Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abschlussbericht zur COMPOSITES EUROPE 2010

17.09.2010
- Composites-Industrie erholt sich schneller als erwartet
- COMPOSITES EUROPE 2010 mit erneut mehr als 8.000 Besuchern

Der europäische Markt für Faserverbund-Werkstoffe hat sich nach zwei wirtschaftlich schwierigen Jahren wieder deutlich erholt.

Die Belebung der Absatzmärkte führte bereits in diesem Jahr zu einem Ausbau der Composites-Produktion um bis zu 25 Prozent und zur Erschließung weiterer, neuer Märkte für Faserverbundwerkstoffe. Diese Impulse hat auch die Fachmesse COMPOSITES EUROPE 2010 in Essen widergespiegelt. 294 Aussteller aus 25 Nationen zeigten Technologien und Produkte rund um die gesamte Wertschöpfungskette der faserverstärkten Kunststoffe. 8.101 Besucher (Vorveranstaltung in Stuttgart 2009: 6 451, Essen 2008: 8.061) kamen nach Essen, wo die COMPOSITES EUROPE zeitgleich mit der Weltmesse ALUMINIUM stattfand.

Branche erholt sich schneller als erwartet
Die Produktion von faserverstärkten Kunststoffen – allen voran GFK und CFK – steigt wieder deutlich an. Das ist das Ergebnis des europäischen Marktberichts, den der Fachverband AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. in Essen anlässlich seiner Internationalen Tagung im Rahmen der COMPOSITES EUROPE präsentierte. So ist die GFK-Produktionsmenge in Europa mit 1,015 Millionen Tonnen im Jahr 2010 etwa um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit ist das Vorkrisenniveau von 2008 fast wieder erreicht. „Der Markt für Composites wird sich wesentlich besser entwickeln als noch im letzten Jahr vorhergesagt“, so Dr. Elmar Witten, Geschäftsführer der AVK.

Die Composites-Branche spiegelt damit die Entwicklungen innerhalb ihrer Anwendungsindustrien wieder – allen voran die Regeneration im Transport- sowie Kontruktionssektors aber auch die steigende Nachfrage aus dem Windenergie-Bereich. Motor dieser Konjunktur ist unter anderem Deutschland, wo die Produktion innerhalb des letzten Jahres überdurchschnittlich gewachsen ist.

„Die Composites-Industrie hat ein großes Innovationspotential, sowohl bei Produkten als auch bei Dienstleistungen und Verfahren“, so Dr. Elmar Witten. Es komme jedoch darauf an, so Witten weiter, das Image und die Bekanntheit von faserverstärkten Kunststoffen weiter zu steigern und auch die Nachhaltigkeit der Werkstoffe weiter unter Beweis zu stellen.

Gute Zukunftsaussichten
Ähnlich positiv sahen auch die Besucher der COMPOSITES EUROPE die Geschäftsaussichten, das ergab eine repräsentative Befragung auf der Messe. 57 Prozent der befragten Besucher beurteilen die derzeitige konjunkturelle Situation in ihrer jeweiligen Branche mit gut bis sehr gut. Noch optimistischer blicken die Befragten sogar in die Zukunft: Rund 80 Prozent erwarten eine deutliche Verbesserung der konjunkturellen Aussichten für Ihre Branche. Das deckt sich auch mit den Erwartungen der Aussteller: 18 Prozent bewerten die Aussichten als „sehr gut“, weitere 51 Prozent als „gut“.

„Die COMPOSITES EUROPE hat sich zusammen mit der Internationalen Tagung der AVK erneut als die führende Kraft im deutschen Messemarkt für faserverstärkte Kunststoffe bewiesen. Wieder gingen von der Messe wichtige Impulse für die Branche aus“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, dem Veranstalter der COMPOSITES EUROPE.

Einer der Anziehungspunkte auf der Messe war auch in diesem Jahr wieder die Product Demonstration Area, auf der Unternehmen und Forschungsinstitute neben innovativen Produkten auch Verarbeitungsverfahren und wissenschaftliche Forschungsprojekte präsentierten. Das Spektrum in der Sonderaustellung reichte von RTM-Livedemonstrationen über CFK-Automotive-Komponenten bis zu neuen Materialstrukturen für Anwendungen in der Luftfahrt.

Die COMPOSITES EUROPE 2011 findet vom 27. bis 29. September in Stuttgart statt.

Über die COMPOSITES EUROPE:
Die COMPOSITES EUROPE – Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen fand 2010 zum fünften Mal statt. Veranstaltet wird sie vom Messeveranstalter Reed Exhibitions in Kooperation mit dem europäischen Branchenverband EuCIA und der internationalen Fachzeitschrift Reinforced Plastics. Seit Beginn an unterstützt auch die AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V. die Messe. Ihre Internationale Tagung bildet seit 2006 den Auftakt zur COMPOSITES EUROPE. Zeitgleich fand vom 14. bis 16. September in Essen die Weltmesse ALUMINIUM statt, die ebenfalls von Reed Exhibitions veranstaltet wird und auf der sich 873 Unternehmen aus 47 Nationen präsentierten. Zusammen bildeten beide Messen mit 1.167 Ausstellern eine der größten Plattformen zum Thema Leichtbau.
Neue Composites-Messe in China
Neben dem wieder wachsenden europäischen Markt werden sich in Zukunft auch auf dem stark expandierenden asiatischen Markt große Chancen für Unternehmen aus Europa bieten. Nach dem Erfolg der COMPOSITES EUROPE in Deutschland geht der Messeveranstalter Reed Exhibitions darum nun auch in China mit einer neuen Veranstaltung an den Markt. Die COMPOSITES CHINA findet erstmals vom 13. bis 15. Juli 2011 in Shanghai statt.

Dort wird sie parallel zur ALUMINIUM CHINA stattfinden und somit das Essener Messekonzept der COMPOSITES EUROPE in Verbindung mit der ALUMINIUM Weltmesse übernehmen. China ist einer der wachstumsstärksten Märkte für Faserverbund-Werkstoffe. Vor allem in den Anwendungsbranchen Windenergie (China ist der weltgrößte Markt), Automobilbau, der Luft- und Schifffahrt steigt die Nachfrage stetig.

Die vollständige Pressemitteilung sowie Bildmaterial zum Download finden Sie auf unserer Internetseite: http://www.composites-europe.com/composites-industrie_erholt_sich_schneller_als_erwartet_88.133.html

Bildmaterial zur COMPOSITES EUROPE finden Sie in unserem Online-Fotoarchiv: http://www.composites-europe.com/foto-archiv_259.html

Für Rückfragen steht Ihnen die Presseabteilung der Reed Exhibitions Deutschland GmbH gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Dr. Mike Seidensticker
Pressesprecher
Tel.: +49 (0) 211 90191-128
Fax: +49 (0) 211 90191-138
Mike.Seidensticker@reedexpo.de
Christian Reiß
Pressereferent
Tel.:+49 (0) 211 90191-221
Fax: +49 (0) 211 90191-138
Christian.Reiss@reedexpo.de

Christian Reiß | Reed Exhibitions
Weitere Informationen:
http://www.composites-europe.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht OLED-Produktionsanlage aus einer Hand
29.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Egal wie klein sie sind, die uns im Alltag umgebenden Dinge sind dreidimensional: Salzkristalle, Pollen, Staub. Selbst Alufolie hat eine gewisse Dicke. Das...

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nierentransplantationen: Weisse Blutzellen kontrollieren Virusvermehrung

30.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zuckerrübenschnitzel: der neue Rohstoff für Werkstoffe?

30.03.2017 | Materialwissenschaften

Integrating Light – Your Partner LZH: Das LZH auf der Hannover Messe 2017

30.03.2017 | HANNOVER MESSE