Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Paralellkinematischer LBF® Rad-Straßensimulator bildet Laststandards realitätsnah ab und verkürzt Versuchzeit

05.05.2008
Das Fraunhofer LBF unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka präsentiert mit dem vollkinematischen Rad-Straßensimulator die Weiterentwicklung seiner weltweit patentierten zweiaxialen Radprüftechnologie auf der Automotive Testing Expo in Stuttgart.

Das neue Prüfstandskonzept bildet die Radlasten in allen Freiheitsgraden des Fahrzeugs realitätsnah ab und ermöglicht umfassende Versuchzeitverkürzung gegenüber realen Tests auf Versuchsstrecken. Vorgestellt wird auch die aktualisierte Simulationssoftware LBF®.DAP, mit der komplexe Versuche unter Beibehaltung der charakteristischen Beanspruchungsprofile bis auf ein Drittel der ursprünglichen Versuchszeit verkürzt werden können.

Für Entwicklungsingenieure gehören experimentelle und virtuelle Testtechnologien beim Design und Herstellung neuer Fahrzeuge und Komponenten zu den Standardverfahren, um Sicherheit, Qualität, Lebensdauer und Umweltverträglichkeit von Automobilen nachhaltig zu verbessern. In der Konstruktion wie in der Produktion gilt es den Vierklang aus Leichtbau, Zuverlässigkeit sowie Kosten- und Ressourcenoptimum anzustreben sowie durch Versuchszeitverkürzung Entwicklungsprozesse zu beschleunigen.

„Das Konzept der vollkinematischen Radprüfeinrichtung stellt eine völlig neue Generation von Radprüfstand dar, die ganz in der Tradition der patentierten ZWARP-Prüfstände steht, die jedoch eine weiter verbesserte Güte der Laborsimulation für Pkw-Räder und -Naben anbieten.", sagt Rüdiger Heim, Leiter des Kompetenzcenters Rad, Nabe, Welle am Fraunhofer LBF.

... mehr zu:
»Rad-Straßensimulator

Die besonderen Merkmale des Rad-Straßensimulators liegen in der für Radprüfeinrichtungen neuartigen Parallelkinematik, sowie in der direkt an den elektromotorischen Antrieb angeflanschten Innentrommel. Die Hexapod-Plattform für die Aufnahme von Rad und Nabe erlaubt die gesteuerte translatorische und rotatorische Bewegung des Rades in allen relevanten Freiheitsgraden und damit eine bisher unerreichte Flexibilität in der Nutzung aller standardisierten Lastprogramme wie beispielsweise die des Fraunhofer LBF, dem Arbeitskreis Räder (AKR) sowie SAE International.

Ferner zeigen Forscher des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF auch Weiterentwicklungen etablierter Standardprüftechnologien sowie individuell angepasste wie beispielsweise Testmethoden zur:

- Charakterisierung, Prüfung von Elastomerkomponenten,
- Last- /Beanspruchungsanalysen mittels Fahrbetriebsmessungen
- Prüfung von Anhängerkupplungssystemen,
Die neuen Testtechnologien ermöglichen hierbei eine realitätsnähere und effizientere Prüfung von Standardbauteilen sowie speziell für neue Werkstoffe und Komponenten entwickelte und angepasste Verfahren und Methoden. Bei der Reduzierung von Entwicklungszeiten und Herstellungskosten sowie bei der Verbesserung der Produktlebensdauer, des Gebrauchswertes, der Gewichtsoptimierung und der Erhöhung der Betriebssicherheit spielen virtuelle Simulationsmodelle eine entscheidende Rolle. Oliver Ehl, Geschäftsführer der S&S GmbH, einem Spin-off Unternehmen des Fraunhofer LBF, das individuelle Softwarelösungen zur Struktur- und Systemanalyse entwickelt, hat gemeinsam mit dem LBF und Industriepartnern eine Methode erarbeitet, um die vielfältigen und komplexen Wirkungszusammenhänge zwischen den Parametern der Radlebensdauer (Belastung, Reifen, Geometrie, Material) zu erfassen und in einem rechnergestützten Rad-Modell zu bewerten. „Eingebunden in unsere Software LBF®.WheelStrength, kann die Betriebsfestigkeitsbewertung des Rades bereits in der Vorentwicklung erfolgen. Gleichzeitig erlaubt das virtuelle Modell die Formoptimierung bereits vor Anfertigung der ersten Prototypen. Das verkürzt Entwicklungszeiten und zeigt wo gezielt Verbesserungen vorgenommen werden können.“, so Ehl.

Über weitere Anwendungsfelder neuer Testtechnologie in der Automobilindustrie informieren die Fraunhofer-Forscher in kurzen Fachvorträgen in Halle 1, Stand 1956. Leitexponat ist ein Rennwagen, eine Leihgabe des TU Darmstadt Racing Teams, an dem die experimentellen und virtuellen Prüftechnologien in der Automobilindustrie veranschaulicht werden.

Anke Zeidler-Finsel | Fraunhofer LBF
Weitere Informationen:
http://www.lbf.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: Rad-Straßensimulator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Medica 2017 – TU Kaiserslautern präsentiert Fortschritte in der Medizintechnologie
20.10.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Salmonellen als Medikament gegen Tumore

HZI-Forscher entwickeln Bakterienstamm, der in der Krebstherapie eingesetzt werden kann

Salmonellen sind gefährliche Krankheitserreger, die über verdorbene Lebensmittel in den Körper gelangen und schwere Infektionen verursachen können. Jedoch ist...

Im Focus: Salmonella as a tumour medication

HZI researchers developed a bacterial strain that can be used in cancer therapy

Salmonellae are dangerous pathogens that enter the body via contaminated food and can cause severe infections. But these bacteria are also known to target...

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Konferenz IT-Security Community Xchange (IT-SECX) am 10. November 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Magma sucht sich nach Flankenkollaps neue Wege

23.10.2017 | Geowissenschaften

Neues Sensorsystem sorgt für sichere Ernte

23.10.2017 | Informationstechnologie

Salmonellen als Medikament gegen Tumore

23.10.2017 | Biowissenschaften Chemie