Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Special Effects In Plastics

27.10.2002


Wednesday 6th November



09.00 Registration and Welcome Coffee

... mehr zu:
»BASF


10.00 Welcome and Introduction to Special Effects 2002

SESSION 1: ADDING VALUE WITH SPECIAL EFFECTS

10.05 Total Plastics Consumption, End-Uses and Applications, the Need and Relative Importance of all Finishing Effects and Techniques
Françoise Pardos, Pardos Marketing, France

10.35 Special Effects and Colour – A Designers Tale
Mike Ellams, Emsa Group, UK

11.05 An Overview of Special Effects in Disposable and Durable Plastics
Mir L. Ali, Ferro Corporation, Plastics Colorants Division, USA

11.35 Coffee Break - sponsored by BASF AG

12.00 Engineering Thermoplastics: When Fashion Meets Function
Eric Ruiz, GE PLASTICS Europe, The Netherlands

12.30 Finishing Touch
Nicholas Mirval, Pankhurst Design and Development (PDD), UK

13.00 Lunch

SESSION 2: SPECIAL PIGMENTS AND COLOURANTS

14.30 Special Effect Pigments in Plastics – Colour and Functionality
Gerhard Pfaff and Sylvia.Rosenberger, Merck KGaA Pigments Division, Germany


15.00 Liquid crystal Effect Pigments - A new effect pigment technology allowing innovative colour options and easy processing
Jörg Heinlein, Wacker Chemie GmbH, Germany

15.30 Goiochromatic Colour Variable Pigments
Gert Langanke, BASF AG, Germany

16.00 Coffee Break - sponsored by BASF AG

16.30 Effectively Aluminium; Some Novel Effects from Aluminium-Based Pigments
Steven Kerr, Silberline Ltd., Scotland

17.00 Enhanced Visual Impact of Effect Pigments in Multi-Layer Extruded Films
Doreen Becker, Engelhard Corporation, USA

17.30 Creating Special Effect Masterbatches – Closing the Gap between Effect Pigment Manufacturers and Plastic Converters
Johannes Suschnig, Gabriel-Chemie Gesellschaft mbH, Austria

18.00 End of Day One

19.00 CONFERENCE DRINKS RECEPTION



Special EffectsIn Plastics The Fusion of Design and Technology6-7 November 2002, Berlin, Germany

Conference Programme

Thursday 7th November

08.30 Coffee

SESSION 3: MATERIALS THAT MAKE THE DIFFERENCE

09.00 Goldbronze Pigments for Colouring Plastics
Martin Schaal, Eckart GmbH & Co.KG, Germany

09.30 New Design Opportunities with Value Added Specialty Polymers based on ABS.
Peter Wolf, BASF AG, Germany

10.00 Visual and Tactile Effects with TPVs’
Claude Maurel, Advanced Elastomer System SA/NV, Belgium

10.30 Coffee Break – sponsored by BASF AG

11.00 Silicone additives to give soft feel effects in waterborne coatings
Jane Chappelle and Ms Angela Cackovich, Dow Corning Ltd, UK

11.30 Styrenic Polymers & Copolymers: Practical Special Effects
Richard Speir, NOVA Chemicals, Switzerland

12.00 WoodtruderTM system for extrusion of Wood Fiber Polymer Composites
Gerhard Folie, Crompton Davis Standard GmbH, Germany

12.30 Lunch


SESSION 4: ADDING SPECIAL FILMS AND PROTECTIVE LAYERS

14.00 Selecting and Designing The Right Permanent Antistat Solution For Your Application
Urs Hirt, Ciba Specialty Chemicals, Switzerland

14.30 Anti-Scratch-Resistance Coating for Polymers in Nanotechnology
Manfred Büchel, MB Netconsult GmbH i.Gr., Germany

15.00 Real Textures Real Quick! - The Development of an Optimised Process Chain for Rapid Tooling with In Mould Decoration
Nick Osborn, Swift Technologies Limited, UK

15.30 Conference Close



|

Weitere Berichte zu: BASF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften