Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fingerabdruck auf Chipkarte sorgt für mehr Sicherheit

05.03.2003


Winter AG und Dermalog GmbH realisieren Speicherung biometrischer Daten auf Smart Cards

Vorstellung auf der CeBIT 2003


Das Bezahlen mit Bankkarten könnte bald vollständig vor Missbrauch geschützt sein. Dafür sorgt eine Innovation aus einem Gemeinschaftsprojekt der Winter AG, einem der führenden Anbieter von Systemen und Chipkarten in Deutschland, sowie der auf Biometrie spezialisier-ten Dermalog Identification Systems GmbH, Hamburg.



Die Winter AG entwickelte eine eigene hochleistungsfähige Chip-Software für den Einsatz bei den so genannten Smart Cards. Dermalog verfügt über eine einzigartige Technik der Fingerabdruck-erkennung und- verarbeitung mittels hocheffizientem Rechenverfahren. Mit ihrer Innovation, die die Winter AG und Dermalog GmbH im Rahmen der CeBIT erstmals in Deutschland vorstellen werden, können biometrische Daten nun direkt auf dem Prozessorchip der Karte gespeichert werden und sind so vor externer Manipulation geschützt. Smart Cards mit implementiertem Fingerabdruck deutlich sicherer als bislang übliches PIN-Verfahren Derzeit sind Smart Cards meist mit einer so genannten "Personal Identification Number" (PIN) verknüpft. Die Krux dabei: Der rechtmäßige Karteneigentümer wird nicht eindeutig identifiziert. Denn die PIN kann bewusst oder unbewusst an Dritte weiter gegeben werden. Dem Missbrauch beim Bezahlen mit der Bankkarte ist damit Tür und Tor geöffnet. So vermeldete das Bundeskriminalamt zwischen 1998 und 2001 bei EC-Karten einen Anstieg von Betrugsfällen um jeweils mehr als 100 Prozent auf rund 50.000 .

... mehr zu:
»Dermalog »Fingerabdruck


Das neue Verfahren von Winter und Dermalog ersetzt das Prozedere mit dem PIN-Code wie folgt: Am Terminal schiebt der Kartenbesitzer die Smart Card wie gehabt ein. Auf der Smart Card sind jetzt die Daten des persönlichen Fingerabdrucks gespeichert. Am Terminal befindet sich bei diesem Verfahren dann zusätzlich ein Sensor, auf dem der Kartenbesitzer seinen Fingerabdruck hinterlässt. Nun wird dieser Fingerabdruck mit dem auf der Karte gespeicherten verglichen, im Fachjargon heisst dieser Vorgang Matching-On Card. Der Vergleich findet auf der Smart Card statt. Der auf dem Chip gespeicherte Fingerabdruck ist verschlüsselt und verlässt den Chip niemals. Durch den Vergleich auf dem Chip wird die Identität eindeutig festgestellt, dass der Kartenbesitzer, dass der Kartenbesitzer auch der rechtmäßige Karteneigentümer ist. "Der Missbrauch ist bei diesem Matching-Verfahren ausgeschlossen," so Franz Schiederer, Vorstand Marketing bei der Winter AG. Auch der Komfort ist bei dieser Methode deutlich verbessert. Die Eingabe und das Merken der Zahlenkombination entfällt.

Auch zeitlich liegt das Matching-On-Card mit einer Aktionszeit von circa 0,3 Sekunden im Rahmen der bei einer PIN üblichen Transaktionszeit. Zudem lässt sich die Karte in unterschiedlichen Hardware-Umgebungen problemlos einsetzen, da bei der Umsetzung die relevanten Normen und Standards berücksichtigt wurden (ISO 7816-11). Damit "Matching On Card" bald das Zahlen mit dem geliebten Plastikgeld vollkommen sicher macht, sind nun insbesondere die Banken gefordert. "Wir hoffen, dass die Finanzinstitute noch in diesem Jahr die Weichen in Richtung der sicheren Smart Cards stellen," so Franz Schiederer. Dann müssen sich Kartenbetrüger schon bald nach einem neuen Betätigungsfeld umsehen.

CeBIT-Besucher können diese Innovation auf dem Stand der Winter AG (Halle 17, Stand D57 ) sowie der Dermalog Identification Systems GmbH ( Halle 17, Stand C31/12) erstmals live testen.

Ansprechpartner:
Franz Schiederer,
Winter AG
Sprecher des Vorstands
Tel.: 08142 / 303 129
franz.schiederer@winter-ag.com

Susan Hoffmeister-Byrne,
Winter AG Marketing & IR
Tel.: 08142 / 303 285
susan.hoffmeister@winter-ag.com

Ansprechpartner für die Presse:
Reglindis Pfeiffer
Weber Shandwick
Tel.: 089 / 380 179 - 16
rpfeiffer@webershandwick.com

| ots

Weitere Berichte zu: Dermalog Fingerabdruck

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungen

Transferkonferenz Digitalisierung und Innovation

22.01.2018 | Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
Weitere B2B-VideoLinks
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

22.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Forschungsteam schafft neue Möglichkeiten für Medizin und Materialwissenschaft

22.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus mit zwei Gesichtern

22.01.2018 | Architektur Bauwesen