Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TESTED DEVICE goes online! - Fraunhofer IPA auf der CleanRooms Europe 2008 in Stuttgart

03.03.2008
Das Reinraum-Prüfzentrum des Fraunhofer IPA, deutschlandweit einziger und zudem unabhängiger Anbieter von Untersuchungen in Reinräumen der Luftreinheitsklassen ISO 1-7 nach ISO 14644-1, präsentiert sich vom 11. bis 13. März nicht nur als Ideeller Träger und Aussteller der CleanRooms Europe 2008 sondern übernimmt den Vorsitz von zwei Themenbereichen im Konferenzprogramm.

Dr. Johann Dorner wird den Bereich "Fertigungsmethoden Solartechnologie" leiten, Dr. Udo Gommel wird Chairman des Themenbereichs "Neue Anforderungen an die Technische Sauberkeit der Automobilindustrie".

Fertigungsmethoden Solartechnologie

In den letzten zwanzig Jahren wuchs die Nachfrage nach Solarenergie pro Jahr um 20-25 % und mit der Entwicklung von immer effizienteren Solarzellen und der Herstellung von wirkungsvollerer und ertragreicherer Technologie kann davon ausgegangen werden, dass dieses Wachstum anhält. Auf vielerlei Weise mit der Herstellung von Halbleitern vergleichbar, stellen sich bei der Solartechnologie ähnlich einzigartige Herausforderung bei der Kontaminationskontrolle, hier allerdings insbesondere bei den Anforderungen an die Materialreinheit. Die hohe Anzahl der Herstellungsbetriebe fordern von den Anbietern völlig andersartige Ansätze, um eine Balance zwischen Kosteneffizienz und Massenproduktionsanforderung und den Kontaminationsproblemen herzustellen.

... mehr zu:
»Reinraumproduktion

Dieser Themenbereich greift die bestehenden Kontaminationskontrollerfordernisse, die verfügbaren Lösungsansätze und die zukünftigen Anforderungen dieses bedeutenden Industriezweigs auf.

Neue Anforderungen an die Technische Sauberkeit der Automobilindustrie -
Konzepte für die Sauberraumproduktion > 5 µm
Die Anforderungen an die Bauteilsauberkeit feinwerktechnisch bearbeiteter Produkte, z. B. im Automobilbau, Luft- und Raumfahrttechnik sowie deren Zulieferbetriebe, werden mit fortschreitender Weiterentwicklung der Komponenten immer höher. So können im Automobil Partikel ab einer Größe von 25 bis 50 µm zum Versagen einer Baugruppe führen.

Obwohl diese kritische Partikelgrößen deutlich oberhalb derer der klassischen Reinraumproduktion liegen, werden als Folge dieser Entwicklung auch in dieser Branche bei der Herstellung von Bauteilen große Anstrengungen unternommen, um die geforderte Sauberkeitsqualität mittels Einsatz von lokaler Reinstlufttechnik oder Produktion in sog. Sauberräumen zu erzielen.

Erfahrungen und Ergebnisse aus anderen Bereichen Reinraumproduktion sind hier jedoch nur bedingt übertragbar. Dies liegt nicht nur daran, dass sich die relevanten Partikelgrößenbereiche unterscheiden, sondern beispielsweise auch die Fertigungsprozesse, der Mitarbeitereinfluss und die Beschaffenheit der Produkte grundsätzlich verschieden sind.

Dieses Themengebiet befasst sich mit den bestehenden und zukünftigen Entwicklungen und Reinheitsansprüchen an die Produktion in dieser Branche.

Weltneuheit auf dem Stand
Das Fraunhofer IPA stellt auf der CleanRooms Europe erstmalig eine internetbasierte Qualifizierungsdatenbank der Öffentlichkeit vor, die eine Übersicht der Ergebnisse der im Rahmen des "Fraunhofer IPA TESTED DEVICE" zertifizierten Produkte gibt. Sie ist damit die erste unabhängige Plattform zum Vergleichen und zur Auswahl von Produkten für den Reinraum.
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Nicole Göldner
Tel.: +49-711-970-1863
nicole.goeldner@ipa.fraunhofer.de

Hubert Grosser | idw
Weitere Informationen:
http://creur08.events.pennnet.com/fl/home.cfm?Language=Germ
http://www.ipa.fraunhofer.de/Arbeitsgebiete/reinst-mikroproduktion/rein/reinp.php

Weitere Berichte zu: Reinraumproduktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA
22.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Mehr Sicherheit für Flugzeuge
22.02.2017 | FernUniversität in Hagen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie