Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

aluexpo 2009 - Internationale Fachmesse für Aluminiumindustrie in Istanbul

21.04.2009
Aluminiumindustrie in der Türkei weiterhin auf Wachstumskurs
Optimale Plattform für Kontakte im eurasischen Wirtschaftsraum

Die türkische Aluminiumindustrie befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs. Dieser Entwicklung trägt die aluexpo Rechnung, die erstmals vom 15. bis 18. Oktober 2009 in Istanbul durchgeführt wird.

Zur Premierenveranstaltung planen die Veranstalter im IDTM Istanbul Expo Center eine Ausstel-lungsfläche von rund 5 000 Quadratmeter. Die Fachmesse bildet vertikal alle Bereiche der modernen Aluminiumtechnologie ab, von Gießereiprodukten und der Verhüttung sowie Be- und Verarbeitungsmaschinen bis hin zu Dienstleistungen und Services.

Für direkte Geschäftskontakte stellen Hersteller und Händler von Aluminiumprodukten direkt nebeneinander aus. Veranstaltet wird die Messe von Hannover-Messe Ankiros Fuarcilik A.Þ., Ankara - einer Tochtergesellschaft der Deutschen Messe Hannover.

Die aluexpo repräsentiert eine Branche im Aufschwung und ist die erste Messe ihrer Art in der Türkei. Die Zuwachsraten der türkischen Aluminiumindustrie lagen in den vergangenen Jahren bei zehn bis 15 Prozent, hauptsächlich aufgrund der gesteigerten Nachfrage in den Bereichen Automotive, Haushaltsgeräte und Unter-haltungselektronik. Das Volumen der türkischen Aluminiumindustrie liegt insgesamt bei vier Milliarden US-Dollar. Durch Investitionen in Walzanlagen und Strangpresswerke ist die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Türkei in den letzten Jahren gestiegen, was sich vor allem in gesteigerten Exportraten von Aluminiumprodukten zeigt. Hauptabnehmerländer sind Deutschland, Italien, Russland, Frankreich, Großbritannien und Bulgarien. Etwa zehn Prozent des in der Türkei verarbeiteten Rohaluminiums stammen aus der Verhüttung im eigenen Land. Für 2008 war ein Wachstum von 15 Prozent erwartet worden, das bedingt durch die beginnende Wirtschaftskrise nicht erreicht werden konnte. Dennoch blickt die Branche zuversichtlich in die Zukunft. Die Binnennachfrage wächst, weil Abnehmerbranchen wie die Automobilindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Flugzeugindustrie, Elektrotechnik oder Verpackungsindustrie im Aufschwung begriffen sind. Der Mix aus hohem Importanteil und dynamischer Entwicklung in der Aluminiumverarbeitung macht die Türkei für ausländische Unternehmen interessant - und prädestiniert sie als Messeplatz für eine internationale Aluminiummesse. Die rege Beteiligung türkischer Marktführer an der aluexpo, die vom türkischen Aluminiumbranchenverband TALSAD unterstützt wird, unterstreicht die positive Stimmung in der Branche. So haben sich bereits die wichtigsten türkischen Firmen angemeldet, wie z. B. ASSAN, ASAÞ, ÇUHADAROÐLU, FENÝÞ, ARSLAN, ERDOÐANLAR, PMS, TEKNÝK, ASTAÞ, ETÝ, ZAHÝT, BURAK, MESAN oder ULUSAN. Zeitgleich zur aluexpo veranstaltet TALSAD das vierte Aluminiumsymposium, in dem über die neuesten technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der türkischen Aluminiumindustrie diskutiert wird.

Die weltwirtschaftliche Lage in der Aluminiumindustrie bietet also umfangreiches Potenzial. Auf der aluexpo haben Unternehmen die Chance, davon zu profitieren. Die Rahmenbedingungen sind optimal: Das moderne Ausstellungsgelände Istanbul Expo Center bietet kurze Wege zwischen den einzelnen Hallen und eine perfekte Infrastruktur mit einer optimalen Flughafen-Anbindung.

Die aluexpo liegt im Zentrum des eurasischen Wirtschaftsraumes und bietet internationalen Unternehmen eine perfekte Plattform für Geschäftsanbahnungen. Sie ist nicht nur für Fachbesucher aus Eurasien und der Türkei von großem Interesse, es werden ebenso zahlreiche Besucher aus den Golfstaaten erwartet.

Monika Brandt | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.aluexpo.com
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ruckartige Bewegung schärft Röntgenpulse

Spektral breite Röntgenpulse lassen sich rein mechanisch „zuspitzen“. Das klingt überraschend, aber ein Team aus theoretischen und Experimentalphysikern hat dafür eine Methode entwickelt und realisiert. Sie verwendet präzise mit den Pulsen synchronisierte schnelle Bewegungen einer mit dem Röntgenlicht wechselwirkenden Probe. Dadurch gelingt es, Photonen innerhalb des Röntgenpulses so zu verschieben, dass sich diese im gewünschten Bereich konzentrieren.

Wie macht man aus einem flachen Hügel einen steilen und hohen Berg? Man gräbt an den Seiten Material ab und schüttet es oben auf. So etwa kann man sich die...

Im Focus: Abrupt motion sharpens x-ray pulses

Spectrally narrow x-ray pulses may be “sharpened” by purely mechanical means. This sounds surprisingly, but a team of theoretical and experimental physicists developed and realized such a method. It is based on fast motions, precisely synchronized with the pulses, of a target interacting with the x-ray light. Thereby, photons are redistributed within the x-ray pulse to the desired spectral region.

A team of theoretical physicists from the MPI for Nuclear Physics (MPIK) in Heidelberg has developed a novel method to intensify the spectrally broad x-ray...

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Ferienkurs mit rund 600 Teilnehmern aus aller Welt

28.07.2017 | Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Firmen räumen bei der IT, Mobilgeräten und Firmen-Hardware am liebsten in der Urlaubsphase auf

28.07.2017 | Unternehmensmeldung

Dunkel war’s, der Mond schien helle: Nachthimmel oft heller als gedacht

28.07.2017 | Geowissenschaften

8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

28.07.2017 | Förderungen Preise