Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WIN - World of Industry 2008

12.03.2008
  • WIN in zwei Teilen bleibt weiter erfolgreich
  • Hochkarätiges Besucherpublikum festigt den Status der WIN als führende Veranstaltung im eurasischen Wirtschaftsraum
  • 1 408 Aussteller präsentierten ihre Innovationen auf einer internationalen Plattform
  • "Industrial Activities Summit" und viele internationalen Veranstaltungen machen die WIN zu einem perfekten Kommunikationszentrum

Die WIN - World of Industry, Eurasiens führende Industriemesse, schloss ihre Tore am 2. März mit einer Schlussbilanz auf ähnlich hohem Niveau wie im Vorjahr. Die Messe war auch in diesem Jahr als zweiteilige Veranstaltung organisiert und brachte sieben miteinander verbundene Sektoren der Industrieproduktion unter einem Dach zusammen.

Die beiden WIN-Veranstaltungen zählten in diesem Jahr insgesamt 1 408 Aussteller (2007: 1 295) und 120 673 Besucher (2007: 122 565). Dabei stießen sie nicht nur im inländischen Industrieproduktionssektor auf starkes Interesse, sondern zogen auch in hoher Zahl Einkäufer aus dem Ausland an, und zwar aus den unmittelbaren Nachbarländern ebenso wie aus ganz Europa, dem Fernen und Mittleren Osten sowie Amerika.

Die WIN - World of Industry präsentierte folgende Industriebereiche:

... mehr zu:
»WIN

WIN Part 1 (7. bis 10. Februar): MACHINERY '08 (13th Machine Compo­nents and Metal Working Fair), WELDING '08 (8th Joining, Welding and Cutting Technologies Fair), SURFACE TECHNOLOGY '08 (2nd Surface Treatment Technologies Fair) und MATERIALS HANDLING '08 (7th Materials Hamdling and Logistics Fair).

WIN Part 2 (28. Februar bis zum 2. März): OTOMASYON '08 (15th Industrial Automation Fair), ELECTROTECH '08 (9th Energy, Electrical Engineering and Electronic Technologies Fair) und HYDRAULICS & PNEUMATICS '08 (5th Fluid Power Technologies Fair).

Schauplatz beider Veranstaltungsteile war das "TÜYAP Fair, Convention and Congress Center". Hier präsentierten die sieben Industrieproduktions­sektoren ihre innovativen Entwicklungen, neuesten Technologien und wegweisenden Lösungen vor internationalem Publikum. Die Nettoausstellungsfläche beider Veranstaltungen betrug zusammen­gerechnet über 50 000 Quadratmeter.

1 408 Aussteller (Part 1: 602, Part 2: 806) aus 20 Ländern nutzten die WIN dazu, bestehende Kunden zu treffen und neue Geschäftsbeziehun­gen anzubahnen. Der offizielle deutsche Pavillon vereinte über 50 Aus­steller. Daneben eröffneten Pavillons der deutschen Bundesländer Hessen und Niedersachsen sowie Länderpavillons aus Spanien, Südkorea, den Niederlanden, Italien und China neue Geschäftsmöglichkeiten im globa­len Markt und erhöhten dadurch zugleich die Dynamik der Veranstaltung.

Die hohe Anzahl an qualifizierten Besuchern aus 70 Ländern (2007: 65) erwies sich als Hauptgrund für die Entscheidung der Aussteller, im nächsten Jahr wiederzukommen, und trug zur hohen Zufriedenheit aller Beteiligten bei. Mit Unterstützung von über 40 nationalen und in­ternationalen Vereinigungen wie auch der Handelskammern der Nach­barländer konnten Handelsdelegationen und Besucher ihre Geschäftsbe­ziehungen zu zahlreichen Herstellern und Anbietern aus der Türkei und allen Ländern der Welt auf- und ausbauen.

Zum ersten Mal fand in diesem Jahr das spezielle Seminarprogramm "Eurasian Business Partner" statt. Diese Veranstaltung, die der Förderung des Investitionsaustauschs zwischen Europa sowie west- und mittelasischen Ländern diente, stieß auf starke internationale Resonanz. Das Programm soll in den kommenden Jahren fortgesetzt und inhaltlich erweitert werden.

Der "Industrial Activities Summit" präsentierte Konferenzen, Seminare, Foren, Podiumsdiskussionen, Workshops sowie Unternehmenspräsentati­onen und bot dafür zahlreiche internationale Experten auf, die die sieben miteinander verbundenen Bereiche Automation, Elektrotechnik, Maschi­nen, Fördertechnik, Schweißtechnik, Oberflächenbehandlung und Hydraulik & Pneumatik repräsentierten.

Die nach dem Vorbild der weltweit führenden Industrieschau "HANNOVER MESSE" konzipierte WIN - World of Industry wird auch 2009 wieder als zweiteilige Veranstaltung stattfinden:

WIN Part 1 vom 5. bis 8. Februar 2009

WIN Part 2 vom 27. Februar bis zum 2. März 2009.

Tanja Gerhardt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: WIN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie