Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

L.A.B. Fachmesse und Fachkongress mit neuem Termin im Oktober 2009 Neuer Veranstaltungsort: Birmingham

28.04.2008
L.A.B.
Fachmesse und Fachkongress für
Analyse-, Bio- und Laborgeräte in UK
(27. bis 29. Oktober 2009 – Birmingham)

Nach ihrer Premiere im Herbst 2007 findet vom 27. bis 29. Oktober 2009 die zweite L.A.B. – Fachmesse und begleitender Fachkongress für Analyse-, Bio- und Laborgeräte – auf dem National Exhibition Centre (NEC) in Birmingham statt. Die im Zwei-Jahres-Rhythmus veranstaltete L.A.B. ist die einzige Plattform ihrer Art in Großbritannien für den europäischen Labor- und Analysesektor.

Zur Erstveranstaltung kamen 1.300 Fachbesucher aus 22 Ländern nach London. 88 Aussteller, unter ihnen Marktführer wie Eppendorf, LAUDA Dr. R. Wobser, Buchi UK Ltd., Sotax Horiba, Lancer, Sympatec, AES, Metrohm, Retsch und Erlab, präsentierten die neuesten Produkte und Dienstleistungen der Industrie für Analyse-, Bio- und Labortechnik.

Die L.A.B. richtet sich vor allem an Hersteller und Anwender instrumenteller Analytik aus Industrie, Forschung & Entwicklung sowie an öffentliche Einrichtungen. Pharmazeutische und chemische Industrie, Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie Unternehmen und Behörden im Bereich der Medizin und der Umwelttechnik verwenden Analyse-, Bio- und Laborgeräte. Die Fachmesse wird von einem Fachkongress mit hochkarätigen Sprechern sowie Unternehmenspräsentationen zu relevanten Industriethemen begleitet.

... mehr zu:
»Labortechnik

Organisiert wird die L.A.B. von der Leipziger Messe GmbH. Die ideelle Trägerschaft übernehmen der deutsche Fachverband SPECTARIS, Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e. V., Berlin, und der englische Verband GAMBICA, Association for Instrumentation, Control, Automation & Laboratory Technology in the UK. Außerdem unterstützt wird die L.A.B. durch Fabrilabo, der Genossenschaftskammer der Hersteller und Vertreiber von Laborgeräten in Frankreich.

Sven Behrens, Geschäftsführer von SPECTARIS, sagt: "Der englische Markt ist für die deutschen Hersteller von Analyse-, Bio- und Labortechnik neben Frankreich der Hauptabsatzmarkt in Europa. Und das Marktpotenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft! Mit der L.A.B. in UK unterstützen wir die Firmen deswegen dabei, direkt mit bestehenden und potenziellen Kunden in Kontakt zu kommen."

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH, ergänzt: "In Großbritannien existiert keine vergleichbare Fachmesse für Unternehmen der Analyse-, Bio- und Labortechnik. Die L.A.B. schafft eine wichtige internationale Plattform für die europäische Branche. In Verbindung mit einem hochkarätigen Fachkongress verstärkt die L.A.B. den Wissensaustausch über die aktuellen Themen der Industrie und Wissenschaft.“

Tim Collins, Director Laboratory Technology Sector, GAMBICA, erklärt:
"GAMBICA und die britische Industrie für Labortechnik freuen sich auf die zweite L.A.B. Ihre Premiere in 2007 wurde von der Industrie in Großbritannien mit offenen Armen begrüßt, und wir gehen fest davon aus, dass die kommende Veranstaltung einen weiteren Qualitätssprung vollbringen wird. Das NEC in Birmingham bietet hierfür einen hervorragenden Standort.

Auch weiterhin werden wir den Organisator Leipziger Messe dabei unterstützen, eine erstklassige Fachmesse sowie Fachkongress zu veranstalten.”

Hintergrund:
Der Europäische Markt für Analyse-, Bio- und Labortechnik
Deutschland und Großbritannien sind die größten Handelspartner in Europa.
Jedoch beteiligt sich lediglich ein Bruchteil des britischen Marktes an den internationalen Leitveranstaltungen in Deutschland. Laut einer Studie von SPECTARIS wuchs das Marktvolumen der europäischen Analyse-, Bio- und Laborgerätebranche 2006 um elf Prozent auf 27,8 Milliarden US-Dollar.
Nahezu 30 Prozent verteilten sich dabei auf Deutschland (22 Prozent) und Großbritannien (sieben Prozent). Nach Verbandsangaben stieg der Gesamtumsatz der deutschen Analyse-, Bio- und Laborindustrie um 8,2 Prozent auf 5,76 Milliarden Euro. Die Prognose für 2008 geht von einer Steigerung von sieben Prozent auf 6,13 Milliarden Euro aus. Der Auslandsumsatz betrug im vergangenen Jahr 3,12 Milliarden Euro (+11,4 Prozent). Für 2008 schätzt der Verband einen Zuwachs von acht Prozent auf 3,36 Milliarden Euro.

Hierdurch stiege die Exportquote von 54 Prozent auf 55 Prozent, so die Marktstudie von SPECTARIS.

(Pressefotos von der L.A.B. 2007 können Sie im Internet herunterladen unter
www.lab-uk.de/foto)
Ansprechpartner für die Presse:
Ruth Justen, Pressereferentin
Telefon: +49 (0)341 / 678 81 95
Telefax: +49 (0)341 / 678 81 82
E-Mail: r.justen@leipziger-messe.de
L.A.B. im Internet:
http://www.lab-uk.de
http://www.lab-uk.co.uk
http://www.leipziger-messe.de

Ruth Justen | Leipziger Messe GmbH
Weitere Informationen:
http://www.leipziger-messe.de

Weitere Berichte zu: Labortechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht SYSTEMS INTEGRATION 2018 in der Schweiz thematisiert Bausteine für die industrielle Digitalisierung
20.11.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht IHP präsentiert sich auf der productronica 2017
17.11.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Blasen im Pulsarwind schlagen Funken

22.11.2017 | Physik Astronomie

Sonne ernten auf zwei Etagen – Agrophotovoltaik steigert die Landnutzungseffizienz um über 60 %

22.11.2017 | Energie und Elektrotechnik

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten