Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intergeo 2008

11.09.2008
Von MS Virtual Earth oder Küstenmonitoring über Laserscanning und Digitalisierung bis zu 3D-Anwendungen oder dem GPS-Spiel: Im INTERGEO Fokus Park werden Neuerungen und zukünftige Marktentwicklungen greifbar gemacht

Auf der INTERGEO, der weltweit größten Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement vom 30. September bis 2. Oktober in Bremen, spiegelt sich im Fokus Park (ehem. Fokus-Forum) die Vielfältigkeit der Branche wider.

Hier in Halle 6, Stand 6.828, der Messe Bremen, in der die ausstellenden Unternehmen die zusätzliche Plattform nutzen, um auf aktuelle Anforderungen und Lösungen aller Wirtschaftsbereiche hinzuweisen, findet der Messebesucher die Entsprechung aus seinem Spezialgebiet. Während die Referenten an den Vormittagen in Deutsch MS Virtual Earth (Mittwoch) oder unter dem Banner GMES (Globale Überwachung für Umwelt und Sicherheit) am Messe-Donnerstag beispielsweise Maritime Sicherheit und Küstenmonitoring zum Thema machen, sind die Nachmittagsveranstaltungen an den drei Tagen als Internationales Forum vorwiegend in englischer Sprache ausgestaltet. Die Besucher der Fachmesse können dieses Plus an Wissenstransfer direkt und kostenfrei nutzen.

Im Internationalen Forum vermittelt der Referent des Unternehmens Autodesk die Auffassung, dass sich heutige Bauvorhaben und Infrastrukturmaßnahmen durch eine nachhaltige Gestaltung auszeichnen und umweltorientiert sein sollten. Die Building Information Modeling (BIM)-Technologie hilft Architekten, (Stadt-)Planern und Bauingenieuren, eine bessere Welt zu schaffen. Am Beispiel zweier Kundenprojekte wird die "Nachhaltigkeitsinitiative" verdeutlicht. Dabei stehen weniger die Produkte als vielmehr die Kunden im Mittelpunkt.

Nicht zuletzt die Forderung nach immer größerer Wirtschaftlichkeit bei steigender Leistungsfähigkeit hat die Anforderungen an Lidar-Systeme kontinuierlich geprägt. Der Experte in Sachen Laservermessung von Optech Inc. zeigt die aktuellen Trends im Kontext der historischen Veränderungen luftgestützter Datenerfassung auf.

Demgegenüber hat Intermap Technologies die Datenerfassung für Nextmap Europe abgeschlossen. Das ambitionierte länderübergreifende 3D-Kartierungsprogramm, das hochauflösende Höhenmodelle und orthorektifizierte Bilder in einem einheitlichen Maßstab für ganz Westeuropa bereitstellt, schafft die Basis für die Entwicklung zahlreicher Applikationen und Lösungen für unterschiedliche Industrien und Märkte, wie bei der INTERGEO in Bremen im Internationalen Forum gezeigt wird.

Während die Expertin aus Italien das Produkt von Menci Software ZScan vorstellt, eine 3D-Scanning-Methode, die ohne Laserscanner auskommt, da die Modelle direkt von Digitalbildern generiert werden, gehen die Referenten gleichwohl auf die Besonderheiten von hyperspektralen Reflexionsdaten oder flugzeuggestützten Spektroradiometermessungen und die Kombination der so gewonnenen Daten mit jenen auf Basis anderer Messtechniken ein.

Ferner ist die Übergangsfrist für die Umsetzung der europäischen Norm (DIN EN 13508-2) in nationales Recht als einheitliches, europäisches Kodiersystem für die Zustandserfassung von Entwässerungssystemen abgelaufen, weiß der Experte der Barthauer Software GmbH. Doch der Wunsch nach Globalisierung setze sich hier wohl (noch) nicht durch, weshalb das Festhalten an den vertrauten Inspektionskürzeln womöglich ratsam ist.

Als ein Pionier und „first market mover im Bereich virtueller 3D-Systeme fand maila-push einen interessanten Titel für den Fokus Park: ",Fisch sucht Fahrrad': Die Nutzung von Geoinformationen für 3D-Anwendungen im B2C-Bereich".

Wiederum anders originell bringt das urban team aus Bremen, spezialisiert auf Location Based Services, die Besucher auf Trapp - in Bewegung nämlich. Bei der FastFoot Challenge wird zum GPS-Spiel (45 Minuten Spieldauer, Teilnahmegebühr 10 Euro) eingeladen, bei dem sich 5 Teams à drei Personen auf die Suche nach "X" begeben. Spielfeld ist Bremen, und per GPS-Handy entdecken die Teilnehmer ihre eigenen Wege durch die Innenstadt, lernen dabei ihre Spielgefährten kennen, kombinieren, taktieren oder folgen einfach ihrer Intuition. Ziel ist es, sich dem "X"-Team bis auf mindestens 50 Meter zu nähern. Zurück am Ausgangspunkt verläuft das Spiel noch einmal auf der Satellitenkarte von Bremen Revue. Jetzt können alle Spieler aus der Vogelperspektive verfolgen, wer wo wann wie gelaufen ist und an welcher Stelle sich das Spiel entschieden hat. Um Voranmeldung wird gebeten: intergeo@fastfoot.mobi

Die INTERGEO 2008 findet vom 30. September bis 2. Oktober 2008 in Bremen statt. Weitere Informationen unter www.intergeo.de. Veranstalter der INTERGEO ist der DVW e. V.

Pressekontakt:
HINTE Marketing & Media GmbH
Hannah Steffen
Fon: +49 (0)721/831 424-460
E-Mail: hsteffen@hinte-marketing.de

Hannah Steffen | HINTE Marketing & Media GmbH
Weitere Informationen:
http://www.intergeo.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie