Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Personalentwicklung als Standard?

25.01.2008
LEARNTEC 2008: time4you und die Universität Duisburg-Essen präsentieren die wichtigsten Qualitätsstandards für die Aus- und Weiterbildung bei Unternehmen und Bildungsanbietern*

Auf der internationalen Leitmesse für Bildung und Informationstechnologie, der LEARNTEC in Karlsruhe, moderieren am 30. Januar 2008 von 10 Uhr bis 12.30 Uhr Beate Bruns von der time4you GmbH und Christian Stracke von der Universität Duisburg-Essen ein Thema, das regelmäßig diskutiert werden muss, will man seinen Wettbewerbsvorteil nicht aufs Spiel setzen. Standards setzen Maßstäbe und sorgen für Investitionssicherheit und langfristigen Erfolg, so auch in der Aus- und Weiterbildung.

Dabei können gerade kleineren und mittelständischen Unternehmen von der Anschlussfähigkeit profitieren und sich neue Kunden und Märkte erschließen. Interne Qualitätsstandards bieten Planungssicherheit und Transparenz für die internen Abläufe. Ist jedoch Aus- und Weiterbildung in allen Stufen zu standardisieren? Welche zukünftigen Normen erwarten die Anbieter von Personal- und Lernmanagement?

Im Mittelpunkt der Sektion Business von Beate Bruns und Christian Stracke stehen die Hintergründe und Praxisfälle bei international anerkannten Qualitätsstandards in der Personalentwicklung. "Mit Qualitätsstandards steigern Unternehmen ihre Wertschöpfung und gewinnen Ansehen bei ihren Kunden und bei ihren Mitarbeitern", erläutern Beate Bruns (Geschäftsführerin der time4you GmbH) und Christian Stracke (Universität Duisburg-Essen und Leiter des ISO/IEC-Gremiums für Qualitätsstandards). Zukünftig wird jede strategische Personalentwicklung an der Anwendung von Qualitätsstandards nicht vorbeikommen, davon sind die beiden Moderatoren der Sektion "Qualitätsstandards in der Personalentwicklung" der LEARNTEC 2008 überzeugt.

Mit der Sektion greift der LEARNTEC-Kongress 2008 das aktuelle Thema der Qualitätsstandards wieder auf, das schon im Vorjahr reges Interesse bei den Kongressteilnehmern fand. Nach einer Einführung durch die Moderatoren thematisiert Dr. Dagmar David von der Landesärztekammer NRW zunächst die Anwendung von Qualitätsstandards in Fort- und Weiterbildung von Ärzten. Anschließend erläutert Bernd Wiest von der Deutschen Telekom AG den Nutzen und die Effizienzsteigerung durch Qualitätsstandards in der Kompetenzmodellierung. Eine Tanzperformance für alle Sinne zum Thema "Learning -- 1001 Tunes" rundet den ersten Teil vor der Pause zum Networking ab. Nach der Pause steht der erste international anerkannte ISO-Qualitätsstandard für die Aus- und Weiterbildung ISO/IEC 19796-1 im Mittelpunkt. Leopold Kause und Martin Vecci von der Schweizer Bankengruppe UBS erklären gemeinsam mit Christian Wachter (im-c) die Vorteile der Standardisierung anhand des Praxisbeispiels zum globalen Rollout eines LMS. Anschließend stellt DELZert kurz das erste Zertifizierungsinstrument nach dem ISO-Qualitätsstandard vor. In der Abschlussdiskussion können schließlich alle Fragen beantwortet werden, die über die Vorträge hinaus für die TeilnehmerInnen der Sektion interessant sind.

Mit ihrem Programm aus der Praxis beleuchtet die Sektion "Qualitätsstandards in der Personalentwicklung" wichtige Qualitätsstandards der Aus- und Weiterbildung sowie des Personalwesens und bietet viel Raum für den Erfahrungsaustausch und die Diskussion untereinander. Die Sektion richtet sich an alle Experten und Praktiker aus Personalentwicklung und Weiterbildung, um existierende Lösungen vorzustellen und gemeinsam Interessen und Bedarf für zukünftige Entwicklungen von Qualitätsstandards zu diskutieren.

*TERMIN vormerken:* Sektion: "", Donnerstag, 30.01.2008, 10.00 -- 12.30 Uhr, Infos zum Kongress Sektionen: http://www.LEARNTEC.de (Bereich Kongress)

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT^® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V., bwcon (baden-württemberg:
connected), Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des
Vorstandes des D-ELAN - Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.
PRESSEKONTAKT und Terminabsprachen LEARNTEC:
time4you auf der LEARNTEC: Stand Nr. D5, Halle 4 (dm-Arena, Messe Karlsruhe)
time4you GmbH communication & learning
Claudia Burkhardt, PR-Büro Berlin, Mail: press@time4you.de
Tel. 030-20188565, Messetelefon: 0170-8529932

Claudia Burkhardt | PR Büro Berlin
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de
http://www.LEARNTEC.de

Weitere Berichte zu: LEARNTEC Personalentwicklung Qualitätsstandard

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue 3D-Kamera revolutioniert Einzelhandel
18.05.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Medikamente aus der CLOUD: Neuer Standard für die Suche nach Wirkstoffkombinationen

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CAST-Projekt setzt Dunkler Materie neue Grenzen

23.05.2017 | Physik Astronomie