Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cebit: Die Bauhaus-Universität wieder mit zwei Medienentwicklungen

10.02.2003


12. März bis 19. März, Halle, Stand B26


"The PinWorldProject"
"Der Virtual Showcase und seine Anwendung in der Paläontologie"

... mehr zu:
»Interface »Paläontologie »Showcase


"The PinWorldProject"

PinWorld ist eine innovative mobile Anwendung aus dem Bereich Interface Design der Medienfakultät. Mobile Information ist das große Thema unserer Zeit, einzig der wirkliche Nutzen in Form neuartiger Anwendungen lässt auf sich warten.

Der Ansatz der Arbeit im "mobile Lab" war daher zunächst sehr konzeptuell, welche Information brauch man wirklich unterwegs? Welchen Sinn macht der vernetzte öffentliche Raum?

PinWorld ist eine raumbezogene open source Community. Zentrales Element ist der Zettel, der als geocodierte Information überall hinterlassen werden kann. Per "Drop Funktion" lässt man seine handgeschriebene Nachricht einfach fallen, dort wo sie für jemand anders von Interesse sein kann. Nachrichten wie "hier donnerstags gute Jazzabende" sind auch für Touristen von Interesse, weiterhin kann jeder dem Zettel seine Meinung hinzufügen. Die community macht es möglich, nach Zetteln eines bestimmten Autors zu suchen oder sie zu bewerten. PinWorld fördert die Diskussion im öffentlichen Raum und kann per GPS weltweit eingesetzt werden. Der erste Zettel soll bereits auf Feuerland gesichtet worden sein.

Kontakt:
Fakultät Medien
Professur Interface Design
Prof. Dr. Geelhaar
Telefon: 03643-583763
Fax: 03643-583806
jens.geelhaar@medien.uni-weimar.de

Dipl.-Ing. Jens Wille
Telefon: 03643-583761
Fax: 03643-583806
jens.wille@medien.uni-weimar.de


"Der Virtual Showcase und seine Anwendung in der Paläontologie"

Der Virtual Showcase repräsentiert eine neuartige, multimediale Präsentationsplattform, die im Museumsumfeld ihren Einsatz finden soll.

Das Display ermöglicht es mittels einer innovativen Spiegeloptik, stereoskopische Computergrafik dreidimensional innerhalb des Vitrineninnenraums darzustellen. Somit können reale und virtuelle Ausstellungsstücke von mehreren Benutzern gleichzeitig und von allen Seiten betrachtet werden.

Zusammen mit dem international führenden Witmer Labor für Anatomie und Paläontologie der Ohio University wurde eine erste Präsentation für den Virtual Showcase entwickelt, die mit Hilfe von digitalen Erzähltechniken die Rekonstruktion des Schädelgewebes von Deinonychus - einem fleischfressenden

Fakultät Medien
Professur Systeme der virtuellen Realität
Prof. Dr. Föhlich, Dr. Bimber
Telefon: 03643-583732 Telefon: 03643-583724
Fax: 03643-583709 Fax: 03643-583709
bernd.froehlich@medien.uni-weimar.de oliver.bimber@medien.uni-weimar.de

Reiner Bensch M.A | idw
Weitere Informationen:
http://idnet1.medien.uni-weimar.de

Weitere Berichte zu: Interface Paläontologie Showcase

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten