Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cebit: Die Bauhaus-Universität wieder mit zwei Medienentwicklungen

10.02.2003


12. März bis 19. März, Halle, Stand B26


"The PinWorldProject"
"Der Virtual Showcase und seine Anwendung in der Paläontologie"

... mehr zu:
»Interface »Paläontologie »Showcase


"The PinWorldProject"

PinWorld ist eine innovative mobile Anwendung aus dem Bereich Interface Design der Medienfakultät. Mobile Information ist das große Thema unserer Zeit, einzig der wirkliche Nutzen in Form neuartiger Anwendungen lässt auf sich warten.

Der Ansatz der Arbeit im "mobile Lab" war daher zunächst sehr konzeptuell, welche Information brauch man wirklich unterwegs? Welchen Sinn macht der vernetzte öffentliche Raum?

PinWorld ist eine raumbezogene open source Community. Zentrales Element ist der Zettel, der als geocodierte Information überall hinterlassen werden kann. Per "Drop Funktion" lässt man seine handgeschriebene Nachricht einfach fallen, dort wo sie für jemand anders von Interesse sein kann. Nachrichten wie "hier donnerstags gute Jazzabende" sind auch für Touristen von Interesse, weiterhin kann jeder dem Zettel seine Meinung hinzufügen. Die community macht es möglich, nach Zetteln eines bestimmten Autors zu suchen oder sie zu bewerten. PinWorld fördert die Diskussion im öffentlichen Raum und kann per GPS weltweit eingesetzt werden. Der erste Zettel soll bereits auf Feuerland gesichtet worden sein.

Kontakt:
Fakultät Medien
Professur Interface Design
Prof. Dr. Geelhaar
Telefon: 03643-583763
Fax: 03643-583806
jens.geelhaar@medien.uni-weimar.de

Dipl.-Ing. Jens Wille
Telefon: 03643-583761
Fax: 03643-583806
jens.wille@medien.uni-weimar.de


"Der Virtual Showcase und seine Anwendung in der Paläontologie"

Der Virtual Showcase repräsentiert eine neuartige, multimediale Präsentationsplattform, die im Museumsumfeld ihren Einsatz finden soll.

Das Display ermöglicht es mittels einer innovativen Spiegeloptik, stereoskopische Computergrafik dreidimensional innerhalb des Vitrineninnenraums darzustellen. Somit können reale und virtuelle Ausstellungsstücke von mehreren Benutzern gleichzeitig und von allen Seiten betrachtet werden.

Zusammen mit dem international führenden Witmer Labor für Anatomie und Paläontologie der Ohio University wurde eine erste Präsentation für den Virtual Showcase entwickelt, die mit Hilfe von digitalen Erzähltechniken die Rekonstruktion des Schädelgewebes von Deinonychus - einem fleischfressenden

Fakultät Medien
Professur Systeme der virtuellen Realität
Prof. Dr. Föhlich, Dr. Bimber
Telefon: 03643-583732 Telefon: 03643-583724
Fax: 03643-583709 Fax: 03643-583709
bernd.froehlich@medien.uni-weimar.de oliver.bimber@medien.uni-weimar.de

Reiner Bensch M.A | idw
Weitere Informationen:
http://idnet1.medien.uni-weimar.de

Weitere Berichte zu: Interface Paläontologie Showcase

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Analytica 2018 – „World of Temperature“
14.02.2018 | JULABO GmbH

nachricht Come together: Gemeinsam zur optimalen Mischbauweise
14.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics