Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Qualität für E-Learning: Fraunhofer IESE auf Learntec 2003

29.01.2003


Das Fraunhofer IESE präsentiert E-Learning-Lösungen auf der Fachmesse Learntec, 4. bis 7. Februar 2003 in Karlsruhe. Demonstriert werden u.a. ingenieurwissenschaftlich fundierte Ansätze des "Blended Learning" zur kollaborativen Wissensvermittlung, Just-in-Time-Weiterbildungsstrategien für Softwarefirmen sowie das anbieterneutrale Internetportal "Virtuelle IKT-Akademie Rheinland-Pfalz" mit speziell entwickeltem Konzept zur Qualitätssicherung und Evaluation der Lerninhalte. Zu finden sind die Experten des Fraunhofer IESE in der Gartenhalle am Stand 352 sowie am 7. Februar auch im Kongresszentrum in der Stadthalle, Hans-Thoma-Saal.



Der Einsatz von Multimedia in der betrieblichen Weiterbildung lohnt sich nur, wenn Technik und Inhalte einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen werden. Experten des Kaiserslauterer Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering (IESE) zeigen auf der Fachmesse Learntec in Karlsruhe vom 4. bis 7. Februar 2003, welche Methoden an ihrem Institut entwickelt worden sind, um die Qualität von E-Learning zu gewährleisten. An einem konkreten Beispiel aus dem Gebiet Weiterbildung für Softwareentwickler wird demonstriert, wie fortgeschrittene Technik und traditionelle Lehrverfahren optimal im Sinne des Blended Learning verbunden werden können. Im Rahmen der Entwicklung eines "Qualifizierungsbaukasten Objektorientierte Softwareentwicklung" entstand am Fraunhofer IESE ein Online-Kurs, der kollaboratives Lernen ermöglicht. Er ist ein Musterbeispiel für die ingenieurwissenschaftlich fundierte Entwicklung eines E-Learning-Produktes, das höchsten Ansprüchen hinsichtlich Einsetzbarkeit, Verfügbarkeit und Lernergonomie entspricht.



Informationen über die E-Learning-Angebote des Fraunhofer IESE gibt es an zwei Orten: dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft in der Gartenhalle, Standnummer 352 und der Wissensinsel "Analyse, Auswahl von Tools, Content, Qualitätskriterien und Qualitätssicherung" in der Stadthalle, Stand 132, am Freitag, 7. Februar.

Weiterbildung "Just-in-Time"
Der auf der Learntec vorgestellte E-Learning-Kurs "UML interaktiv für Entwurfsingenieure" ist ein beispielhaftes Online-Tutorial, das Grundkenntnisse moderner Softwareentwicklung vermittelt. Er entstand vor dem Hintergrund einer aktuellen Mangellage in der Softwareindustrie. Technische Erfordernisse erzwingen die Einführung modellbasierter Entwicklungsverfahren. Es fehlt jedoch an entsprechend qualifiziertem Personal. Da auf dem Arbeitsmarkt nicht genügend Fachkräfte bereitstehen, kann die Qualifikationslücke nur durch betriebsinterne Schulungen geschlossen werden. In dieser Situation sind Lernverfahren gefragt, die sich in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Die Bildungsinhalte sollten in kleinen Paketen angeboten werden und möglichst jederzeit zur Verfügung stehen. Der Lernaufwand sollte schnell zum Erfolg führen.

Vor dem Hintergrund dieses Bedarfs wurde am Fraunhofer IESE speziell für Softwareunternehmen eine Weiterbildungsstrategie nach dem Motto "just-in-time" entwickelt. Lerninhalte wurden weitgehend modularisiert und auf Hypermedia-Dokumenten abgebildet. Somit wird dem Lernenden der Zugriff aus verschiedenen Perspektiven ermöglicht. Technische Voraussetzungen sowohl zum individuellen als auch gemeinschaftlichen Lernen in einer verteilten Arbeitsumgebung wurden geschaffen. Zusätzlich wurden Präsenzlehrangebote integriert, die den Bedarf nach persönlicher Interaktion abdecken. Coaching unterstützt den Lernenden in seinem Lernfortschritt. Eine Prüfung bildet den Schlussstein. So entstand ein Qualifizierungsbaukasten, der den modernen didaktischen Ansatz des Blended Learning mit den besonderen Anforderungen von Softwareunternehmen nach einer umfassenden Unterstützung bei Planung und Umsetzung von Qualifikationsmaßnahmen verbindet.

Der Online-Kurs "UML interaktiv für Entwurfsingenieure" ist ein wesentlicher Baustein dieses Qualifizierungssystems. Besuchern der Learntec wird auf dem Stand des Fraunhofer IESE (im Rahmen des Gemeinschaftsstandes der Fraunhofer-Gesellschaft, Gartenhalle, Standnummer 352) dieser Kurs in methodischer und technischer Hinsicht erläutert. Darüber hinaus wird lebensnah vorgeführt, wie kollaboratives Lernen am PC funktioniert. In einer simulierten Lernsituation kann der Besucher selbst ausprobieren, wie man direkt am Arbeitsplatz die UML-Technik erlernen kann, im Online-Dialog mit Kollegen und Tutoren.

Qualitätssicherung für Weiterbildung
Weitere Informationen, speziell zum Thema Qualitätssicherung in virtuellen Lehr-Lern-Szenarien, vermitteln Fachleute des Fraunhofer IESE auf der Wissensinsel "Analyse, Auswahl von Tools, Content, Qualitätskriterien und Qualitätssicherung" in der Stadthalle, Stand 132, am 7. Februar. Hier präsentiert sich die virtuelle IKT-Akademie via-it, ein vom Land Rheinland-Pfalz und der Europäischen Union gefördertes Projekt. Unter der Federführung des Fraunhofer IESE wird im Rahmen dieses Vorhabens das Ziel verfolgt, Weiterbildungsangebote zu Themen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in einem Internetportal anbieterneutral zu bündeln. Besonderen Wert legt die Virtuelle IKT-Akademie Rheinland-Pfalz dabei auf die Qualität der angebotenen Maßnahmen. Eigens hierfür wurde ein Konzept zur Qualitätssicherung und Evaluation von Lerninhalten erarbeitet und erprobt.

Welche Ansätze für die Bewertung und Zertifizierung von
E-Learning-Content derzeit existieren, worin Stärken und mögliche Probleme bestehen und wie via-it diese lösen wird, dazu geben die Fraunhofer-Fachleute Anbietern von
IT-Weiterbildungsmaßnahmen gerne Auskunft. Aber auch der Endnutzer kann sich Rat holen, wenn er zum Beispiel wissen will, wie er selbst Weiterbildungsangebote beurteilen kann.

5.268 Zeichen (inklusive Leerzeichen)
Wir bitten um ein Belegexemplar. Vielen Dank.

Kontakt:

Dipl.-Inform. Petra Steffens
Fraunhofer IESE
Tel.: 06301 / 707-160
Fax: 06301 / 707-200
E-Mail: steffens@iese.fhg.de

Petra Steffens | idw
Weitere Informationen:
http://www.iese.fhg.de/Press_Media/learntec2003/
http://www.iese.fhg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Die Chancen der Digitalisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement: vitaliberty auf der Zukunft Personal 2017
19.09.2017 | vitaliberty GmbH

nachricht Fraunhofer CSP präsentiert Neuheiten auf der EU PVSEC
18.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle

20.09.2017 | Veranstaltungen

7000 Teilnehmer erwartet: 69. Urologen-Kongress startet heute in Dresden

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20.09.2017 | Informationstechnologie

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

20.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Frühwarnsystem für gefährliche Gase: TUHH-Forscher erreichen Meilenstein

20.09.2017 | Energie und Elektrotechnik