Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TESTED DEVICE goes online! - Fraunhofer IPA auf der CleanRooms Europe 2008 in Stuttgart

03.03.2008
Das Reinraum-Prüfzentrum des Fraunhofer IPA, deutschlandweit einziger und zudem unabhängiger Anbieter von Untersuchungen in Reinräumen der Luftreinheitsklassen ISO 1-7 nach ISO 14644-1, präsentiert sich vom 11. bis 13. März nicht nur als Ideeller Träger und Aussteller der CleanRooms Europe 2008 sondern übernimmt den Vorsitz von zwei Themenbereichen im Konferenzprogramm.

Dr. Johann Dorner wird den Bereich "Fertigungsmethoden Solartechnologie" leiten, Dr. Udo Gommel wird Chairman des Themenbereichs "Neue Anforderungen an die Technische Sauberkeit der Automobilindustrie".

Fertigungsmethoden Solartechnologie

In den letzten zwanzig Jahren wuchs die Nachfrage nach Solarenergie pro Jahr um 20-25 % und mit der Entwicklung von immer effizienteren Solarzellen und der Herstellung von wirkungsvollerer und ertragreicherer Technologie kann davon ausgegangen werden, dass dieses Wachstum anhält. Auf vielerlei Weise mit der Herstellung von Halbleitern vergleichbar, stellen sich bei der Solartechnologie ähnlich einzigartige Herausforderung bei der Kontaminationskontrolle, hier allerdings insbesondere bei den Anforderungen an die Materialreinheit. Die hohe Anzahl der Herstellungsbetriebe fordern von den Anbietern völlig andersartige Ansätze, um eine Balance zwischen Kosteneffizienz und Massenproduktionsanforderung und den Kontaminationsproblemen herzustellen.

... mehr zu:
»Reinraumproduktion

Dieser Themenbereich greift die bestehenden Kontaminationskontrollerfordernisse, die verfügbaren Lösungsansätze und die zukünftigen Anforderungen dieses bedeutenden Industriezweigs auf.

Neue Anforderungen an die Technische Sauberkeit der Automobilindustrie -
Konzepte für die Sauberraumproduktion > 5 µm
Die Anforderungen an die Bauteilsauberkeit feinwerktechnisch bearbeiteter Produkte, z. B. im Automobilbau, Luft- und Raumfahrttechnik sowie deren Zulieferbetriebe, werden mit fortschreitender Weiterentwicklung der Komponenten immer höher. So können im Automobil Partikel ab einer Größe von 25 bis 50 µm zum Versagen einer Baugruppe führen.

Obwohl diese kritische Partikelgrößen deutlich oberhalb derer der klassischen Reinraumproduktion liegen, werden als Folge dieser Entwicklung auch in dieser Branche bei der Herstellung von Bauteilen große Anstrengungen unternommen, um die geforderte Sauberkeitsqualität mittels Einsatz von lokaler Reinstlufttechnik oder Produktion in sog. Sauberräumen zu erzielen.

Erfahrungen und Ergebnisse aus anderen Bereichen Reinraumproduktion sind hier jedoch nur bedingt übertragbar. Dies liegt nicht nur daran, dass sich die relevanten Partikelgrößenbereiche unterscheiden, sondern beispielsweise auch die Fertigungsprozesse, der Mitarbeitereinfluss und die Beschaffenheit der Produkte grundsätzlich verschieden sind.

Dieses Themengebiet befasst sich mit den bestehenden und zukünftigen Entwicklungen und Reinheitsansprüchen an die Produktion in dieser Branche.

Weltneuheit auf dem Stand
Das Fraunhofer IPA stellt auf der CleanRooms Europe erstmalig eine internetbasierte Qualifizierungsdatenbank der Öffentlichkeit vor, die eine Übersicht der Ergebnisse der im Rahmen des "Fraunhofer IPA TESTED DEVICE" zertifizierten Produkte gibt. Sie ist damit die erste unabhängige Plattform zum Vergleichen und zur Auswahl von Produkten für den Reinraum.
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Nicole Göldner
Tel.: +49-711-970-1863
nicole.goeldner@ipa.fraunhofer.de

Hubert Grosser | idw
Weitere Informationen:
http://creur08.events.pennnet.com/fl/home.cfm?Language=Germ
http://www.ipa.fraunhofer.de/Arbeitsgebiete/reinst-mikroproduktion/rein/reinp.php

Weitere Berichte zu: Reinraumproduktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE