Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Internationale Leitmesse für Reinigung in Produktion und Instandhaltung mit deutschsprachigem Fachforum

27.07.2010
Starke Leistungen für die Bauteil- und Oberflächensauberkeit

Bauteil- und Oberflächenreinigung – ein Thema, das in praktisch allen Bereichen der produzierenden Industrie, Instandhaltung und Wiederaufbereitung qualitätskritisch ist. Dies hat in den letzten Jahren zu enorm gestiegenen Sauberkeitsanforderungen geführt. Daher lässt sich der für die Reinigung erforderliche finanzielle und personelle Aufwand nur mit einem bedarfsgerechten Reinigungskonzept in Grenzen halten.

Das weltweit umfassendste Angebot an Lösungen für eine kosten- und ökoeffiziente sowie reproduzierbare, industrielle Teilereinigung präsentiert die 8. parts2clean vom 12. bis 14. Oktober 2010 auf dem Stuttgarter Messegelände. Ergänzend zum Ausstellerangebot entlang der Prozesskette bietet das deutschsprachige, integrierte Fachforum viel Know-how zur Bauteil- und Oberflächenreinigung.

Sowohl in der Fertigung als auch bei der Instandhaltung von Maschinen, Anlagen und Werkzeugen sowie der Wiederaufbereitung (Remanufacturing) hat die industrielle Reinigung die Aufgabe, die für die Weiterbearbeitung beziehungsweise die einwandfreie Funktion erforderliche Sauberkeit herzustellen. Dabei sind bei steigendem Kostendruck immer höhere Anforderungen zu erfüllen. Unternehmen stellt dies vor die Frage: Wie lässt sich die Bauteil- beziehungsweise Oberflächenreinigung auf wirtschaftliche Weise anforderungsgerecht durchführen? Antworten darauf geben die Aussteller der parts2clean, internationale Leitmesse für Reinigung in Produktion und Instandhaltung, mit neuen Lösungen und Weiterentwicklungen.

Innovative Entwicklungen entlang der gesamten Prozesskette
„Unabhängig davon, ob es sich um Reinigungsaufgaben in der Automobil-, Elektronik-, Halbleiter- und Lebensmittelindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, Photovoltaik, Raum- und Luftfahrt, Hydraulik- und Pneumatik, Feinmechanik und Feinwerktechnik oder in der Instandhaltung und Wiederaufbereitung handelt, durch ihr umfassendes Angebot ermöglicht die parts2clean Anwendern, sich branchenübergreifend über die für sie optimale Lösung zu informieren. Dabei nutzt ein Großteil der ausstellenden Unternehmen die internationale Leitmesse zur Vorstellung neuer Produkte und Dienstleistungen sowie Weiterentwicklungen“, berichtet Hartmut Herdin, Geschäftsführer der veranstaltenden fairXperts GmbH. Dazu zählt beispielsweise eine zweibahnige, kompakte Durchlaufanlage zur Reinigung von Werkstücken in unterschiedlicher Größe und Geometrie. Dafür verfügt die Anlage pro Bahn über ein jeweils frei programmier- und einstellbares Spritz- und Trockensystem. Eine Weltneuheit stellt ein innovatives, rotierendes Heißluft-Trocknungssystem dar, das neben der deutlichen Reduzierung der Prozesszeiten zu einer signifikanten Effizienzverbesserung beiträgt. Im Bereich der Plasma- und CO2-Reinigungstechnik warten die Aussteller ebenso mit innovativen Produkten auf wie bei Reinigungsmedien. Für die in vielen Branchen immer wichtiger werdende Aufgabe der Kontrolle und Dokumentation der Sauberkeit, beispielsweise nach VDA 19, warten die Aussteller ebenfalls mit Neuheiten auf, darunter eine Lösung zur dreidimensionalen Vermessung von Partikeln. Für ein Plus an Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit sorgen auch innovative Entwicklungen im Bereich der Filter- und Aufbereitungstechnik sowie der Automatisierungstechnik. Geht es um Korrosionsschutz, Konservierung und Verpackung gereinigter Werkstücke und Oberflächen, bieten die Aussteller des Produktbereiches COROSAVE vielfältige Lösungen. Sie gewährleisten, dass die Teile bedarfsgerecht geschützt in der erforderlichen Qualität für den nächsten Bearbeitungsschritt, die Montage oder Endnutzung zur Verfügung gestellt werden können.
Das Fachforum – Know-how für effizientere und sicherere Reinigungsprozesse
Zu den Highlights der internationalen Leitmesse zählt das deutschsprachige Fachforum. Jedes Jahr nutzen während der drei Messetage rund 1.300 Besucher die Gelegenheit, ihr Wissen zur Optimierung von Reinigungsprozessen zu vertiefen. „Auch in diesem Jahr bietet das Programm, dessen fachliche Koordination durch die Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik erfolgt, ein breites Spektrum“, so Hartmut Herdin. So geht es in den Vorträgen des ersten Tages neben Grundlagen zu Reinigungsverfahren beispielsweise um die „Entfettung von Oberflächen mit Biotensiden“, „Prozesssicherheit bei der Reinigung mit flüssigen Medien – Wunsch und Wirklichkeit“ und die „Betrachtung des Energiebedarfs von Reinigungsprozessen“. Der Vormittag des zweiten Tages steht unter dem Motto „Reinigen in der Medizintechnik“ und bietet unter anderem Vorträge zu den Themen „Technische Bauteilsauberkeit – Automobilsektor trifft Medizintechnik“, „Feinstreinigung in der Medizinaltechnik – Verfahren und Kontrollen“ sowie einen Erfahrungsbericht: „Reinigen von hochsensiblen Sterilprodukten“. Über analytische Methoden zur Kontrolle des Reinigungsprozesses informieren die Vorträge des Mittwochnachmittags wie beispielsweise „In-line Prozesskontrolle und quantitative Analyse von Oberflächenbehandlungsprozessen mittels mobiler Kontaktwinkelmessung“ und „Einflussfaktoren zur Durchführung reproduzierbarer Messungen in der lichtmikroskopischen Analyse der Bauteil- und Oberflächensauberkeit“. Die Referate des dritten Tages beschäftigen sich mit Korrosionsschutz und Konservierung sowie mit Sonderverfahren und Rechtlichen Bestimmungen und Vorschriften. Themen sind hier unter anderem „Korrosion und Korrosionsschutz in der Prozesskette“, „Temporärer Korrosionsschutz“, „Korrosionsschutz – Vom Problem zur Lösung“, „Reinigen mit Plasma – im Vakuum oder in der Atmosphäre“, CO2-Versorgung für die Anwendung Schneestrahlen von Bauteilen“, „VDA Band 19.2 – Ein brandneuer Leitfaden für die technische Sauberkeit in der Montage“ und „REACH und die Auswirkungen für Lösemittelverwender in der Metallreinigung“.

Die parts2clean, internationale Leitmesse für Reinigung in Produktion und Instandhaltung, findet vom 12. bis 14. Oktober 2010 auf dem Stuttgarter Messegelände statt und ist täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen, die vorläufige Ausstellerliste und das komplette Programm des Fachforums sind unter www.parts2clean.de abrufbar. .


Ansprechpartner für Redaktionen und zum Anfordern von Bildmaterial:
SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Doris Schulz
Journalistin (DJV)
Martin-Luther-Strasse 39
70825 Korntal, Deutschland
Fon +49 (0)711 854085
Fax +49 (0)711 815895
ds@pressetextschulz.de
www.schulzpressetext.de
fairXperts GmbH
Lena Aupperle
Hauptstrasse 7
72639 Neuffen, Deutschland
Fon +49 (0)7025 8434-0
Fax +49 (0)7025 8434-20
info@fairxperts.de
www.fairxperts.de

Doris Schulz | SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Weitere Informationen:
http://www.parts2clean.de
http://www.fairxperts.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"
24.05.2017 | Universität Ulm

nachricht Neue Prozesstechnik ermöglicht Produktivitätssteigerung mit dem Laser
18.05.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten