Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fraunhofer-Institut auf der Medica 2002: elektronische Homecare für die telemedizinische, häusliche Gesundheitsversorgung

14.11.2002


Häusliche Gesundheitsversorgungskonzepte auf Basis von Telematik versprechen in vielfältiger Weise die Gesundheit und Lebensqualität von Risikopatienten, von chronisch Kranken und Pflegebedürftigen kostenneutral oder kostensparend zu verbessern.

... mehr zu:
»Gesundheitsversorgung

Mitentscheidend für den Erfolg und die Nachhaltigkeit solcher Versorgungsmodelle ist vor allem ihre effiziente Einbettung in die Gesundheitssysteme und in deren Arbeitsabläufe sowie der organisatorische und technische Aufwand der damit verbundenen Servicekonzepte.

Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik (IBMT) und sein Kompetenzzentrum für miniaturisierte Monitoring- und Interventionssysteme MOTIV präsentieren auf der Medica 2002 modulare e-homecare-Systeme für die telemedizinische, häusliche Gesundheitsversorgung, die aus nationalen und europäischen F&E-Projekten hervorgegangen sind und erfolgreich in Pilotversuchen eingesetzt werden.


Für die telemedizinische Schlaganfallnachsorge entwickelte das Fraunhofer IBMT mit Partnern die sogenannte PGS Homecare-Plattform, mit der in der Pilotstudie "Schlaganfall-Teleservice Saar" die Machbarkeit einer telemedizinischen, von niedergelassenen Ärzten erbrachten Nachsorge bei bestimmten Schlaganfallkollektiven gezeigt wurde. In einem nachgeschalteten, aktuellen Feldversuch des MOTIV-Projektes "Telemom" im Großraum Berlin-Brandenburg wird ergänzend evaluiert, wie therapeutische Leistungen wie die Behandlung von Sprach- und Gedächtnisstörungen in das telematische Nachsorgekonzept integriert werden können.

Im F&E-Projekt "TOPCARE" des EU-Forschungsprogrammes Information Society Technology entwickelte das Fraunhofer IBMT mit einem europäischen Konsortium eine e-Homecare-Plattform, die insbesondere Call-Center-basierte Servicekonzepte unterstützt. Die Telematik-Plattform stellt eine zentrale Netzpatientenakte bereit, auf die über Intranet/Internet per Webbrowser zugegriffen wird. Für den Patienten wurde die sogenannte Haustelematikbox entwickelt, die medizinische Meßgeräte beteiligter Firmen drahtlos anbindet und an telemedizinische Zentren weiterleitet. In mehreren Pilotstudien wird die Plattform von den Industriepartnern bei Heimbeatmungspatienten und bei Patienten mit Coagulationstherapien bzw. Infusionstherapien erprobt.

Das Fraunhofer IBMT zeigt diese e-Homecare-Systeme auf der Medica, 20.-23. November 2002, Düsseldorf, auf der Sonderschau MedicaMedia in Halle 16, Gemeinsschaftsstand H05/H06.

Ansprechpartmer:
Dipl.-Inform. Stephan Kiefer
Tel.: 06894/980-156
Email: stephan.kiefer@ibmt.fraunhofer.de

Dipl.-Phys. Annette Maurer | idw
Weitere Informationen:
http://www.ibmt.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Gesundheitsversorgung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie