Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Messeneuheit: PTV präsentiert den ersten MMS-Informationsdienst

11.03.2003


Nachrichten plus Bild, Ton und Animation: Nach den Kurznachrichten per SMS (Short Messaging Service) eröffnet jetzt die bunte, klangvolle Welt von MMS (Multimedia Messaging Service) ein enormes Marktpotenzial.

... mehr zu:
»MMS »Messeneuheit »Staumelder

Erstmals auf der CeBIT zeigt die PTV AG dem Publikum, welche Möglichkeiten sich durch MMS als Informationsdienst im Mobilitätsbereich bieten. Mit dem MMS-Staumelder beispiels-weise können Autofahrer aktuelle Verkehrsinfos abrufen - abgestimmt auf ihren persönlichen Aufenthaltsort (Location Based Service).

Die Anwendungen gibt es live zu sehen am Stand H7/D05. MMS überschreitet die Grenzen von SMS und erlaubt, mobile Nachrichten mit multimedialen Funktionalitäten zu erweitern. Grafiken, Animationen, Klänge und Bilder in Fotoqualität können beliebig kombiniert und an Mobiltelefone versendet werden. Insbesondere vor dem Hintergrund neuer Datenübertragungsverfahren wie GPRS oder UMTS kommt diesem neuen Standard eine hohe Be-deutung zu. Mobil bleiben: Staumeldungen per MMS Auch Reisende profitieren von den Möglichkeiten: PTV präsentiert auf der CeBIT eine Messeneuheit: Mobilitätslösungen per MMS. Der Staumelder zeigt den Besuchern exemplarisch, wie man sich als Reisender jederzeit mit aktuellen Verkehrsinfos versorgen kann. Farbige Kartenausschnitte informieren den Anwender detailliert über Verkehrsstörungen auf “seiner” Strecke oder im Umkreis des eigenen Standorts. Verschiedenfarbige Symbole zeigen ihm, ob es sich um einen Stau, Unfall, eine Baustelle oder sonstige Störungen handelt. Darüber hinaus lassen sich Wetter- und zusätzliche ver-kehrsrelevante Informationen einblenden. Die MMS-Nachricht enthält zudem eine Textmeldung mit Informationen über Lage und Art des Verkehrsereignisses. Praktisch für Pendler: Staumeldungen im Abo Service-Anbieter können den Staumelder auch im Abo anbieten. Beispielsweise für Pendler. Wer mit dem Auto regelmäßig die gleiche Strecke fährt, richtet sich im Internet sein persönliches Profil ein. Je nach Bedarf können Straßen oder Regionen für die Zusendung der aktuellen Verkehrsmeldungen in einer MMS ausgewählt werden. Nach Archivierung des Profils erhält der Fahrer immer dann eine MMS, wenn für seine persönliche Auswahl eine Verkehrsmeldung vorliegt.


Viele nützliche Möglichkeiten Zukunftsmusik, an der bereits heute komponiert wird: Auf Basis des MMS-Standards sind weitere Informationsdienste möglich, die Reisenden das Leben erleichtern. Mit einem Radarfallenmelder zum Beispiel erfährt der Anwender vor seiner Fahrt, wo sich auf einer bestimmten Strecke Radarfallen befinden. Die Info erhält er auf Karten und als Text per MMS. Ebenfalls hilfreich ist ein City Guide. Er hilft bei der Orientierung in fremden Städten und zeigt dem Anwender, wo sich Hotels, Kinos oder touristisch interessante Stätten in seiner Nähe befinden. Ganz komfortabel als Location Based Service, der gewünschte Infos im Umkreis seiner aktuellen Position auf einer farbigen Karte darstellt. Die Technologie “dahinter” Der Staumelder basiert auf der ptv mobility platform.

Die offene und modulare Plattform stellt ein komplettes Framework für die einfache Realisierung innovativer Mobilitätsdienste bereit - zum Beispiel über MMS. Herzstück der Plattform sind die ptv eServer. Sie bieten Geo-Basisfunktionen, wie Mapping, Routing oder Nächstensuche. Außerdem umfasst die Plattform vorkonfigurierte Applikationsmodule, Content-Quellen mit digitalisiertem Kartenmaterial, touristisch interessante Informationen, Verkehrsinfos und Wetterdaten. Standardisierte SOAP XML-Schnittstellen und fertige Schnittstellenmodule gewährleisten die einfache Integration in bestehende System-landschaften. Die marktführenden PTV-Technologien kommen bei Diensten zum Einsatz, die von Serviceprovidern schließlich dem Endkunden angeboten werden.

Kontakt:

Infoline: +49-721-9651-0
Email: mobility@ptv.de

PTV Planung Transport Verkehr AG
Stumpfstr. 1
D-76131 Karlsruhe
Kristina Stifter
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49-721-9651-0
Telefax: +49-721-9651-684
Email: kristina.stifter@ptv.de

Kristina Stifter | PTV AG
Weitere Informationen:
http://www.ptv.de

Weitere Berichte zu: MMS Messeneuheit Staumelder

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

nachricht IVAM-Produktmarkt „High-tech for Medical Devices“ auf der COMPAMED 2017
18.10.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik