Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alleskönner Kunststoff: Vielseitig, leicht und energieeffizient

25.10.2010
Weltleitmesse K 2010 Düsseldorf erwartet 3.100 Aussteller

Vor allem Skiläufer werden sich freuen: Auf der weltgrößten Messe für Kunststoff und Kautschuk, der K 2010 Düsseldorf, hat eine Sportbrille Weltpremiere, die nicht mehr beschlägt.

Das IKV, Institut für Kunststoffverarbeitung an der RWTH Aachen, stellt die Innovation vor. Die Sichtscheibe der Brille wird durch eine metallische Leiterbahn mittels kleiner Batterie beheizt und dadurch frei vom Beschlag gehalten. Bisher ließen sich Kunststoff und Metall nicht zu elektrisch leitfähigen Bauteilen verarbeiten; das ist dem IKV jetzt in Kooperation mit zehn Firmen gelungen.

Unverzichtbarer Bestandteil des täglichen Lebens

Ein Beispiel mehr für die faszinierenden Anwendungsmöglichkeiten, die dank Kunststoffen möglich werden. Die polymeren Alleskönner sind zu einem unverzichtbaren Bestandteil des täglichen Lebens geworden. Automobile und Flugzeuge, Computer, Telefone und Fernsehen, Bauwirtschaft, Sport und Freizeit und nicht zuletzt der gesamte Bereich der Verpackungen sind ohne Kunststoffe nicht mehr vorstellbar.

Kunststoffe leisten entscheidende Beiträge im Bereich der Ernährung und Hygiene der Menschen, ebenso in der modernen Medizin. Und die Branche trägt einen beachtlichen Teil zum wirtschaftlichen Erfolg bei: Allein in Europa arbeiten mehr als 1,6 Millionen Menschen in über 50.000 Unternehmen der Kunststoff-Industrie und erwirtschaften einen Umsatz von rund 300 Milliarden Euro im Jahr. In Deutschland hält die Kunststoffindustrie sechs Prozent an der heimischen Industrieproduktion, mit einem Umsatz von über 84 Mrd. Euro und etwa 394.000 Beschäftigten in 3.700 Unternehmen ist sie einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Noch einmal rund 10 Mrd. Euro Umsatz trägt die deutsche Kautschukindustrie bei.

Topthema Energieeffizienz

In jüngster Zeit spielt vor allem die Tatsache, dass Kunststoffe außergewöhnlich energieeffizient sind, eine herausragende Rolle. So bietet ihr Einsatz z.B. große Vorteile in der Wärmedämmung von Gebäuden oder bei der leichten und dennoch sicheren Konstruktion von Autos, Bussen, Zügen und Flugzeugen.

Zahlreiche Beispiele für innovative Materialeigenschaften, energiesparende Anwendungen und ressourcenschonende Produktionsprozesse werden auf der K 2010 vom 27. Oktober bis 3. November in Düsseldorf zu sehen sein.

Mit rund 3.100 Ausstellern aus 56 Ländern ist das Düsseldorfer Messegelände komplett belegt. Nach heftigen Einbrüchen in Folge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise befindet sich die Branche, insbesondere die deutschen Unternehmen, wieder in einem rasanten Aufschwung. Die deutschen Erzeuger von Kunststoffen, Maschinenbauer und Kunststoffverarbeiter verzeichnen im laufenden Jahr bei Produktion und Umsatz überwiegend zweistellige Wachstumsraten.

Visions in Polymers

Die Präsentationen der Aussteller werden zur K 2010 ergänzt durch eine Sonderschau unter dem Motto "Visions in Polymers". Anhand von Beispielen aus unterschiedlichen Lebensbereichen wird aufgezeigt, welche Entwicklungstrends auszumachen sind und über welche neuartigen Anwendungen in der Industrie nachgedacht wird. Besondere Berücksichtigung werden auch hier die Themen Energieeffizienz und Ressourcenschonung finden.

Groß geschrieben wird auf der K 2010 die Förderung des beruflichen Nachwuchses. Es gibt innerhalb der Sonderschau einen speziellen Tag für die Jugend; im Rahmen von kai, der Kunststoff-Ausbildungsinitiative, werden Azubis, Schüler und Studenten täglich über die vielfältigen Möglichkeiten und aussichtsreichen beruflichen Perspektiven informiert, und der Verein Deutscher Ingenieure veranstaltet ebenfalls am Sonntag, 31. Oktober, sein VDI-Schülerforum.

Aktuelle Informationen rund um die K 2010 und die Branche gibt es im Internet unter http://www.k-online.de

Eva Rugenstein | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.messe-duesseldorf.de
http://www.k-online.de

Weitere Berichte zu: Alleskönner Energieeffizienz IKV Kunststoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics