Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reisen Sie mit neuem Heißluftballons

21.05.2008
Neue Isolation setzt Maßstäbe zur Energieeffizienz von Ballonen / Journalistinnen und Journalisten sind am 27. Mai zur Mitfahrt und zum anschließenden Pressegespräch eingeladen

225 Jahre nach dem ersten Menschenflug in der Montgolfière präsentieren Forscher der TU Berlin und die Festo AG zur Eröffnung der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung 2008 in Berlin-Schönefeld einen Heißluftballon der neuen Generation. Der isolierte Festo-Ballon ist der erste kommerzielle Doppelwandballon, bei dem ein winziger Luftspalt von nur wenigen Millimetern dafür sorgt, dass der Energieverbrauch mehr als halbiert wird.

Dieser winzige Luftspalt wird durch den neuartigen und innovativen Membran-Flock-Dämmstoff aerofabríx®[Iso] realisiert. Damit wird der Brennstoffverbrauch des 3.000 Kubikmeter umfassenden und 25 Meter hohen silbrig glänzenden Heißluftballons auf etwa 15 kg Propangas pro Stunde reduziert. Ein bis zwei Propanzylinder können im Betrieb eingespart werden, was Platz für zusätzliche Passagiere schafft. Weniger Brennstoffverbrauch bedeutet auch weniger Lärm - nur einmal pro Minute muss der 4 Megawatt Brenner mit der Leistungsfähigkeit eines Kleinkraftwerks für ein bis zwei Sekunden betätigt werden.

99 Jahre nach der ersten Internationalen Luftfahrtausstellung (ILA) in Frankfurt am Main ist nun wieder ein Ballon auf dieser Luftfahrtmesse zu sehen. Journalisten und Medienvertreter sind zur offiziellen Jungfernfahrt eingeladen, um sich auf besonders sanfte Art in die Lüfte zu erheben, noch bevor die Tore der ILA öffnen:

... mehr zu:
»Dämmstoff »Isolation
Zeit: am Dienstag, dem 27. Mai, um 7.00 Uhr
Ort: Südgelände Flughafen Berlin-Schönefeld, 12529 Schönefeld
Der Ballon wird auf einer Rasenfläche neben dem Bus-Terminal und dem ILA-Bahnhof aufgebaut werden. Der Parkplatz für die Presse ist gleich daneben (Anreise: www.ila2008.de/ila2008/publikum/anreise2.cfm, Lageplan: www.tu-berlin.de/?id=35579)
Bitte melden Sie sich bis Montag, 26. Mai, 12.00 Uhr per E-Mail bei Ramona Ehret, TU Berlin, Presse- und Informationsreferat, E-Mail ehret@tu-berlin.de wenn Sie Interesse haben, schon am frühen Morgen in die Lüfte zu gehen.
Das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/
(Medieninformation Nr. 111)
Die Jungfernfahrt kann nur bei gutem Wetter stattfinden. Sie werden von uns informiert, wenn zum Beispiel aufkommender Wind dies nicht zulässt. Bitte geben Sie deshalb bei Ihrer Anmeldung unbedingt Ihre Handynummer an.

Auf die Einzelheiten der Ballon-Technik und des Dämmstoffs und auf die Fragen der Medienvertreterinnen und -vertreter wird in einem gesonderten Pressetermin am gleichen Tag, um 10.30 Uhr, am TU-Stand 260 in Halle 7a eingegangen. Hierzu laden wir Sie ebenfalls recht herzlich ein.

Die aerofabríx Isolation ist der weltweit leichteste und wirksamste Dämmstoff. Über die Anwendungen im Ballonbau hinaus kann der neue Dämmstoff zur Isolation von Luftfahrzeugen oder auch von Membranbauten eingesetzt werden.

Mit dem isolierten Ballon zeigt Festo eine weitere innovative Entwicklung für die "Leichter als Luft"-Fahrt im Rahmen des "Air in Air"-Eventmarketings. Festo präsentiert sich im Bereich des Event-Marketings ebenso innovativ und energieeffizient wie im Kernkompetenzfeld der industriellen Automation mit pneumatischen und elektrischen Antrieben. Bei entsprechendem Wetter wird der Ballon auch auf der Freifläche am ILA-Bahnhof ausgestellt bzw. betrieben.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Dr. Alexander Bormann, Institut für Luft- und Raumfahrt, Fachgebiet Luftfahrzeugbau und Leichtbau, Tel.: 0163/6910919, E-Mail: alexander.bormann@tu-berlin.de

Markus Fischer, Festo AG & Co. KG, Tel.: 0711/3473880, E-Mail: fish@de.festo.com, Internet: www.festo.com/de/ballooning

"EIN-Blick für Journalisten" - Serviceangebot der TU Berlin für Medienvertreter:
Forschungsgeschichten, Expertendienst, Ideenpool, Fotogalerien unter:
www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608
Weitere Informationen:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/
http://www.ila2008.de/ila2008/publikum/anreise2.cfm
http://www.tu-berlin.de/?id=35579
http://www.festo.com/de/ballooning

Dr. Kristina R. Zerges | idw
Weitere Informationen:
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

Weitere Berichte zu: Dämmstoff Isolation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie