Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MEDICA 2002: Zukunftskonzepte, Design und Informationen

21.11.2002



Zukunftskonzept: telemedizinische, häusliche Gesundheitsversorgung

Häusliche Gesundheits- und Pflegeversorgung verspricht auf Basis von telemedizinischen Anwendungen die Lebensqualität von Risikopatienten, von chronisch Kranken und von Pflegebedürftigen kostenneutral zu verbessern - darüber sind sich die Experten einig. Mitentscheidend für den Erfolg solcher Versorgungsmodelle ist jedoch ein einfacher organisatorischer und technischer Aufwand und die Einbettung in die üblichen Abläufe des Gesundheitssystems. Wie ein solches "e-Homecare"-Konzept aussehen kann, stellt im Rahmen der Sonderschau MEDICA MEDIA (Halle 16) das Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik vor. Ein aktuelles Pilotprojekt bezieht sich zum Beispiel auf die telemedizinische Schlaganfallnachsorge. In einem aktuellen Feldversuch im Großraum Berlin wird gemeinsam mit niedergelassenen Ärzten und Patienten ausgetestet, inwieweit sogar die Behandlung von Sprach- und Gedächtnisstörungen in ein telematisches Nachsorgekonzept integriert werden kann.


Fraunhofer Institut IBMT, Tel. 06894-9800, MEDICA MEDIA, Halle 16

Designer-Stethoskop von 3M und Bang & Olufsen (mit Digitaltechnik)

Um ein digitales Stethoskop (Abhörgerät für Herz und Lunge) von besonderer Klangqualität und mit guter Optik zu entwickeln, haben sich die Firmen 3M und Bang & Olufsen zusammengetan. Herausgekommen ist ein Instrument, welches in kaum steigerbarer Klarheit Klänge wiedergeben kann. Per integrierter Infrarotschnittstelle lassen sich die Aufnahmen auch noch auf einen PC überspielen und in einer elektronischen Patientenakte abgespeichern. Und ist sich der Arzt nicht genau sicher hinsichtlich seines Befundes, kann er schnell via Email-Verand der Klang-Datei noch einen Kollegen im Rat bitten.

3M, Tel. 0211-947-1371, Halle 6 F 06

MEDICA Kongress: Informationsveranstaltungen für Patienten

Etablierter Bestandteil des MEDICA Kongresses sind schon seit Jahren die kostenfreien Informationsveranstaltungen für Patienten am Samstag (23.11.2002). Sie bieten konkrete Hilfestellung in Bezug auf häufige Krankheiten für Betroffene und Angehörige. Themen sind in diesem Jahr u. a. manisch-depressive Erkrankungen, der richtige Umgang mit Flugangst, chronische Darmentzündungen, Tinnitus oder etwa auch die naturheilkundliche Immuntherapie bei Erkankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie bei Allergien. Die Veranstaltungen beginnen zum Teil um 10:00 Uhr oder ab 14:30 Uhr. Der genaue Veranstaltungszeitpunkt und -ort kann abgerufen werden über die Veranstaltungsdatenbank im Internet: www.medica.de. Ebenfalls abrufbar ist eine komplette Programm-Übersicht zum MEDICA Kongress.

Neues Patientenüberwachungssystem beschleunigt die Behandlung

IntelliVue heißt ein neues Patientenüberwachungssystem, dass alle vom Arzt bei der Visite benötigten Informationen aus anderen Klinikbereichen (z. B. Laborwerte, Arzneimittelverordnungen) auf einen Bildschirm direkt am Patientenbett liefert - ohne die Überwachung lebenswichtiger Daten zu unterbrechen. Ein zweiter Netzwerkanschluss etwa für ein Arzt-Notebook wird nicht benötigt. Denn es können unterschiedliche Anwendungen auf dem Monitor gleichzeitig kontrolliert werden. Der Arzt behält also wichtige Überwachungsdaten im Blick, auch wenn er gerade eine andere Anwendung auf dem Bildschirm geöffnet hat. IntelliVue koordiniert also die unterschiedlichsten Software-Anwendungen (verschiedener Hersteller), wie sie in einer Klinik verwendet werden.

Philips Medizin Systeme, Tel. 01805-76 72 22, Halle 10 A 22

Weitere Innovationen der Aussteller oder Termine von Veranstaltungen im Rahmen der MEDICA 2002 können recherchiert werden über das Internetportal www.medica.de.

Pressekontakt:
Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA 2002
Martin-Ulf Koch
Tel. 0211-4560-444
FAX 0211-4560-8548
Email: KochM@messe-duesseldorf.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.medica.de

Weitere Berichte zu: Informationsveranstaltung MEDICA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise