Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Johnson Controls präsentiert zahlreiche Produkt- und Technologie-Innovationen

11.01.2008
Bei der diesjährigen North American International Auto Show in Detroit zeigt das Unternehmen ein umfangreiches Produktportfolio

Johnson Controls entwickelt clevere Lösungen, um automobile Innenräume komfortabler, sicherer und nachhaltiger zu gestalten.

Intelligente Produkte, Systeme, Technologien und Zukunftskonzepte bilden daher den Schwerpunkt auf dem Messestand von Johnson Controls bei der North American International Auto Show (NAIAS) 2008 im Cobo Center in Detroit. Die Ausstellung beginnt für die Medien und geladene Gäste am Sonntag, den 13. Januar 2008. Besuchertage sind vom 19. bis 27. Januar 2008.

Dieses Jahr ist Johnson Controls bereits das 14. Jahr in Folge mit einem Messestand präsent und zeigt ein breites Portfolio gegenwärtiger und künftiger Produkte und Technologien auf der über 800 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche im Raum D2-15 des Cobo Centers. Darüber hinaus finden zwei Pressekonferenzen statt - eine am Sonntag, den 13. Januar 2008, um 8.30 Uhr, und die andere am Dienstag, den 15. Januar 2008, um 9.05 Uhr.

... mehr zu:
»NAIAS

Bei der ersten Pressekonferenz präsentiert das Unternehmen die aktuellen Innovationen aus den Bereichen Autositze, Elektronik, Technologien, die die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine optimieren, Sicherheit und Komfort, umweltfreundliche Produkte, hochwertige Qualität im Innenraum sowie innovative Lösungen für Batterien. Bei der zweiten Pressekonferenz liegt der Schwerpunkt auf den Geschäfts- und Technologie-Neuheiten aus den Bereichen Interieur, hochentwickelte Batterien für Hybridfahrzeuge (HEVs) sowie auf nachhaltigen Systemen.

"In der globalen Automobilindustrie war die Nachfrage nach Systemen und Produkten, bei denen sich Innovation, Einfallsreichtum und ein pfiffiges Design zeigen, noch nie größer als heute", sagt Jeff Williams, Group Vice President und General Manager Nordamerika für den Geschäftsbereich Automotive Experience bei Johnson Controls.

"Mit unserem Anspruch 'Clevere Lösungen zu kreieren' zeigen wir, wie wichtig es ist, Produkte mit Besonderheiten, Funktionen und Leistungen zu liefern, die intelligent hergestellt und gut integriert werden können. Unser Ziel besteht darin, für unsere Kunden innovative Produkte und Technologien zu entwickeln, die für die Endkonsumenten eine Bereicherung darstellen."

Johnson Controls stellt auf der NAIAS 2008 das I3-Konzept-Fahrzeug
(I3 steht für Ingenuity, Integration und Interface) vor. Dabei handelt es sich um ein mittelgroßes Crossover-Hybridfahrzeug, das mit seinem Interieurkonzept Einfallsreichtum, Integration und Schnittstelle verbindet. Es zeigt Neuheiten aus den Bereichen Sitze, Sicherheit, Ablagen, Komfort und Verbraucherfreundlichkeit. Auch eine - von Johnson Controls entwickelte - kraftstoffeffiziente Lithium-Ionen-Hybridbatterie ist in das Fahrzeug integriert.

Darüber hinaus präsentiert das Unternehmen das CrafTec-Interieur, das Produkte beinhaltet, die im Rahmen eines Portfolios hochentwickelter Einzelschritt-Produktionsprozesse hergestellt wurden. Als weitere Neuheit zeigt Johnson Controls einen umweltfreundlichen Dachhimmel aus Biomaterialien und gibt einen Überblick über heutige und zukünftige Batterien sowie andere Antriebslösungen für konventionelle Kraftfahrzeuge und Hybridfahrzeuge. Abgerundet wird das Ausstellungsspektrum durch andere Branchenneuheiten aus den Bereichen Elektronik, Instrumententafeln, Türverkleidungen, Mittelkonsolen, Dachhimmelkonsolen und mehr.

Zudem ist Johnson Controls zum 12. Mal in Folge Ausrichter des AutoWeek Design Forums. Die am 16. Januar 2008 im Cobo Center stattfindende eintägige Veranstaltung ist ein Treffpunkt für Menschen aus verschiedenen Bereichen und Branchen, die das Design als den Faktor ansehen, der Produkte voneinander differenziert. Im vergangenen Jahr zog das AutoWeek Design Forum Hunderte von Teilnehmern an, darunter Studenten, Experten aus dem Bereich Automobildesign sowie Designer anderer Branchen.

Astrid Schafmeister | Johnson Controls GmbH
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Berichte zu: NAIAS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise