Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Johnson Controls präsentiert zahlreiche Produkt- und Technologie-Innovationen

11.01.2008
Bei der diesjährigen North American International Auto Show in Detroit zeigt das Unternehmen ein umfangreiches Produktportfolio

Johnson Controls entwickelt clevere Lösungen, um automobile Innenräume komfortabler, sicherer und nachhaltiger zu gestalten.

Intelligente Produkte, Systeme, Technologien und Zukunftskonzepte bilden daher den Schwerpunkt auf dem Messestand von Johnson Controls bei der North American International Auto Show (NAIAS) 2008 im Cobo Center in Detroit. Die Ausstellung beginnt für die Medien und geladene Gäste am Sonntag, den 13. Januar 2008. Besuchertage sind vom 19. bis 27. Januar 2008.

Dieses Jahr ist Johnson Controls bereits das 14. Jahr in Folge mit einem Messestand präsent und zeigt ein breites Portfolio gegenwärtiger und künftiger Produkte und Technologien auf der über 800 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche im Raum D2-15 des Cobo Centers. Darüber hinaus finden zwei Pressekonferenzen statt - eine am Sonntag, den 13. Januar 2008, um 8.30 Uhr, und die andere am Dienstag, den 15. Januar 2008, um 9.05 Uhr.

... mehr zu:
»NAIAS

Bei der ersten Pressekonferenz präsentiert das Unternehmen die aktuellen Innovationen aus den Bereichen Autositze, Elektronik, Technologien, die die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine optimieren, Sicherheit und Komfort, umweltfreundliche Produkte, hochwertige Qualität im Innenraum sowie innovative Lösungen für Batterien. Bei der zweiten Pressekonferenz liegt der Schwerpunkt auf den Geschäfts- und Technologie-Neuheiten aus den Bereichen Interieur, hochentwickelte Batterien für Hybridfahrzeuge (HEVs) sowie auf nachhaltigen Systemen.

"In der globalen Automobilindustrie war die Nachfrage nach Systemen und Produkten, bei denen sich Innovation, Einfallsreichtum und ein pfiffiges Design zeigen, noch nie größer als heute", sagt Jeff Williams, Group Vice President und General Manager Nordamerika für den Geschäftsbereich Automotive Experience bei Johnson Controls.

"Mit unserem Anspruch 'Clevere Lösungen zu kreieren' zeigen wir, wie wichtig es ist, Produkte mit Besonderheiten, Funktionen und Leistungen zu liefern, die intelligent hergestellt und gut integriert werden können. Unser Ziel besteht darin, für unsere Kunden innovative Produkte und Technologien zu entwickeln, die für die Endkonsumenten eine Bereicherung darstellen."

Johnson Controls stellt auf der NAIAS 2008 das I3-Konzept-Fahrzeug
(I3 steht für Ingenuity, Integration und Interface) vor. Dabei handelt es sich um ein mittelgroßes Crossover-Hybridfahrzeug, das mit seinem Interieurkonzept Einfallsreichtum, Integration und Schnittstelle verbindet. Es zeigt Neuheiten aus den Bereichen Sitze, Sicherheit, Ablagen, Komfort und Verbraucherfreundlichkeit. Auch eine - von Johnson Controls entwickelte - kraftstoffeffiziente Lithium-Ionen-Hybridbatterie ist in das Fahrzeug integriert.

Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen das CrafTec-Interieur, das Produkte beinhaltet, die im Rahmen eines Portfolios hochentwickelter Einzelschritt-Produktionsprozesse hergestellt wurden. Als weitere Neuheit zeigt Johnson Controls einen umweltfreundlichen Dachhimmel aus Biomaterialien und gibt einen Überblick über heutige und zukünftige Batterien sowie andere Antriebslösungen für konventionelle Kraftfahrzeuge und Hybridfahrzeuge. Abgerundet wird das Ausstellungsspektrum durch andere Branchenneuheiten aus den Bereichen Elektronik, Instrumententafeln, Türverkleidungen, Mittelkonsolen, Dachhimmelkonsolen und mehr.

Zudem ist Johnson Controls zum 12. Mal in Folge Ausrichter des AutoWeek Design Forums. Die am 16. Januar 2008 im Cobo Center stattfindende eintägige Veranstaltung ist ein Treffpunkt für Menschen aus verschiedenen Bereichen und Branchen, die das Design als den Faktor ansehen, der Produkte voneinander differenziert. Im vergangenen Jahr zog das AutoWeek Design Forum Hunderte von Teilnehmern an, darunter Studenten, Experten aus dem Bereich Automobildesign sowie Designer anderer Branchen.

Astrid Schafmeister | Johnson Controls GmbH
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Berichte zu: NAIAS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung