Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Automobilhersteller stehen vor Markteinführung 89 neuer Modelle auf der "Auto China 2010"

23.04.2010
Einer der wichtigsten Automobilmessen weltweit, die "2010 Beijing International Automotive Exhibition", besser bekannt als "Auto China 2010", wird in Peking vom 23. April bis zum 2. Mai 2010 im "China International Exhibition Center" (Tianzhu) und im "China International Exhibition Center" (Jinganzhuang) stattfinden.

Im Tianzhu Center werden dabei sowohl Nutzfahrzeuge als auch Personenkraftwagen präsentiert, während Autozubehör, Autoteile und zugehörige Produkte im Jinganzhuang Center zu sehen sein werden.

Sowohl chinesische als auch multinationale Automobilhersteller haben mit einem enormen Personal- und Finanzaufwand für diese Veranstaltung einen nie dagewesenen Enthusiasmus gezeigt. Dank der grossen Unterstützung, die sie erfährt, wird die Auto China 2010 in Sachen Umfang, präsentierter Marken, Fahrzeugqualität und Messestand-Design neue Massstäbe setzen. Die Veranstaltung wird Besuchern eine unvergessliche "Reise" mit sensorischen Genüssen bescheren sowie ihnen die einmalige Gelegenheit bieten, sich über die aktuellsten Entwicklungen in der gesamten Automobilbranche zu informieren.

Auf der Messe werden 990 Fahrzeuge zu sehen sein, darunter 89 Weltneuheiten, von denen 75 Fahrzeuge Teilnehmer von Chinas inländischen Automobilherstellern sind, während 14 von multinationalen Unternehmen stammen. Multinationale Automobilhersteller planen die Markteinführung in Asien für 41 Fahrzeuge, während ihre inländischen Kollegen 35 Fahrzeuge erstmalig zeigen werden. Es werden fünfundsechzig Konzeptfahrzeuge ausgestellt, darunter 37 von multinationalen Unternehmen. Darüber dürften die präsentierten 95 neuen strombetriebenen Fahrzeuge bei der Veranstaltung ein echter Hingucker sein. Auch der in Italien ansässige Autohersteller Ducati wird Markteinführungen in Asien vornehmen, und zwar für zwei Motorräder.

Über Auto China

Gegründet 1990, hat die "Beijing International Automotive Exhibition" (Auto China) bislang 11 Messen erfolgreich ausgerichtet.

Die "Auto China" bietet bei jeder Ausstellung eine konsequent hohe Qualität, Hochwertigkeit und einen grossen Einflussbereich, während die Einrichtungen und Dienstleistungen kontinuierlich verbessert werden. Viele multinationale Automobilhersteller erkennen Auto China als eine der weltweit wichtigsten Automobilmessen allererster Güte an, während Chinas inländische Akteure die Veranstaltung dazu nutzen, um Marken aus inländischer Produktion und einheimische Innovationen auszustellen. Mit seinem Engagement für Qualität, für die Sicherstellung, dass jeder Automobilhersteller repräsentiert wird und für die Globalisierung der Branche, ist die "Auto China" zu einer Plattform für Markenförderung, technische Neuerungen und Informationsaustausch zwischen den globalen Akteuren geworden. Es wird damit gerechnet, dass die "Auto China 2010" wesentlich zum Informationsaustausch und zur Zusammenarbeit zwischen den globalen Automobilherstellern sowie zu deren Weiterentwicklung beitragen wird.

Hengjie Zhang | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.china-autoshow.com/2010bjx/En/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise