Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hannover Messe: Angriff der Roboter

31.01.2008
Partnerland Japan als Innovationsgarant

Die Hannover Messe, die von 21. bis 25. April 2008 stattfindet, will sich verstärkt den Schwerpunkten Energie und Automation widmen. "Für Energietechnologien hat sich die Hannover Messe zu einem internationalen Dreh- und Angelpunkt entwickelt", betont die Pressereferentin der Deutschen Messe Katja Havemeister im Gespräch mit pressetext. Sowohl regenerative, als auch konventionelle Energieformen werden gleichberechtigt dargestellt. 'Mobile Roboter' und autonome Systeme werden erstmals als Themen aufgegriffen. Die neuen Messebereiche sind mit einer Live-Präsentationsplattform für Wirtschaft und Wissenschaft ausgestattet.

"Im Schwerpunkt Energie ist die Leitmesse 'Power Plant Technology' mit Ausstellern wie Alstom oder Hitachi neu", wirbt Havemeister für die Messe. Darin sollen Planung, Bau, Betrieb und Instandhaltung von Großkraftwerken und dezentralen Industriekraftwerken veranschaulicht werden. Der 'World Energy Dialogue' will mit prominenten Gästen aufwarten und Einblicke in das Thema Kraftwerke und Netze der Zukunft gewähren. Software und IT-Dienstleistungen finden in der 'Digital Factory' ihren Platz.

Mit Japan habe man für die Veranstaltung das optimale Partnerland gefunden. Kein anderes Land sei in ähnlichem Ausmaß mit dem Begriff Innovation verknüpft. "Die japanischen Präsentationen legen ihre Schwerpunkte hauptsächlich auf Themen wie Forschung und Entwicklung, Robotik und Umwelttechnologien. Gleichsam spielen die Bereiche Industrieautomation, Energie und Mikro- bzw. Nanotechnologie wichtige Rollen in den Beiträgen unseres Partnerlandes", sagt Havemeister. "Die Hannover Messe spezialisiert sich in ihrem Fokus immer mehr auf die Richtung Entwicklung und Technologie. So wird zum Beispiel der Automatisierungsbereich besonders stark ausgebaut", ergänzt der Österreich-Repräsentant der Deutschen Messe Wolfgang Weninger gegenüber pressetext.

... mehr zu:
»Technology

"Am Innovationsmarkt 'Research & Technology' treffen Wirtschaft und Forschung aufeinander", unterstreicht Havemeister die wirtschaftlichen Ambitionen der Technik-Schau. Die bilateralen Handelsbeziehungen zu Partnerland Japan sollen mit Hilfe der Messe intensiviert und weiter ausgebaut werden. Dabei übernimmt der Veranstalter zwischen den Ländern eine katalysierende Funktion, die Unternehmen den Eintritt in den jeweils anderen Markt erleichtern soll.

"Bei den Besucherzahlen ist meinen Einschätzungen zufolge im Vergleich zum Vorjahr mit rund 240.000 Besuchern ein Zuwachs von ca. zwei Prozent zu erwarten", meint Weninger. Das überwiegend aus Fachbesuchern aus Wissenschaft und Wirtschaft bestehende Publikum kommt zu 30 Prozent aus dem Ausland. Insgesamt umfasst die Hannover Messe zehn internationale Leitmessen mit rund 5.000 Ausstellern aus 62 Ländern, wobei der Anteil von internationalen Ausstellern bei etwa 50 Prozent liegt.

Manuel Haglmüller | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Berichte zu: Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik