Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Premiere: der Consel Port Replikator - einfacheres mobiles Arbeiten durch neuartige Steckerleiste

19.02.2003


Premiere auf der CeBIT 2003: Erstmals präsentiert Consel Kofferlösungen den neuen Consel Port Replikator. Die Eigenentwicklung des Herstellers aus dem hessischen Langgöns-Dornholzhausen macht die Arbeit mit der neuen Generation der mobilen Arbeitsplätze von Consel noch einfacher.



Das Prinzip ist ebenso einfach wie genial: Der Port Replikator stellt dem Besitzer eines mobilen Consel-Arbeitsplatzes sämtliche gängigen Anschlüsse über ein einziges Kabel und auf einer Steckerleiste zur Verfügung: drei USB-Ports, ein COM-Port, PS- und LPT-Anschluss - alles auf kleinstem Raum untergebracht und für den mobilen Menschen einfach zugänglich. Eingesteckt wird der Replikator am USB-Anschluss des Notebooks.

... mehr zu:
»Consel »Notebook »Replikator


Entscheidende Vorteile des Port Replikators:

  • Höhere Ausfallsicherheit durch Schutz der Steckverbindungen am Notebook, da alle Schnittstellen über einen einzigen USB-Port angeschlossen sind.
  • Will der Anwender das Notebook aus dem Consel Koffer herausnehmen, braucht er lediglich zwei Kabel herauszuziehen: Strom und den USB-Anschluss des Consel Port Replikators.

  • Da der Port Replikator aus einem einzigen Bauteil besteht, ist im Fall der Fälle die Wartung oder Fehlersuche wesentlich einfacher, und dadurch schneller und kostengünstiger möglich.
  • Der mit dem Port Replikator ausgestattete mobile Arbeitsplatz wird noch leichter, da der bisherige Kabelbaum entfällt.

Consel-Geschäftsführer Karl-Hermann Harfst: „Unsere Erfahrung ist die Erfahrung unserer Kunden. Und deren tägliche Praxis zeigt: Wer seinen mobilen Arbeitsplatz richtig und vollwertig einsetzt - und zu diesem Zweck sind unsere Lösungen ja geschaffen - der benötigt auch immer wieder externe Hardware. Das war bisher zwar auch möglich aber im Handling nicht sehr komfortabel. Der Consel Port Replikator hingegen macht den Anschluss von Peripheriegeräten für den Nutzer ausgesprochen einfach.“

Die neue Generation der mobilen Arbeitsplätze, mit denen Consel zur CeBIT an den Start geht, zeichnet sich aber nicht nur durch den Port Replikator aus. So hat Consel durch die Integration von Bluetooth-Modulen die mobile Kommunikationsfähigkeit des Anwenders weiter verbessert und zugleich das derzeit leichteste mobile Büro geschaffen. Karl-Hermann Harfst: „Durch Optimierung an vielen Stellen und durch die Bluetooth-Integration konnten wir das Gewicht der aktuellen Consel-Komplettlösungen unter sieben Kilogramm drücken. Das ist bei dieser Funktionalität wegweisend.“


Consel auf der CeBIT
Halle 2, Stand A43



Kontakt:
CONSEL. Kofferlösungen GmbH
Karl-Hermann Harfst
Tel.: 06447 - 92060-30
mobil: 0172 - 697 4468
Messe: 0511 - 89 564-98
Mail: karl.harfst@consel.de

Herbert Grab | digit media
Weitere Informationen:
http://www.consel.de

Weitere Berichte zu: Consel Notebook Replikator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik