Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MEDICA 2002: Zukunftskonzepte, Design und Informationen

21.11.2002



Zukunftskonzept: telemedizinische, häusliche Gesundheitsversorgung

Häusliche Gesundheits- und Pflegeversorgung verspricht auf Basis von telemedizinischen Anwendungen die Lebensqualität von Risikopatienten, von chronisch Kranken und von Pflegebedürftigen kostenneutral zu verbessern - darüber sind sich die Experten einig. Mitentscheidend für den Erfolg solcher Versorgungsmodelle ist jedoch ein einfacher organisatorischer und technischer Aufwand und die Einbettung in die üblichen Abläufe des Gesundheitssystems. Wie ein solches "e-Homecare"-Konzept aussehen kann, stellt im Rahmen der Sonderschau MEDICA MEDIA (Halle 16) das Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik vor. Ein aktuelles Pilotprojekt bezieht sich zum Beispiel auf die telemedizinische Schlaganfallnachsorge. In einem aktuellen Feldversuch im Großraum Berlin wird gemeinsam mit niedergelassenen Ärzten und Patienten ausgetestet, inwieweit sogar die Behandlung von Sprach- und Gedächtnisstörungen in ein telematisches Nachsorgekonzept integriert werden kann.


Fraunhofer Institut IBMT, Tel. 06894-9800, MEDICA MEDIA, Halle 16

Designer-Stethoskop von 3M und Bang & Olufsen (mit Digitaltechnik)

Um ein digitales Stethoskop (Abhörgerät für Herz und Lunge) von besonderer Klangqualität und mit guter Optik zu entwickeln, haben sich die Firmen 3M und Bang & Olufsen zusammengetan. Herausgekommen ist ein Instrument, welches in kaum steigerbarer Klarheit Klänge wiedergeben kann. Per integrierter Infrarotschnittstelle lassen sich die Aufnahmen auch noch auf einen PC überspielen und in einer elektronischen Patientenakte abgespeichern. Und ist sich der Arzt nicht genau sicher hinsichtlich seines Befundes, kann er schnell via Email-Verand der Klang-Datei noch einen Kollegen im Rat bitten.

3M, Tel. 0211-947-1371, Halle 6 F 06

MEDICA Kongress: Informationsveranstaltungen für Patienten

Etablierter Bestandteil des MEDICA Kongresses sind schon seit Jahren die kostenfreien Informationsveranstaltungen für Patienten am Samstag (23.11.2002). Sie bieten konkrete Hilfestellung in Bezug auf häufige Krankheiten für Betroffene und Angehörige. Themen sind in diesem Jahr u. a. manisch-depressive Erkrankungen, der richtige Umgang mit Flugangst, chronische Darmentzündungen, Tinnitus oder etwa auch die naturheilkundliche Immuntherapie bei Erkankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie bei Allergien. Die Veranstaltungen beginnen zum Teil um 10:00 Uhr oder ab 14:30 Uhr. Der genaue Veranstaltungszeitpunkt und -ort kann abgerufen werden über die Veranstaltungsdatenbank im Internet: www.medica.de. Ebenfalls abrufbar ist eine komplette Programm-Übersicht zum MEDICA Kongress.

Neues Patientenüberwachungssystem beschleunigt die Behandlung

IntelliVue heißt ein neues Patientenüberwachungssystem, dass alle vom Arzt bei der Visite benötigten Informationen aus anderen Klinikbereichen (z. B. Laborwerte, Arzneimittelverordnungen) auf einen Bildschirm direkt am Patientenbett liefert - ohne die Überwachung lebenswichtiger Daten zu unterbrechen. Ein zweiter Netzwerkanschluss etwa für ein Arzt-Notebook wird nicht benötigt. Denn es können unterschiedliche Anwendungen auf dem Monitor gleichzeitig kontrolliert werden. Der Arzt behält also wichtige Überwachungsdaten im Blick, auch wenn er gerade eine andere Anwendung auf dem Bildschirm geöffnet hat. IntelliVue koordiniert also die unterschiedlichsten Software-Anwendungen (verschiedener Hersteller), wie sie in einer Klinik verwendet werden.

Philips Medizin Systeme, Tel. 01805-76 72 22, Halle 10 A 22

Weitere Innovationen der Aussteller oder Termine von Veranstaltungen im Rahmen der MEDICA 2002 können recherchiert werden über das Internetportal www.medica.de.

Pressekontakt:
Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA 2002
Martin-Ulf Koch
Tel. 0211-4560-444
FAX 0211-4560-8548
Email: KochM@messe-duesseldorf.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.medica.de

Weitere Berichte zu: Informationsveranstaltung MEDICA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED-Produktionsanlage aus einer Hand
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Egal wie klein sie sind, die uns im Alltag umgebenden Dinge sind dreidimensional: Salzkristalle, Pollen, Staub. Selbst Alufolie hat eine gewisse Dicke. Das...

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nierentransplantationen: Weisse Blutzellen kontrollieren Virusvermehrung

30.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zuckerrübenschnitzel: der neue Rohstoff für Werkstoffe?

30.03.2017 | Materialwissenschaften

Integrating Light – Your Partner LZH: Das LZH auf der Hannover Messe 2017

30.03.2017 | HANNOVER MESSE