Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

LIGNA HANNOVER 2009: Ressourceneffizienz ist zentrales Leitthema bei Forst und Energie

28.05.2008
Forstwirtschaft - Rohstoffe und Technik effizient und nachhaltig nutzen

Auf der Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft, die im nächsten Jahr vom 18. bis 22. Mai wieder in Hannover ausgerichtet wird, spielt das Leitthema "Ressourceneffizienz" eine große Rolle.

Die Forstwirtschaft stellt als erstes Glied der Wertschöpfungskette einen der wichtigsten Bestandteile innerhalb der LIGNA HANNOVER 2009 dar. Sie zeigt, wie Rohstoffe und Technik effizient und nachhaltig genutzt werden können. Insgesamt 1 832 Aussteller haben zur vergangenen LIGNA auf 148 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche ihre Produkte und Dienstleis¬tungen einem weltweiten Publikum vorgestellt.

Die Forstwirtschaft und Forsttechnik belegte 2007 8,9 Prozent der gesamten Netto-Ausstellungsfläche der LIGNA HANNOVER. Von den insgesamt 107 279 Besuchern, davon 45 800 aus dem Ausland, wurden Fachbesucherzuwächse aus den Branchen Forst- und Landwirtschaft, Forsttechnik und mobile Sägewerke in Höhe von 52 Prozent registriert -ein eindeutiges Indiz für die Bedeutung der Forstwirtschaft innerhalb der LIGNA.

Auch 2009 bietet die LIGNA HANNOVER durch die erfolgreiche Verzahnung mit Partnern aus der Forst- und Energiebranche das optimale Messekonzept, da sie die gesamte Wertschöpfungskette entstehender Synergien vom Bereich Forstwirtschaft zu allen Zweigen der Holzbranche abbildet.

Effizienz und Nachhaltigkeit von Ressourcen stehen bei der LIGNA HANNOVER ganz oben auf der Tagesordnung. Dabei geht es nicht nur um den Einsatz des Rohstoffes Holz, oder um den Einsatz von Zeit bei den Herstellern von Holzbearbeitungsmaschinen, sondern auch um die gesicherte Holzversorgung, Ressourcenschonung sowie um den Einsatz von Energie durch eine nachhaltige und effiziente Forstwirtschaft und Forsttechnik. Eine klar definierte fortwährende und effiziente Nutzung von Ressourcen funktioniert nur durch konsequente und erfolgreiche Neuentwicklungen und Lösungen auf dem Gebiet der internationalen Technologien für die Holzernte und -bringung, für Maschinen, Geräte, Werkzeuge und Innovationen zur Lagerung. Im Bereich Sägewerkstechnik werden zukunftweisende Technologien, Innovationen, Produktions¬abläufe, Maschinen und Verarbeitungsmöglichkeiten präsentiert. Neue effiziente Techniken zum Thema Holztransport, Förder- und Lagertechnik sowie Logistik und Maschinen werden beim Thema Transport zu sehen sein. Auch ist Energie aus Holz erneut eines der Schwerpunktthemen der nächsten LIGNA HANNOVER, insbesondere unter dem Aspekt der Ressourceneffizienz.

Zahlreiche Veranstaltungen, Vorträge und Sonderpräsentationen liefern einen wichtigen Beitrag zur Vernetzung und zum Wissenstransfer innerhalb der Branche. Durch die enge Zusammenarbeit mit Ausstellern, Verbänden und Institutionen arbeiten die Veranstalter, Deutsche Messe, Hannover, und VDMA Holzbearbeitungsmaschinen, Frankfurt, ständig an der Weiterentwicklung der LIGNA HANNOVER.

Für den Forstbereich sind derzeit folgende Neuerungen geplant:

Zentralinfo - Der Forstbereich, der im Freigelände und in den Pavillons rund um das EXPO-Dach angesiedelt sein wird, erhält eine zentrale Informationsstelle. Dort werden alle relevanten Angaben zum Schwerpunkt Forst und Energie und speziell auch zu Forstausstellern und innovativen Produkten zu finden sein.

Jobbörse "Nachwuchs" - Auch die Nachwuchsförderung ist auf der LIGNA HANNOVER 2009 ein großes Thema. An fünf Messetagen wird Besuchern die einmalige Chance geboten, sich über Unternehmen zu informieren, Kontakte zu knüpfen und passende neue Berufschancen zu finden.

Neuheitenpavillon - Gründliche Recherche und eine anwenderorientierte Aufbereitung der Neuheiten im Forstbereich werden gemeinsam mit dem Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) aus Groß-Umstadt in einem Neuheitenpavillon anhand von ausgewählten, innovativen Produkten präsentiert.

Anja Brokjans | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ligna.de/presseservice

Weitere Berichte zu: Forsttechnik Forstwirtschaft Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten

18.01.2018 | Energie und Elektrotechnik