Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologie zur Leistungsverstärkung für muskelkraftbetriebene Mobile

26.03.2003


Nicht nur Rollstuhlfahrer werden begeistert sein


Thomas Härtel (l) und Dr. Claus-Dieter Wolf (r), Institut für Mechatronik, Volker Fiedler (M), Fiedler Elektromobile-Batterieantriebstechnik GmbH, und Alexander Hilbert (hi), CADsys GmbH, entwickelten einen neuen Antrieb für Rollstühle Foto: Meinhold


"human_power_plus": Chemnitzer Mechatronik-Institut und zwei sächsische Firmen entwickelten Technologie zur Leistungsverstärkung für muskelkraftbetriebene Mobile


Wissenschaftler des Institutes für Mechatronik e.V. an der Technischen Universität Chemnitz zeigen auf der Hannover Messe vom 7. bis 12. April 2003 eine neue Technologie zur Muskelleistungsverstärkung. Gemeint ist damit eine intelligente Steuerung elektrischer Zusatzantriebe für muskelkraftgetriebene Mobile. Beispielsweise kann dank der so genannten "human_power_plus"-Lösung ein Rollstuhl- oder Fahrradfahrer in schwierigem Gelände oder an Steigungen wirkungsvoll unterstützt werden. Für Rollstuhlfahrer bietet diese Lösung noch weitere Vorteile: individuell angepasste Verstärkung des Antriebes an die Leistungsfähigkeit des Nutzers, höherer Bedien- und Nutzungskomfort, weniger Krafteinsatz, größerer Fahrradius, Hilfe bei Rampenauffahrten und eine Gleichlaufunterstützung. Der gemeinsam mit der CADsys GmbH Chemnitz und der Fiedler Elektromobile-Batterieantriebstechnik Hohndorf entwickelte Prototyp eines Hybrid-Rollstuhls wird erstmals auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" in Halle 18 (Stand M16, 1. Obergeschoss) der Öffentlichkeit präsentiert und steht dort für Testfahrten bereit.

Die dem Hybrid-Rollstuhl zu Grunde liegende technische Lösung ist ein klassisches mechatronisches System. Sensoren messen kinematische Kenngrößen zum Bewegungsverhalten wie die Radwinkelgeschwindigkeiten. Eine informationsverarbeitende Einheit analysiert in Echtzeit ständig diese Messwerte. Ermittelt wird daraus auch, ob der Mensch den Rollstuhl mit seiner Muskelkraft antreibt. Aus all diesen Daten wird eine entsprechende diskontinuierliche Leistungsverstärkung berechnet, die durch elektrische Zusatzantriebe realisiert wird.


Der Nachweis der Funktionsfähigkeit dieser im Rahmen eines durch den Freistaat Sachsen geförderten Verbundprojektes entwickelten Technologie erfolgte an einem "intelligenten" Aktivrollstuhl mit elektrischer Leistungsunterstützung mittels batteriebetriebener Scheibenläufermotoren. Die Untersuchungen zu diesem Mensch-Maschine-Umwelt-System wurden fast vollständig simulationsunterstützt mit dem CAD-Werkzeug "Autodesk Inventor Dynamic Simulation Extension", der Mehrkörpersystem-Dynamiksimulation "alaska" und dem biomechanischen dreidimensionalen MKS-Menschmodell "DYNAMICUS" durchgeführt. Darüber hinaus wurde der Rollstuhl unter realen Bedingungen von einem Behinderten getestet.

Weitere Informationen:

Institut für Mechatronik e.V. an der TU Chemnitz,
Reichenhainer Straße 88, 09126 Chemnitz
Telefon 0371 - 531-4671
Fax 0371 - 531-4669
E-Mail ifm@ifm.tu-chemnitz.de

Dipl.-Ing. Mario Steinebach | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-chemnitz.de/ifm

Weitere Berichte zu: Leistungsverstärkung Mechatronik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik