Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sonderschau Berührungslose Messtechnik zur Control 2008

24.01.2008
Die exakte Einhaltung geometrischer Abmessungen spielt bei der Qualitätssicherung in der Produktion eine große Rolle.

Der Einsatz mechanischer Messmethoden ist häufig sehr zeitaufwändig und wird deshalb meist nur an Stichproben vorgenommen. Mit der berührungslosen optischen Messtechnik werden die Messungen derzeit etwa zehn- bis tausendfach beschleunigt, was zusammen mit günstigen Systemkosten einen breiteren Einsatzbereich eröffnet und in manchen Fällen sogar die Umsetzung von Null-Fehler-Konzepten in der Produktion erlaubt.

Wegen des im Vergleich zu mechanischen Messmethoden völlig anderen Funktionsprinzips und wegen der fehlenden Erfahrung in manchen Anwendungsgebieten bestehen oft noch Vorbehalte und Unsicherheiten bei potenziellen Anwendern.

Die Sonderschau Berührungslose Messtechnik bei der Control 2008 will einen Beitrag zur Verbreiterung der Akzeptanz berührungsloser Messtechnik leisten, indem an ausgewählten Exponaten die Konstruktionsprinzipien, Eigenheiten und Grenzen der neuen Messmöglichkeiten demonstriert werden.

... mehr zu:
»Messtechnik »Wärmebildkamera

Die Sonderschau findet mit Unterstützung der P. E. Schall GmbH & Co. KG, den Mitgliedern des Control-Messebeirats und der Fraunhofer-Allianz Vision statt.

Die Sonderschau befindet sich in Halle 1, Stand-Nr. 1626.
Folgende Themen werden präsentiert:
3-D-Oberflächeninspektion in Echtzeit mit SPARC
Ein seit langem verfolgtes und wichtiges Ziel in der industriellen Bildverarbeitung ist die schnelle dreidimensionale Erfassung von Szenen. Derzeit ist dieses Problem noch nicht allgemein gelöst. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass die meisten optischen 3-D-Verfahren etliche Einzelaufnahmen erfordern oder scannend arbeiten. Das neue System SPARC (Surface Pattern Analyzer and Roughness Calculator) basiert auf dem Prinzip "Shape-from-Shading (SfS)" und ist in der Lage, mit nur einer einzigen Aufnahme dreidimensionale Bilder von Objekten zu liefern liefert, wodurch auch die Analyse bewegter Objekte möglich wird.

Aussteller: Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Rosenheim und in-situ GmbH, Sauerlach

Komplettanlage zur Reifendaten- und Felgen-Verifikation
Das neue Mess- und Inspektionssystem "VMT GEO" ist in eine Komplettanlage zum Lesen von Reifendaten und zur Verifikation des Felgendesigns integriert. Damit kann sowohl die sensorische Erfassung und Aufbereitung als auch die Auswertung der Daten vorgenommen werden. Die Lesestation verarbeitet beliebig viele verschiedene Rad-Reifentyp-Kombinationen der Größen 16" bis 20".

Aussteller: VMT Vision Machine Technic Bildverarbeitungssysteme GmbH, Mannheim

Neue portable Wärmebildkamera zur vorbeugenden Instandhaltung
Portable Wärmebildkameras werden bei der Gebäudeinspektion ebenso eingesetzt wie in der präventiven Instandhaltung und Wartung. Sie dienen der Bau- und Produktionsüberwachung oder der technischen Diagnostik. Eine Wärmebildkamera entdeckt Anomalien und macht so eine exakte Fehlersuche sowie das rechtzeitige Einleiten von Korrekturmaßnahmen möglich. Sie prüft zerstörungsfrei Materialien oder Bauteile und zeigt Problemstellen auf, bevor es zu einem Störfall kommt. Die neue Wärmebildkamera "testo 880" wurde speziell für die für Bauindustrie-Thermographie konzipiert.

Aussteller: Testo AG, Lenzkirch

Qualitätssicherung von Zylinderoberflächen
Der Zylinderinspektor "µsurf cylinder" basiert auf dem optischen 3-D-Messmikroskop µsurf® und ist für den Einsatz in der Automobilindustrie entwickelt. Konstruktion und Optik wurden speziell für die Messung von Zylinderbohrungen ab 70 mm Durchmesser am Motorblock angepasst. Das Gerät ist vollmotorisiert und kann automatisiert Messaufgaben, wie z. B. die umlaufende Messung von Zylinderbohrungen, erledigen. Die Oberflächentopographie erfasst der "µsurf cylinder" mit hoher Präzision bis in den unteren Nanometerbereich. Mit den quantitativen Messdaten können Honstrukturen, Freilegtiefen und 3-D-Rauheit analysiert werden.

Aussteller: NanoFocus AG, Oberhausen

Coherence Correlation Interometry - Auswertung und Darstellung mit Weißlichtinterferometrie

Mit dem Coherence Correlation Interferometer "Talysurf CCI 6000" lassen sich unter anderem Rauheiten an polierten Optiken schnell und zuverlässig bestimmen. Das Design des Weißlicht-Interferometers mit nur wenigen optischen Komponenten und einer (aktiven) Schwingungsdämpfung ermöglicht eine gleichmäßig ausgeleuchtete und stabile Untersuchung der Probe.

Aussteller: Ametek GmbH, Geschäftsbereich Taylor Hobson, Wiesbaden

Großflächige In-line-Topografiemessung bis in tiefe Bohrungen
Die Weißlichtinterferometrie ist ein etabliertes Messverfahren zur optischen Topografiemessung. Neben den klassischen mikroskopbasierten Systemen mit hoher lateraler Auflösung werden Lösungen für große Messfelder vorgestellt, die bislang nur durch fehleranfälliges und zeitraubendes Stiching messbar waren. Mit dem "TMS-300" können zeitkritische In-line Aufgaben realisiert werden - auch bei Bohrungen bis zu 70 mm Tiefe.

Aussteller: Polytec GmbH, Waldbronn

Vermessung und Kontrolle von Teilen im Arbeitsbereich von Industrierobotern
Der "plasmo 3DObserver" ist zur Beobachtung der Arbeitsräume von Industrierobotern konzipiert und ermöglicht das Erkennen von Teilen, die Typ-Prüfung, die Bestimmung der Maßhaltigkeit und die Berechnung des Greifpunkts.

Aussteller: plasmo Industrietechnik GmbH, Wien (Österreich)

3D Creator FreeScan mit integriertem frei beweglichen Scanner
Das Vermessen, Scannen und Digitalisieren von großen und komplexen Objekten ist eine wichtige Aufgabe der Industriellen Bildverarbeitung. Mit dem "3D Creator FreeScan" steht nun erstmal ein 3D-Navigationssystem mit einem freibeweglichen Taststift und einem Scannermodul zum Vermessen, Scannen und Digitalisieren von großen Objekten zur Verfügung. Dabei können Taststift und Laserscanner mit derselben Systembasis eingesetzt werden, um in dem großen Arbeitsbereich des 3D Creators entweder taktil zu messen oder berührungslos zu scannen.

Aussteller: RevXperts GmbH, Garching

Kameraserie MV-D1024-3D01 für die Lasertriangulation
Die Kamera "MV-D1024-3D01" ist eine für die Lasertriangulation optimierte Kameraserie. In diesen Kameras ist ein Bildvorverarbeitungsmodul implementiert, das die Daten der Triangulationslinie bestimmt. Durch die Reduktion der Ausgangsdaten auf die Linienparameter sind kostengünstige Triangulationssysteme mit mehreren Sensoren möglich, so wie sie z.B. bei der Qualitätsinspektion von Holzprofilen eingesetzt werden.

Aussteller: Photonfocus AG, Lachen (Schweiz)

Oculeus - Multi-Kamerasystem zur 3-D-Kontur-Detektion
"Oculeus" ist ein Multi-Kamerasystem zur Bestimmung der räumlich definierten Geometrie von Objekten. Das Systemkonzept basiert auf der Integration unterschiedlicher, z. T. vollkommen neuartiger Hardwarekomponenten und einer darauf abgestimmten Signalverarbeitung und Prozesssteuerung. Mit Oculeus können verschiedenste, räumlich ausgedehnte Objekte (Bolzen, beliebige Bohrungen, Passstifte, Anschlagelemente etc.) in den für den jeweiligen Arbeitsprozess erforderlichen geometrischen Größen (Position, Lage, Richtung, Oberfläche, Volumen, Profil etc.) bestimmt werden.

Aussteller: i3mainz, Fachhochschule Mainz

Verschleißfreie, hochauflösende Oberflächenmessung in der zerspanenden Industrie
Die Oberflächengeometrie eines Schneidwerkzeugs entscheidet über die Qualität der Zerspanung. Hochwertige Schneidkanten stehen für bessere Schneideigenschaften, längere Standzeiten und höhere Produktivität. Der "EdgeMaster" ist ein optisches Messinstrument zur Messung und Visualisierung von Radien und Winkeln einer Schneidkante. Typische Anwendungen sind die Detektierung und wiederholbare Messung von Kantenausbrüchen, Verschleißanalysen und der Soll/Ist-Vergleich zwischen Werkstück und dem entsprechenden CAD-Modell.

Aussteller: Alicona Imaging GmbH, Grambach (Österreich)

VeriColor - Ein System zur Verifizierung und Identifizierung von Farben
Das "VeriColor-System" stellt eine neue Technologie zur Verifizierung und Identifizierung von Farben dar. Es verknüpft die berührungslose Messung mit der Strapazierfähigkeit industrieller Sensoren und der Genauigkeit von Laborspektralphotometern.

Aussteller: X-Rite, Incorporated, Grand Rapids (USA)

Optisch-berührungsloses Wellenmesssystem - OPTICLINE CONTOUR 305
Das Messsystem ermöglicht die schnelle Messung unterschiedlichster wellenförmiger Werkstücke in der Fertigungsumgebung. Das Kamerasystem besteht aus einem hochauflösenden CCD-Zeilensensor, einer Halbleiter-LED-Lichtquelle sowie telezentrischen Optiken.

Aussteller: Hommel-Etamic GmbH, VS-Schwenningen

Optische, modulare 100-Prozent- und Stichprobenvorrichtung
Das Prüfsystem erlaubt die 100-Prozent-Prüfung von Großserien oder Stichprobenprüfungen von Drehteilen, Stanzteilen, Biegepress- und Umformteilen aus allen Materialien.

Aussteller: MAS GmbH MessAutomationSysteme, Oberndorf

Seminare mit Praktikum zur optischen 3-D-Messtechnik, Wärmefluss-Thermographie und Inspektion von Oberflächen

Die intensive Nutzung von automatischen Sichtprüfgeräten und optischen Mess-Systemen ist besonders für Deutschland zur Erzielung eines hohen Qualitätsstandards von großer Bedeutung. Seminare mit Praktikum ermöglichen einen fundierten Einblick in die jeweils neuesten Techniken und erleichtern so die betriebswirtschaftliche Planung entsprechender Investitionen.

Aussteller: Fraunhofer-Allianz Vision, Erlangen

Fachliche Anfragen
Fraunhofer-Allianz Vision
Dr. Norbert Bauer
Telefon +49 9131 776-500
E-Mail: vision@fraunhofer.de
Pressekontakt:
Fraunhofer-Allianz Vision
Regina Fischer M. A.
Am Wolfsmantel 33
91058 Erlangen
Telefon: +49 9131 776-530
Fax: +49 9131 776-599
E-Mail: vision@fraunhofer.de
http://www.vision.fraunhofer.de
Die Fraunhofer-Allianz Vision ist ein Zusammenschluss von Fraunhofer-Instituten zu den Themen Bildverarbeitung, optische Inspektion und 3-D-Messtechnik, Röntgenmesstechnik und zerstörungsfreie Prüfung.

Regina Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.vision.fraunhofer.de
http://www.vision.fraunhofer.de/de/4/events/105.html

Weitere Berichte zu: Messtechnik Wärmebildkamera

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Effizienz steigern, Kosten senken!
17.08.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

European Conference on Eye Movements: Internationale Tagung an der Bergischen Universität Wuppertal

18.08.2017 | Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Karte der Zellkraftwerke

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chronische Infektionen aushebeln: Ein neuer Wirkstoff auf dem Weg in die Entwicklung

18.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Computer mit Köpfchen

18.08.2017 | Informationstechnologie