Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ARTiS testet kostengünstig Software in Fahrzeug-Prototypen

01.02.2008
Auf der Embedded World 2008 zeigt die Fraunhofer ESK die ARTiS-Plattform, mit der Automobil-Software sicher und kostengünstig getestet werden kann (Halle 12, Stand 138).

Ca. 80 Prozent der Funktionen in Mittelklasse-fahrzeugen, vom ABS bis zur Cockpitanzeige, werden durch Software gesteuert. Dazu enthalten Autos bis zu 70 Minicomputer, die sog. Steuergeräte.

Die OSEK- oder Linux-basierte ARTiS-Plattform kann in Protoypenfahrzeugen Steuergeräte ersetzen und deren Funktionen bereits in einem frühen Stadium des Entwicklungsprozesses testen.

In modernen Fahrzeugen werden Funktionen zunehmend durch Software realisiert, was zu neuen Herausforderungen beim Test von Fahrzeug-Prototypen führt. Die Ingenieure stehen vor der Herausforderung, die bei der Entwicklung definierten Anforderungen an Software-Funktionen zu testen, bevor das eigentliche Fahrzeug existiert.

... mehr zu:
»Artis »OSEK

Die ARTiS-Plattform bietet den Ingenieuren dafür ein offenes, auf OSEK oder Linux basierendes System, das alle Automotive-Schnittstellen mitbringt: LIN, CAN, MOST(TM), FlexRay und Ethernet. Gleichzeitig arbeitet es problemlos mit der Standard-Software MODENA zusammen. Mit einem MPC55xx-Prozessor verhält sich ARTiS beim Einbau in ein Prototypenfahrzeug wie ein echtes Steuergerät und liefert den Entwicklern damit frühzeitig Aussagen zum Verhalten der Software in einem Serienfahrzeug. So können die Ingenieure feststellen, wie viel Ressourcen eine Funktion, z.B. ein Head-up Display, benötigt. Damit werden sie in die Lage versetzt für die spätere Serienfertigung die richtige Hardware auswählen zu können.

Damit ARTiS in Prototypen eingesetzt werden kann, bringt es wichtige Eigenschaften mit:

* Sleep-Modus: So wird der Energieverbrauch verringert und die Batterie wird nicht belastet.

* Powermanagment: Eine schalt- bzw. regelbare Stromversorgung versorgt externe Geräte und Module.

* Flottentauglich: Durch die Sleep- und Wakeup-Fähigkeit eignet sich die Plattform für den Einsatz in Prototypenfahrzeugen

ARTiS ist frei programmierbar und kann mit den Board Suport Packages OSEK, LINUX und alternativ auch eCos betrieben werden.

Kontakt:
Susanne Baumer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 89 54 70 88-3 53
Telefax: +49 89 54 70 88-2 20
susanne.baumer@esk.fraunhofer.de

Susanne Baumer | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.esk.fraunhofer.de/press

Weitere Berichte zu: Artis OSEK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“
21.02.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten