Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Interact 2008 bringt Online Marketing Elite nach Berlin

08.04.2008
Bundeswirtschaftsminister Glos eröffnet Branchengipfel im Juni

Zum zweiten Mal veranstaltet das Interactive Advertising Bureau (IAB) Europe einen Kongress, bei dem die gesamte Online Marketing Szene Europas zusammen kommt. Rund 600 Teilnehmer werden zu „Interact 2008“ am 2. und 3. Juni in Berlin erwartet. Die Kongresspanels sind mit hochrangigen Vertretern der europäischen Werbeindustrie, Internet-, Agentur-, und Medienszene besetzt.

Auch die Politik hat ihr Kommen fest zugesagt, so wird Bundeswirtschaftsminister Michael Glos den Kongress am zweiten Tag mit einer Keynote eröffnen. Ihm folgen Jaap Favier (Vice President und Research Director, Forrester Research), Susanne Kunz (Media & Communication Director DACH, Procter & Gamble) und Jay Stevens (Vice President European Operations, MySpace). Organisiert wird der Event vom IAB Germany in Kooperation mit dem Online-Vermarkterkreis (OVK) und dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.

Nach dem äußerst erfolgreichen Auftakt in Brüssel im vergangenen Jahr gibt sich die Online Marketing Szene 2008 ein Stelldichein in der Bundeshauptstadt. Themenschwerpunkte der boomenden Branche an den zwei Tagen sind europäische Online-Marketing- und Markenstrategien, neue Formen der Online-Werbung, die Entwicklung des Nutzerverhaltens und die neuesten Ergebnisse der europäischen Online-Werbestatistik. „Dank der Beteiligung der nationalen IAB-Vertreter aus ganz Europa konnten wir die Studien, Projekte und Referenten sehr sorgfältig auswählen und garantieren so ein sehr hohes fachliches Niveau während der zwei Tage“, so Paul Mudter, Vorsitzender des Online-Vermarkterkreises. So werden neben den bereits genannten Sprechern auch Vertreter von WPP, feste Größen der Internetszene und namhafter Medienhäuser zu Wort kommen. Ausgewählte Case Studies prominenter Marken runden das anspruchsvolle Programm ab.

... mehr zu:
»IAB

Hohes Niveau dank Kooperation der IAB-Vertretungen in ganz Europa

„Wir befinden uns derzeit im Auswahlverfahren der Case Studies“, so Alain Heureux, Präsident des IAB Europe „Die Tatsache, dass wir aus allen Teilen Europas Vorschläge bekommen und dabei vor allem die Kampagnen führender Markenartikler im Gespräch sind, dokumentiert die herausragende Bedeutung der Online-Werbung bei den Big Spendern der Werbeindustrie.“ Das untermauert auch die Zusage von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos, der den Kongress am 3. Juni eröffnen wird. Tags zuvor werden Vertreter der nationalen IABs und der European Interactive Advertising Association (EIAA) in Workshops wichtige, internationale Projekte der Online Marketing Branche wie etwa die internationale Vereinheitlichung der Reichweitenmessung bearbeiten. Die Ergebnisse der aktuellen IAB und EIAA Initiativen werden in öffentlichen Sessions vorgestellt. Das gilt auch für die mit Spannung erwarteten Zahlen der europäischen Werbestatistik des IAB (AdEx).

Vertreter der verschiedenen nationalen Repräsentanzen des IAB aus ganz Europa, von Polen bis zur Türkei und von Italien bis Norwegen werden für ein echtes europäisches Gipfeltreffen der Online Marketing Szene sorgen. Organisiert wird „interact 2008“ durch das IAB Germany, in Deutschland vertreten durch den Online-Vermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. angeschlossen. Neben der aktiven Beteiligung der 15 nationalen IAB Vertretungen und der EIAA, wir die Veranstaltung von der World Federation of Advertisers (WFA) und der European Association of Communications Agencies (EACA). Die Teilnahmegebühren liegen zwischen 675 und 775 Euro. Mitglieder der beteiligten Organisationen erhalten einen Nachlass in Höhe von 100 Euro.

Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Björn Kaspring, Referent Online-Vermarktung
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf, Germany
Tel.: +49 (0)211 60 04 56 -14; Fax: -33
mailto:kaspring@bvdw.org
Presse:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Christoph Salzig, Pressesprecher
Kaistraße 14, 40221 Düsseldorf, Germany
Tel.: +49 (0)211 60 04 56 -0; Fax: -33
mailto:salzig@bvdw.org
www.bvdw.org
Sponsoren der Interact 2008:
Nugg.ad
Medienpartner der Interact 2008:
Horizont
Internet World Business
Werben & Verkaufen
Interactive Advertising Bureau – Europe (www.iabeurope.eu)
IAB Europe is the European trade association for Digital and Interactive Marketing representing its 15 national IABs and some European corporate members. With some 50 staff and more than 3000 members, IAB Europe represents the voice of the industry at national and European level.

IAB Europe is focusing its work on two major areas being public affairs and standardisation. Firstly, legal issues in EU Parliament and Commission become more and more critical for the industry, and IAB Europe is ensuring that the regulator receives the right information.

Secondly, as part of the Digital and Interactive Marketing start to become pan-European driven campaigns, it is important to develop standards and guidelines accepted at national level and applied at European dimension.

IAB Germany (www.bvdw.org)
IAB Germany wird vom Online-Vermarkterkreis (OVK) als das zentrale Gremium der führenden deutschen Onlinevermarkter repräsentiert. Er gehört zum Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW). Ziel des gemeinsamen Auftritts ist es, der Gattung Online noch mehr Gewicht im Markt zu verleihen.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertschöpfungsprozess beteiligten Unternehmen. Der BVDW steht im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverbände etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterstützen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie außerhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die Lösungen der Digitalen Wirtschaft liefert.

Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio für seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern.

Christoph Salzig | BVDW
Weitere Informationen:
http://www.interactcongress.eu
http://www.bvdw.org

Weitere Berichte zu: IAB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Medica 2017 – TU Kaiserslautern präsentiert Fortschritte in der Medizintechnologie
20.10.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben
18.10.2017 | Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Zukunft der Luftfracht

23.10.2017 | Veranstaltungen

Ehrung des Autors Herbert W. Franke mit dem Kurd-Laßwitz-Sonderpreis 2017

23.10.2017 | Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltweit lernen und arbeiten: Rund 80 neue Nachwuchskräfte in der Friedhelm Loh Group

23.10.2017 | Unternehmensmeldung

50-jähriges Jubiläum bei der JULABO GmbH

23.10.2017 | Unternehmensmeldung

DATEV eG beauftragt tisoware

23.10.2017 | Unternehmensmeldung