Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mini-Teile in Maxi-Stückzahlen

28.05.2008
Seit 1992 ist Parmaco Metal Injection Molding AG Ihr verlässlicher Partner für Metallpulver-Spritzguss, MIM.

Eine umfassende Materialpalette im Stahlbereich, welche von Einsatzstählen über ausdehnungskontrollierte- und weichmagnetische Werkstoffe bis hin zu Edelstahl und sogar Hartmetall reicht, ist als Basis vorhanden.

Durch die eigene Mischerei, in welcher die Materialien aufbereitet werden, sind wir unabhängig von Feedstocklieferanten und können kundenspezifische Material-Neuentwicklungen im eigenen Haus durchführen

Dank frühzeitiger Investitionen in die spezialisierten Betriebsmittel und Anlagen sowie dem Aufbau des nötigen Know Hows ist Parmaco heute in der Lage, microMIM Bauteile zu fertigen. Diese miniaturisierten MIM-Teile zeichnen sich nebst ihrem sehr geringen Gewicht von 0.01 bis 0.3 Gramm vor allem durch höchste Präzision aus.

In diesen Gefielden kann über jeden 1/100 Millimeter diskutiert werden. Nebst engen Toleranzen und einer hohen Genauigkeit, sind speziell die im microMIM produzierbaren hohen Stückzahlen erwähnenswert. Aufträge mit Jahresbedärfen von mehreren Millionen Teilen sind keine Seltenheit.

Verschiedenste Branchen werden beliefert. So fliessen Parmaco MiM-Teile unter anderem in Diagnostik-Instrumente, Sportoptik-Geräte, Elektronik-Bauteile, Elektro-Antriebe, Messgeräte für Heizung sowie Klima und Lüftung, Textilmaschinen, Haushaltgeräte, Schliesstechnik, Schaltersysteme, Wehrtechnik, Kaffeeautomaten, Automobile und Handwerkermaschinen sowie etliche andere Verwendungen.

Unsere Kunden profitieren insbesondere von der nunmehr bald 16-jährigen Erfahrung, welche Parmaco in der Entwicklung und der Produktion von MIM- und microMIM-Teilen ausweisen kann. Dies befähigt uns, zusammen mit unseren Kunden, auch Projekte zur Serienreife zu bringen, an die sich andere Marktbegleiter erst gar nicht heranwagen.

Gerne erarbeiten wir auch für Ihre microMIM Aufgabenstellung einen Lösungsvorschlag, fordern Sie uns heraus.

Willkommen in Karlsruhe

InterPart, Surfacts, MediPart 2008
03. – 06. Juni
Halle 01
Stand 1800
CH - 8376 Fischingen
Fischingerstrasse 75
Tel. +41 71 / 977 21 41
Fax +41 71 / 977 21 22
sales@parmaco.com

René Breitenmoser | Parmaco
Weitere Informationen:
http://www.parmaco.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten