Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Module für Dokumentkollektionen

24.02.2003


XML-Workbench: interaktive Entwicklungsumgebung



Die neueste Version 3.0 ihrer javabasierten XML-Engine Infonyte-DB präsentiert die Infonyte GmbH auf der CeBIT-Messe als Partner am Fraunhofer-Stand. (CeBIT Hannover, 12.-19. März 2003, Halle 11, Fraunhofer-Stand A14, Bereich "Verteilte Systeme", Arbeitsplatz 8). Sie steht auch als Testversion unter www.infonyte.de zum kostenfreien Herunterladen bereit.

... mehr zu:
»Dokumentkollektion »Infonyte »XML


Die aktuelle Version der Infonyte-DB enthält eine Reihe neuer Module zur Unterstützung von Dokumentkollektionen und benutzerdefinierten Indexstrukturen sowie die brandneue XML-Workbench als eine interaktive Entwicklungsumgebung für die Bearbeitung, Abfrage, Transformation und Publikation großer XML-Dokumente. Infonyte ist ein Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Publikations- und Informationssysteme IPSI. XML (Extensible Markup Language) ist ein Standard zur maschinen- und anwendungsunabhängigen Strukturierung von Daten.

Höhere Performance als relationale Datenbanksysteme

Bisher wurden zur Verarbeitung grosser XML-Datenmengen typischerweise relationale Datenbanksysteme eingesetzt, die den komplexen und vernetzten Dokumentenstrukturen von XML architekturbedingt kaum gewachsen sind. Die Infonyte-Engine hingegen wurde gezielt für den Umgang mit XML ausgelegt und unterstützt direkt alle gängigen XML-Standards wie die W3C-DOM Schnittstelle, XML-DTDs, XML-Namespaces, XPath, XSLT, XQL und JAXP. Infonytes XML-Engine zeichnet sich durch ihre schlanke und skalierbare Implementierung aus. Durch intelligentes Speichermanagement können auch in Handhelds und Smartphones mit wenigen Megabyte Hauptspeicher sehr große XML-Dokumente verarbeitet werden. Namhafte Kunden setzen Infonyte bereits erfolgreich in Anwendungssystemen und Produkten in den Bereichen Technische Dokumentation, Content Management, Abrechnungs- und Finanzdatenverarbeitung und mobile Informationsverarbeitung ein.

Der Kern der Infonyte-Engine ist das PDOM-Format, ein kompaktes und indiziertes Binärformat für die native Speicherung von XML-Daten. Jedes wohlgeformte XML-Dokument kann verlustfrei in das PDOM-Format umgewandelt werden. Häufige Funktionen wie XML-Filter oder Linkverarbeitung lassen sich durch die internen Indexstrukturen des PDOM besonders effizient realisieren.

Thomas Klement, Leiter des XML-Kompetenzzentrums beim Fraunhofer-IPSI, erklärt: "Mit der neuen Version 3.0 ist Infonyte ein großer Wurf bei skalierbaren XML-Systemen gelungen. Durch den kleinen Footprint und die konsequente Java-Nutzung lassen sich schlanke XML-Browser ebenso wie hochskalierbare, verteilte Serversysteme aufbauen."

Fraunhofer-Institut
Integrierte Publikations- und
Informationssysteme IPSI
Dolivostraße 15, 64293 Darmstadt

Michael Kip | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipsi.fraunhofer.de
http://www.infonyte.de
http://xml.ipsi.fhg.de

Weitere Berichte zu: Dokumentkollektion Infonyte XML

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten