Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lotusblume als Ideengeber für HighTech-Entwicklung

09.04.2003


Die Hannovermesse hat für diese Woche ihre Tore geöffnet. Wie im letzten Jahr wird auch diesmal am letzten Öffnungstag, Samstag, dem 12. April 2003, Schülern und Studenten mit ermäßigten Eintrittskarten die Möglichkeit geboten, sich über ihre Karrierechancen zu informieren. Diese Chance haben letztes Jahr etwa 30.000 junge Menschen genutzt. Auf der Informationsplattform "Go for HighTech" werden auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge angeboten, so auch der von Professor Dr. Manfred Sellner, der an der Hochschule Wismar, Fachbereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik Biochemie/Biotechnologie lehrt.



Prof. Sellner wird um 11.30 Uhr in Halle 18, im 1. Obergeschoß, Stand L 03 unter dem Titel "Die Lehre der Zukunft- Ökotechnologie/Bionik: Neue Studienwege an der Hochschule Wismar" einen neuen Studiengang vorstellen, der noch in Planung ist. In diesem Studiengang soll vermittelt werden, wie Konzepte und Strategien, die in der Natur vorkommen, in die Technik und in Innovationen umgesetzt werden können. Unter anderem stellt er an einem Werkstück die selbstreinigende Oberflächentechnik der Lotusblume vor. Diese wächst zwar im modrigen Sumpf, erscheint aber mit einer absolut sauberen Blüte; in vielen östlichen Ländern gilt sie als Symbol der Reinheit. Diese Oberflächentechnik wurde bereits von einem Hersteller in eine käufliche Beschichtung umgesetzt, mit der beispielsweise auch Mauerputz gestrichen werden kann. Dabei entstehen sogenannte selbstreinigende Oberflächen, die möglicherweise auch unerwünschten Graffitis die Stirn bieten könnten. Schmierereien, dessen Beseitigung sehr kostenintensiv sind, stellen ein Problem dar, das auch Wismar nicht fremd ist. Die Deutsche Bahn jedenfalls will diese Beschichtung testen.

... mehr zu:
»Oberflächentechnik


Der geplante Studiengang, soll als postgradualer -Studiengang angeboten werden, der nach drei Semestern mit einem Master abschließt. Das bedeutet, dass die Studenten bereits einen Abschluss vorweisen müssen können. Der Studiengang wird interdisziplinär und international ausgerichtet sein. Neben deutschsprachigen Lehrveranstaltungen sollen auch englischsprachige enthalten sein. Erste Studienstrukturen und -inhalte wurden erarbeitet. Bestandteile sollen die Komponenten Energiebionik, Werkstoffbionik, Sensorbionik und Stoffflussbionik sein. Weiterhin wurde mit der Nieklitzer Ökologie- und Ökotechnologie-Stiftung im Landkreis Ludwigslust, NICOL, die von Prof. Dr. Berndt Heydemann geleitet wird, eine Kooperation vereinbart. Dort stehen in einem sehenswerten Erlebnispark zahlreiche Großmodelle und Anschauungsmaterialien für eine ergänzende praktische Ausbildung zur Verfügung.

Dipl.-Ing. Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.mb.hs.-wismar.de/oekotech.html

Weitere Berichte zu: Oberflächentechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics