Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abschlussbericht zur COMPOSITES EUROPE 2010

17.09.2010
- Composites-Industrie erholt sich schneller als erwartet
- COMPOSITES EUROPE 2010 mit erneut mehr als 8.000 Besuchern

Der europäische Markt für Faserverbund-Werkstoffe hat sich nach zwei wirtschaftlich schwierigen Jahren wieder deutlich erholt.

Die Belebung der Absatzmärkte führte bereits in diesem Jahr zu einem Ausbau der Composites-Produktion um bis zu 25 Prozent und zur Erschließung weiterer, neuer Märkte für Faserverbundwerkstoffe. Diese Impulse hat auch die Fachmesse COMPOSITES EUROPE 2010 in Essen widergespiegelt. 294 Aussteller aus 25 Nationen zeigten Technologien und Produkte rund um die gesamte Wertschöpfungskette der faserverstärkten Kunststoffe. 8.101 Besucher (Vorveranstaltung in Stuttgart 2009: 6 451, Essen 2008: 8.061) kamen nach Essen, wo die COMPOSITES EUROPE zeitgleich mit der Weltmesse ALUMINIUM stattfand.

Branche erholt sich schneller als erwartet
Die Produktion von faserverstärkten Kunststoffen – allen voran GFK und CFK – steigt wieder deutlich an. Das ist das Ergebnis des europäischen Marktberichts, den der Fachverband AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. in Essen anlässlich seiner Internationalen Tagung im Rahmen der COMPOSITES EUROPE präsentierte. So ist die GFK-Produktionsmenge in Europa mit 1,015 Millionen Tonnen im Jahr 2010 etwa um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit ist das Vorkrisenniveau von 2008 fast wieder erreicht. „Der Markt für Composites wird sich wesentlich besser entwickeln als noch im letzten Jahr vorhergesagt“, so Dr. Elmar Witten, Geschäftsführer der AVK.

Die Composites-Branche spiegelt damit die Entwicklungen innerhalb ihrer Anwendungsindustrien wieder – allen voran die Regeneration im Transport- sowie Kontruktionssektors aber auch die steigende Nachfrage aus dem Windenergie-Bereich. Motor dieser Konjunktur ist unter anderem Deutschland, wo die Produktion innerhalb des letzten Jahres überdurchschnittlich gewachsen ist.

„Die Composites-Industrie hat ein großes Innovationspotential, sowohl bei Produkten als auch bei Dienstleistungen und Verfahren“, so Dr. Elmar Witten. Es komme jedoch darauf an, so Witten weiter, das Image und die Bekanntheit von faserverstärkten Kunststoffen weiter zu steigern und auch die Nachhaltigkeit der Werkstoffe weiter unter Beweis zu stellen.

Gute Zukunftsaussichten
Ähnlich positiv sahen auch die Besucher der COMPOSITES EUROPE die Geschäftsaussichten, das ergab eine repräsentative Befragung auf der Messe. 57 Prozent der befragten Besucher beurteilen die derzeitige konjunkturelle Situation in ihrer jeweiligen Branche mit gut bis sehr gut. Noch optimistischer blicken die Befragten sogar in die Zukunft: Rund 80 Prozent erwarten eine deutliche Verbesserung der konjunkturellen Aussichten für Ihre Branche. Das deckt sich auch mit den Erwartungen der Aussteller: 18 Prozent bewerten die Aussichten als „sehr gut“, weitere 51 Prozent als „gut“.

„Die COMPOSITES EUROPE hat sich zusammen mit der Internationalen Tagung der AVK erneut als die führende Kraft im deutschen Messemarkt für faserverstärkte Kunststoffe bewiesen. Wieder gingen von der Messe wichtige Impulse für die Branche aus“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, dem Veranstalter der COMPOSITES EUROPE.

Einer der Anziehungspunkte auf der Messe war auch in diesem Jahr wieder die Product Demonstration Area, auf der Unternehmen und Forschungsinstitute neben innovativen Produkten auch Verarbeitungsverfahren und wissenschaftliche Forschungsprojekte präsentierten. Das Spektrum in der Sonderaustellung reichte von RTM-Livedemonstrationen über CFK-Automotive-Komponenten bis zu neuen Materialstrukturen für Anwendungen in der Luftfahrt.

Die COMPOSITES EUROPE 2011 findet vom 27. bis 29. September in Stuttgart statt.

Über die COMPOSITES EUROPE:
Die COMPOSITES EUROPE – Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen fand 2010 zum fünften Mal statt. Veranstaltet wird sie vom Messeveranstalter Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der internationalen Fachzeitschrift Reinforced Plastics. Seit Beginn an unterstützt auch die AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. die Messe. Ihre Internationale Tagung bildet seit 2006 den Auftakt zur COMPOSITES EUROPE. Zeitgleich fand vom 14. bis 16. September in Essen die Weltmesse ALUMINIUM statt, die ebenfalls von Reed Exhibitions veranstaltet wird und auf der sich 873 Unternehmen aus 47 Nationen präsentierten. Zusammen bildeten beide Messen mit 1.167 Ausstellern eine der größten Plattformen zum Thema Leichtbau.
Neue Composites-Messe in China
Neben dem wieder wachsenden europäischen Markt werden sich in Zukunft auch auf dem stark expandierenden asiatischen Markt große Chancen für Unternehmen aus Europa bieten. Nach dem Erfolg der COMPOSITES EUROPE in Deutschland geht der Messeveranstalter Reed Exhibitions darum nun auch in China mit einer neuen Veranstaltung an den Markt. Die COMPOSITES CHINA findet erstmals vom 13. bis 15. Juli 2011 in Shanghai statt.

Dort wird sie parallel zur ALUMINIUM CHINA stattfinden und somit das Essener Messekonzept der COMPOSITES EUROPE in Verbindung mit der ALUMINIUM Weltmesse übernehmen. China ist einer der wachstumsstärksten Märkte für Faserverbund-Werkstoffe. Vor allem in den Anwendungsbranchen Windenergie (China ist der weltgrößte Markt), Automobilbau, der Luft- und Schifffahrt steigt die Nachfrage stetig.

Die vollständige Pressemitteilung sowie Bildmaterial zum Download finden Sie auf unserer Internetseite: http://www.composites-europe.com/composites-industrie_erholt_sich_schneller_als_erwartet_88.133.html

Bildmaterial zur COMPOSITES EUROPE finden Sie in unserem Online-Fotoarchiv: http://www.composites-europe.com/foto-archiv_259.html

Für Rückfragen steht Ihnen die Presseabteilung der Reed Exhibitions Deutschland GmbH gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Dr. Mike Seidensticker
Pressesprecher
Tel.: +49 (0) 211 90191-128
Fax: +49 (0) 211 90191-138
Mike.Seidensticker@reedexpo.de
Christian Reiß
Pressereferent
Tel.:+49 (0) 211 90191-221
Fax: +49 (0) 211 90191-138
Christian.Reiss@reedexpo.de

Christian Reiß | Reed Exhibitions
Weitere Informationen:
http://www.composites-europe.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht IFAT 2018: Phosphorgewinnung aus Klärschlamm und andere regionale Nutzungskonzepte für Biomassen
26.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Auswerte-Elektronik QUADRA-CHEK 2000 von HEIDENHAIN: Zuverlässig und einfach messen
20.04.2018 | DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics