Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. Internationale Fachmesse und Wissensforum für automatische Identifikation - EURO ID 2009

20.11.2008
5. -7. Mai 2009, EXPO XXI, Expocentre Köln

Die Internationale Fachmesse für automatische Identifikation, EURO ID 2009, öffnet vom 5.-7. Mai 2009 zum 5. Mal ihre Pforten.

Die einzige branchenübergreifende europäische AutoID-Messe wird in Köln wieder eine Plattform für den AutoID-Markt bieten und neue Marktentwicklungen und Technologien demonstrieren. Interessante Märkte und neue Technologien wird die EURO ID 2009 unter anderem für das Gesundheitswesen, die pharmazeutische Industrie, die Medizintechnik, die Konsumgüter- und die Automobilindustrie aufzeigen. Projektverantwortlicher beim Messe-Veranstalter IBC EUROFORUM GmbH (Informa Group), Peter Altes, freut sich, dass bereits über 50 Prozent der Fläche verkauft bzw. reserviert wurden.

Schwerpunkte der internationalen Fachmesse sind unter anderen vernetzte Lösungen ("Plug and play-Prinzip"), weltweite mobile Datenerfassung und mobile Datenkommunikation, Integration von Betriebssystemen mit Hardware", Tracking und Tracing sowie neue Anwendungen und benachbarte Technologien wie zum Beispiel Sensorik.

Auch das "Internet der Dinge" wird wieder Thema der AutoID-Messe sein. Derzeit arbeitet die EU-Kommission an einer Empfehlung zu RFID, die laut der Medienkommissarin Viviane Reding im Januar 2009 veröffentlicht werden soll. Die neuen Anwendungen hätten in vielen Branchen enormen wirtschaftlichen Einfluss, daher komme auch dem Datenschutz eine große Bedeutung zu, so Reding auf dem Ministertreffen zur Zukunft des Internet in Nizza. (07.10.2008 heise online)

4. European AutoID-Award
Auch in diesem Jahr können sich Unternehmen für den "European AutoID-Award" bewerben, der 2009 bereits zum vierten Mal verliehen wird. Bewerbungen sind in den Kategorien "RFID", "Barcode" sowie "Innovatives Unternehmen" möglich. Dieses Mal können erstmalig auch Unternehmen für eine Auszeichnung nominiert werden. Die Award-Verleihung erfolgt im Rahmen der EURO ID Messe 2009.
Frühbucher-Rabatt
Bis zum 28. November 2009 gibt es für interessierte Aussteller noch einen Frühbucher-Rabatt von fünf Prozent. Das Messe-Programm, Informationen für die Aussteller und zum Award sind im Internet abrufbar: http://www.euro-id-messe.de (deutsche Version) und www.euro-id-tradefair.com (englische Version) oder direkt bei Stefanie Kluckhuhn unter: stefanie.kluckhuhn@euroforum.com bzw. +49 (0) 211/96 86-37 54.
Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
IBC EUROFORUM GmbH
(Informa Group)
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86-33 80
E-Mail: presse@euroforum.com

Claudia Büttner | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http:// www.euro-id-messe.de
http://www.managed-events.de
http://www.euro-id-tradefair.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI mit neuesten VR-Technologien auf der NAB in Las Vegas
24.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Fraunhofer IDMT auf der Prolight + Sound 2017: Objektbasierte Tonmischung wird noch einfacher!
03.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

25.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung