Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EUROPEAN BIOPERSPECTIVES parallel zur BIOTECHNICA 2008

17.12.2007
Starke Konzentrierung von Biotech-Kompetenz in Hannover
Neue Struktur für das internationale Konferenzprogramm

Der Wissenschaftskongress EUROPEAN BIOPERSPECTIVES wird im kommenden Jahr parallel zur BIOTECHNICA in Hannover stattfinden. Hierauf haben sich die Veranstalter DECHEMA, Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie, und die Deutsche Messe Hannover, verständigt. "Durch diese Kooperation ergibt sich im kommenden Jahr eine Biotechnologie-Veranstaltung mit neuer Dimension für Deutschland und Europa", so die Erwartung beider Veranstalter.

Die Kooperation mit der EUROPEAN BIOPERSPECTIVES führt zu einer Reihe von Neuerungen im Konferenzprogramm der BIOTECHNICA 2008.

Dieses wird sich in die drei Angebotsbereiche BioPerspectives, BioBusiness und BioPolitics gliedern. "Damit erhält das Konferenzprogramm eine klare Struktur und wird zudem um zahlreiche neue Themen erweitert", betonen die Veranstalter.

Die EUROPEAN BIOPERSPECTIVES mit wissenschaftlich-technischem Schwerpunkt - ausgerichtet von der DECHEMA - ist künftig das Podium für neue wissenschaftliche Forschungsergebnisse, neue industrielle Verfahren sowie für den Technologie- und Wissenstransfer. Angeboten wird ein anspruchsvolles biowissenschaftliches Vortragsprogramm mit weitem Themenspektrum: Bioinformatik, Funktionelle Genomik, Systembiologie, Proteomik, Metabolomanalyse, Proteindesign, Industrielle Biotechnologie (Bioprozesstechnik, Biokatalyse, Pflanzenbiotechnologie), Molekulare und Personalisierte Medizin, Regenerative Medizin, Individualisierte Ernährung, Chemische Biologie und Naturstoffforschung.

Networking und Geschäftsanbahnungen bilden die Schwerpunkte des Konferenzteils BioBusiness - der Plattform für Kontakte und strategische Bündnisse. Wichtige Bausteine sind das "Innovation Forum" sowie das "BIOTECHNICA-PARTNERING", die im kommenden Jahr erstmals in den Ausstellungshallen ausgerichtet werden. Die Kombination aus Firmen- und Produktpräsentationen ausstellender Unternehmen und der organisierten Gesprächsvermittlung und Kontaktanbahnung bieten eine exzellente Basis für die Suche nach neuen Kooperationspartnern.

Der Bereich BioPolitics wird der Treffpunkt von Verbänden, hochkarätigen Vertretern aus der Politik sowie Unternehmen der Biotech-Branche mit dem Ziel, Marktchancen aufzuzeigen und den Austausch auf internationaler Ebene zu fördern - etwa zu den Themen Patentrichtlinien und Genehmigungsverfahren in der Europäischen Union.

Die Konferenzen werden im Convention Center (CC) veranstaltet, das sich in unmittelbarer Nähe der Ausstellungshallen 8 und 9 befindet.

Über die EUROPEAN BIOPERSPECTIVES

Die EUROPEAN BIOPERSPECTIVES ist ein Biotechnologie-Fachkongress, der 18 Fachgesellschaften und Organisationen aus Biowissenschaften und Biotechnologie in dem Ziel vereint, ein aktuelles und anspruchsvolles wissenschaftliches Vortragsprogramm anzubieten. Die Partner repräsentieren zusammen rund 30 000 individuelle wissenschaftliche Mitglieder. Das wissenschaftliche Komitee setzt sich aus renommierten Fachvertretern zusammen, die die thematische Breite der verschiedenen Biotechnologie-Teildisziplinen im mehrsträngigen Programm gewährleisten. Die BIOPERSPECTIVES hat sich seit ihrem Start 2004 als Weiterentwicklung der traditionsreichen DECHEMA-Jahrestagung der Biotechnologen zur wichtigsten wissenschaftlichen Biotechnologie-Kongressveranstaltung in Deutschland entwickelt, die zuletzt 2 000 Teilnehmer zusammenführte.

Über die BIOTECHNICA

Die BIOTECHNICA in Hannover ist die Leitveranstaltung der europäischen Biotech-Branche. Mit der Kombination aus Ausstellung, Konferenzen, PARTNERING und dem EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD bietet sie eine jährliche Plattform für konkrete Produktpräsentationen und Geschäftsanbahnungen sowie zum Networking und Wissensaustausch. Sie bildet alle Sparten der Biotechnologie ab - von Biotechnik über Equipment, Bioinformatik und Dienstleistungen bis hin zu den Anwendungsbereichen Pharma/Medizin, Chemie, Ernährung, Landwirtschaft und Umwelt. Seit 1985 wird die BIOTECHNICA von der Deutschen Messe am Messeplatz Hannover veranstaltet. Neben der Mutterveranstaltung in Hannover (7. bis 9. Oktober 2008)finden im kommenden Jahr auch die BIOTECHNICA AMERICA (26. bis 28. März 2008) in Philadelphia und die zweite BIOTECH CHINA (28. bis 30. Mai 2008) in Shanghai statt.

Dr. Karsten Schürrle | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bioperspectives.org
http://www.biotechnica.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise