Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moderne Kommunikation von Tankstellengeräten

08.09.2008
PTB präsentiert Schnittstellen-Technologie auf der Automechanika 2008

Kommunikation - beispielsweise über die aktuellen Spritpreise - findet an Tankstellen nicht nur zwischen Kunden und Kassierern statt.

Auch die einzelnen Geräte einer Tankstellenanlage stehen in regem Austausch miteinander: Die Preisanzeige muss unter Umständen mehrmals täglich über die Änderungen der Preise informiert werden und stimmt sich mit der Anzeige an der Zapfsäule ab, die Tankfüllstandsmessung gibt Auskünfte über den aktuellen Tankinhalt und die Zapfsäule tauscht sich mit dem Kassensystem aus.

Damit dieser rege Datenaustausch erreicht wird, muss die Vernetzung der einzelnen Elemente problemlos funktionieren - zusammenstecken und fertig. Ermöglicht wird das durch die in einer Kooperation mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) entwickelten Schnittstellentechnologie EPSI (European Petrol Station Interface).

Vom 16. bis 21. September 2008 besteht die Möglichkeit, sich auf der Automechanika in Frankfurt am Main über die technischen Hintergründe und Fähigkeiten des Systems zu informieren.

Um die Schnittstellen der Geräte unterschiedlicher Hersteller zu standardisieren, entwickelten die PTB und die Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V. (DGMK) in einem gemeinsamen Forschungsprojekt die Schnittstellentechnologie EPSI. Es handelt sich dabei um eine einfache, herstellerunabhängige und durchgängig nutzbare Schnittstellen- und Vernetzungstechnologie für den gesamten Tankstellenbereich. EPSI wurde als offener Standard in einer Normenreihe niedergelegt und ist für alle Interessenten frei zugänglich.

Durch die verbesserte Schnittstellen-Standardisierung haben Tankstellenbetreiber große Vorteile. Der Einsatz des offenen EPSI-Standards sorgt für Zukunftssicherheit der Investitionen bei Neubau, Umrüstung oder Nachrüstung von Tankstellen. Tankstellenbetreiber können bei der Anschaffung des Tankstellen-Equipments eine sehr viel flexiblere Auswahl treffen und müssen sich nicht auf einen einzigen Hersteller festlegen, damit die Kommunikation auf ihrer Tankstelle funktioniert. Einzelkomponenten können so müheloser ausgetauscht und die Anlagen besser modernisiert werden.

Die erste Tankstelle mit EPSI-Technologie ging 1995 in Betrieb, inzwischen sind mehrere Tausend mit der EPSI-Technologie ausgestattet. Besonders vorteilhaft ist EPSI auch, weil es sich dabei nicht um ein statisches System handelt. EPSI wird kontinuierlich weiterentwickelt und durch neue technische Möglichkeiten erweitert.

Mitarbeiter der PTB stellen EPSI vom 16. bis zum 21. September 2008 auf der Automechanika in Frankfurt am Main in Halle 10, Ebene 0, Gang C an Stand 04 vor und stehen für alle Fragen zur Schnittstellen-Standardisierung an Tankstellen zur Verfügung.

Weitere Informationen:
o Die Automechanika im Internet
http://automechanika.messefrankfurt.com/frankfurt/de/home.html
o Epsi im Internet www.epsi.org
Ansprechpartner in der PTB:
Dr. Norbert Zisky,
Tel.: (030) 3481-7624, norbert.zisky@ptb.de
Jörg Neumann,
Tel.: (030) 3481-7626, joerg.neumann@ptb.de

Imke Frischmuth | idw
Weitere Informationen:
http://www.ptb.de/
http://automechanika.messefrankfurt.com/frankfurt/de/home.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie