Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Epson auf der Euroshop: Halle 06, Stand G51

24.01.2008
Mit Epson den PoS zum Point of Success machen
Dem Endkunden Mehrwert bieten ist am PoS Trumpf. Lösungen für wirkungsvolle Kundenbindung und optimierte Arbeitsabläufe aus vielen Bereichen präsentiert Epson auf der Euroshop vom 23. bis 27. Februar 2008 in Düsseldorf. Mit welchen innovativen Möglichkeiten der Handel in Sachen Kundenservice und Effizienz punkten kann, demonstriert Epson mit neuen Produkten und vielen praxisnahen Beispielen in Halle 06, Stand G51.

Als einer der führenden Hersteller von PoS Lösungen für Handel und Industrie sucht Epson stets nach Möglichkeiten, um Kunden einen Mehrwert zu bieten. Daher werden dem Fachpublikum bei Epson auf der Euroshop neue Produkte für bislang ungenutzte Möglichkeiten vorgestellt.

Das gibt es bei Epson: CDs und DVDs vor Ort brennen, bedrucken und mitnehmen

Daten und Layout auf dem PC zusammenstellen, CDs oder DVDs einlegen und los geht es. Voll automatisch, auf Knopfdruck, sind bis zu 1000 Medien in einem Arbeitsgang zuverlässig gebrannt und fotorealistisch bedruckt: Möglich macht dies der Epson Discproducer™ PP-100. Das neue CD/DVD-Produktionssystem von Epson wird hier erstmals in Deutschland der Öffentlichkeit präsentiert

Die beiden wichtigsten Anforderungen jeder professionellen Produktion sind hohe Zuverlässigkeit und ausgezeichnete Druckqualität. Epson ist der weltweit einzige Anbieter, der die Kerntechnologien für hochwertige Industrieroboter und professionelle Druckqualität mit 6-Farb-Tintenstrahldruckern unter einem Dach vereint. Der Epson Discproducer™ PP-100 führt diese beiden Kompetenzen in einem kostengünstigen Gerät zusammen.

Die Messebesucher können sich am Epson-Stand davon überzeugen, wie einfach und schnell sich professionelle Werbemittel und Infoträger herstellen lassen.

Erstmals live und in Farbe: Der Farbetikettendrucker TM-C3400

Neben dem PoS erobern Etikettendrucker zunehmend Arbeitsbereiche wie den Gesundheitssektor, Paket Dienste oder auch die industrielle Fertigung. Dem wird Epson mit dem neuen Labeldrucker Epson TM-C3400 gerecht. Das Spezialgerät bietet einen hochwertigen und dauerhaften Farbdruck sowie geringe Folgekosten.
... mehr zu:
»Euroshop »G51 »POS

Mittels farbigen, ausdrucksstarken Beschriftungen können in kritischen Bereichen, wie beispielsweise in Krankenhäusern oder Laboren, Verwechslungen und Fehler deutlich reduziert werden. Die Besonderheiten eines Patienten, einer Probe oder Ware können mittels einer bestimmten Farbe auf einen Blick erkannt werden. So können z.B. alle leicht verderbliche Produkte grün gekennzeichnet werden, oder jeder Patient mit Diabetes erhält ein gelbes Patientenband. Auffällige Farbetiketten erleichtern die Kommunikation und sorgen für optimierte Prozessabläufe.

Praxisbeispiel Couponing: Für Besucher des Epson Standes gibt es 10% Rabatt auf alle Epson Verbrauchsmaterialien im Epson Store

Couponing bleibt nach wie vor eines der wichtigsten Trendthemen - auch auf der Euroshop. Auf dem Epson Stand wird die Probe aufs Exempel gemacht. Epson druckt für jeden Standbesucher mit den erfolgreichen Kompaktkassendruckern Epson TM-T70 einen Coupon aus, der den Besitzer berechtigt, im Epson Store Original Verbrauchsmaterial mit einem Rabatt von 10% zu erstehen. Der Besuch des Epson Messestand lohnt sich also buchstäblich!
Über Epson Deutschland
Die in Meerbusch ansässige Epson Deutschland GmbH ist einer der führenden Anbieter von Produkten und Lösungen in den Bereichen Fotodruck und Digital Imaging. Hochwertige Fotodrucker und -scanner gehören ebenso zum Produktportfolio von Epson Deutschland wie Laser- und Nadeldrucker, All-in-one-Geräte, Multimediaprojektoren und die Original-Verbrauchsmaterialien. Die Bereiche Retail Systems & Devices und Factory Automation Division erweitern dieses Sortiment noch um Kassendrucker und -systeme sowie um Präzisionsroboter. Mit rund 200 Mitarbeitern verantwortet Epson Deutschland das Vertriebsnetz für Deutschland, Österreich, die Schweiz und weite Teile Osteuropas. Das Vertriebsgebiet des Bereichs Factory Automation umfasst zudem Russland, den Mittleren Osten und Afrika.

Über Epson Europa
Epson Europe B.V. mit Sitz in Amsterdam ist die strategische Zentrale für Europa, den Mittleren Osten, Russland und Afrika. Die Epson Europa Mitarbeiterzahl beläuft sich insgesamt auf 2.400. Der Umsatz belief sich im Geschäftsjahr 2006 auf 2.104 Mio. Euro.

Über die Epson Gruppe
Epson ist einer der weltweit führenden Hersteller von Imaging-Produkten wie Druckern, 3LCD-Projektoren sowie kleinen und mittelgroßen LC-Displays. In einer von Kreativität und Innovationskraft bestimmten Unternehmenskultur arbeitet Epson konsequent daran, die Visionen und Erwartungen seiner Kunden in der ganzen Welt zu übertreffen. Diesem Ansinnen verleiht der Claim „Epson – Exceed Your Vision“ Ausdruck. Für ihre herausragende Qualität, Funktionalität, Kompaktheit und Energieeffizienz genießen Produkte aus dem Hause Epson Weltruf. Rund 88.000 Mitarbeiter in 117 Unternehmen rund um den Globus bilden ein Netzwerk, das stolz darauf ist, seinen Beitrag zum globalen Umweltschutz zu leisten und die Kommunen, in denen das Unternehmen Niederlassungen unterhält, aktiv mitzugestalten. Unter Führung der in Japan ansässigen Seiko Epson Corporation wies die Epson Gruppe im Geschäftsjahr 2006 einen Konzernumsatz von 1.416 Mrd. Yen (~8,68 Mrd. Euro) aus.

| Epson Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.epson.de

Weitere Berichte zu: Euroshop G51 POS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau