Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bayerischer Gemeinschaftsstand auf der JEC Composites Show 2011 in Paris

24.02.2011
• Bayerische Aussteller gewinnen „JEC Innovation Award 2011“
• 13 innovative Unternehmen präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand Halle Stand F 31, Paris Expo, Porte de Versailles
• Kooperation des Enterprise Europe Network und des Cluster Neue Werkstoffe

Anforderungen an Umweltschutz und Energieverbrauch sowie die Suche nach immer leichteren und widerstandsfähigeren Materialien verhelfen den Verbundwerkstoffen zu einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Mit einem Umsatz von 60 Milliarden Euro weltweit ist der Verbundwerkstoffsektor heute ein bedeutender Wirtschaftsfaktor mit ausgezeichneten Wachstumschancen.

Durch Erforschung und Entwicklung neuer Materialien (thermoplastische Harze, Kohle- und Glasfasern der neuen Generation, natürliche Verstärkungen aus Pflanzenstoffen) und einer rasant zunehmenden Automatisierung der Herstellungsverfahren ist der Sektor ausgesprochen innovativ.

Die jährlich statt findende JEC Composites Show in Paris war 2010 mit über 1.000 Ausstellern und 27.000 Besuchern die größte Messe für Verbundwerkstoffe weltweit. Sie ist die unbestrittene Leitmesse in Europa. Grund genug für die Bayern Innovativ GmbH, auch dieses Jahr wieder bayerische Kompetenzträger und ihre innovativen Produkte und Technologien in Paris auf einem Gemeinschaftsstand zu präsentieren. Möglich ist dies im Rahmen des Enterprise Europe Network, durch das die Europäische Union grenzüberschreitenden Technologietransfer in Europa unterstützt und kofinanziert.

Seit 2007 organisieren das EU-Kooperationsbüro und der Cluster Neue Werkstoffe der Bayern Innovativ GmbH den Gemeinschaftstand auf der JEC. Das Interesse der bayerischen Firmen war auch dieses Jahr wieder ungebrochen hoch, wie die Rekordzahl von 13 Fachausstellern eindrucksvoll beweist.

Die Mitaussteller CADFEM GmbH, Christian Karl SIEBENWURST GmbH Co. KG, COIA GmbH, Gummiwerk KRAIBURG GmbH & Co. KG, Jacob Plastics GmbH, Langendorf Textil GmbH & Co. KG, Metawell GmbH, Siltex Flecht- und Isoliertechnologie Holzmüller GmbH Co. KG, Steinbichler Optotechnik GmbH, United Initiators GmbH Co. KG, Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe der Universität Bayreuth und die V. FRAAS GmbH bilden einen repräsentativen Querschnitt der bayerischen Werkstoffkompetenzen. Weitere Informationen zu den Produkten und Innovationen können unter http://www.bayern-innovativ.de/jec2011 abgerufen werden.

Dass die bayerischen Kompetenzen den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen, zeigt die Auszeichnung unserer bayerischen Aussteller Jacob Plastics GmbH aus dem fränkischen Wilhelmsdorf und Christian Karl SIEBENWURST GmbH Co. KG aus Dietfurt mit dem diesjährigen „JEC Innovation Award“. Der Preis würdigt die Entwicklung eines besonders effizienten Produktionsverfahrens zur wirtschaftlichen Herstellung von leichten und hochbelastbaren Hohlkörpern aus Faserverbundkunststoffen in dem BMBF-geförderten Verbundprojekt „FIT-Hybrid“, gemeinsam mit den Partnern Neue Materialien Fürth GmbH, Audi AG, Schaumform GmbH sowie dem Lehrstuhl für Kunststofftechnik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Eine gezielte Kombination aus Umform- und Urformverfahren erlaubt dabei ein Höchstmaß an Designfreiheit und mechanischer Leistung bei gleichzeitiger Reduktion des Gewichts. Das FIT-Hybrid Verfahren ermöglicht es, Leichtbau-Bauteile für den Automobilbau, die Medizintechnik, die Luft- und Raumfahrt oder für Sport und Freizeit kostengünstig und in großen Stückzahlen herzustellen.

Am Mittwoch, den 30. März findet ab 11 Uhr auf dem Gemeinschaftsstand das „Bavarian Business Breakfast“ statt. Hierzu sind alle Aussteller sowie Pressevertreter herzlich eingeladen, um die bayerischen Werkstoff-Kompetenzen in besonders angenehmer Atmosphäre kennenzulernen.

Sonja Henning | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/jec2011

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise