplus und DENISIM zur Bemessung, Optimierung und Simulation von Abwasserreinigungsanlagen. Die Software für DENIKAplus ist in reiner Eigenentwicklung am ISAH entstanden und ist als Paket zusammen mit DENISIM besonders in Ingenieurbüros und in der Forschung und Lehre an Hochschulen von großem Nutzen. Der Einsatz von DENIKAplus umfasst sowohl die Neuplanung als auch die Optimierung von Abwasserreinigungsanlagen. Mit DENISIM wird eine echte dynamische Simulation der Anlage ermöglicht. Die Software wird bereits seit 1989 erfolgreich eingesetzt und wird ständig auf den neuesten Stand gebracht.

| Universität Hannover

Weitere Berichte zu: ACHEMA DENIKAplus DENISIM ISAH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

»FLUX-LMDR« will Energieeffizienz von Transformatoren erhöhen

18.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Neues Prüffeld für Fahrzeugtechnik, Elektromobilität und vernetztes Fahren

18.12.2017 | Verkehr Logistik

Internationale Leitlinie der Weltgesundheitsorganisation: Sicher mit Nanomaterialien arbeiten

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie