Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

20. INTERGEO in Berlin feierlich eröffnet!

07.10.2014

DVW-Präsident Thöne: „Aktivierung des Marktpotenzials muss vorrangiges Ziel einer nationalen Geoinformationsstrategie sein“

Mit Spannung und Vorfreude blickt der Veranstalter der INTERGEO, der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V., auf drei intensive Tage INTERGEO, voller Information, Diskussion und Netzwerken in Berlin. Bei der gestrigen Eröffnungsveranstaltung machte sich DVW-Präsident, Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Thöne, für die Wettbewerbsfähigkeit des Geoinformations-Standorts Deutschland stark.

Die „Spandauer Zitadelle“ war am gestrigen Abend der Ort der feierlichen Eröffnung der 20. INTERGEO, international führende Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Vor geladenen Gästen gab DVW-Präsident Prof. Dr.-Ing. Karl-Friedrich Thöne mit seinem Einstiegsstatement den Startschuss für drei volle Tage INTERGEO.

Er warb eindringlich für eine konsistente nationale Geoinformations- und offensive Kommunikationsstrategie: „Die zentrale Herausforderung besteht vor allem darin, maßgebliche, bahnbrechende Applikationen auf den Markt zu bringen – sowohl im Bereich der Wirtschaft als auch in der öffentlichen Verwaltung. Dies setzt dabei auch den Zugang zu öffentlichen Daten voraus und die Zusammenarbeit der Beteiligten in Wirtschaft und Verwaltung.“

Er machte sich für eine klare gemeinsame Zielvorstellung und ein bewusstes Rollenverhältnis stark. Vordringlich bei allen Überlegungen sei die Aktivierung des Marktpotenzials. Die INTERGEO bezeichnete er als die Veranstaltung, auf der die Player aus Verwaltung und Wirtschaft zusammenkämen – sie sei damit von elementarer Bedeutung für eine tragfähige Entwicklung im Bereich Geoinformation.

Geoinformation und ITK sind elementare Bestandteile und Kernelemente der digitalen Zukunft. Die Notwendigkeit einer engen Kollaboration beider Bestandteile ist ein Beispiel einer Human Centric Intelligent Society“, so Andreas Kleinknecht, Mitglied der Geschäftsleitung Fujitsu Deutschland, in seinem Eröffnungsbeitrag.

Startschuss für drei Tage Information und Diskussion

Diskussionen rund um Gesellschaft und Umwelt stehen ab heute neben technologischen Trends und der Präsentation von  Produktneuheiten auf dem Programm der 20. INTERGEO in Berlin. Die Veranstalter des INTERGEO-Kongresses erwarten rund 1.500 Besucher, die sich in Keynotes, Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen und Produktpräsentationen über den Stand der Geoinformation in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung informieren werden.

Am heutigen Dienstag wird die unter der Schirmherrschaft des Bundesinnenministeriums stehende 3. Nationale INSPIRE-Konferenz von der Staatssekretärin im Innenministerium, Cornelia Rogall-Grothe, eröffnet. Ihr Thema sind Geoinformationen als Katalysator für die Wissensgesellschaft. Im Anschluss wird Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks die Rolle von Geoinformationen im Kampf gegen den Klimawandel erörtern.

Auf dem englischsprachigen Plenary Talk „Mobile Future Now“ stellen sich am Mittwoch die INTERGEO-Advisory-Board-Mitglieder der Diskussion rund um aktuelle Trends in der Geoinformation.

Themenschwerpunkte des INTERGEO-Kongresses sind geprägt von aktuellen gesellschaftsrelevanten Entwicklungen: In Vorträgen und Diskussionen stehen die Themenbereiche Mobilität, Energie und die Entwicklung von Stadt und Land im Vordergrund. Unmanned Aerial Vehicles, kurz UAVs, erhalten als junge Technologie besondere Beachtung.

In der UAV-Flightzone auf dem Außengelände der Messe liefert die INTERGEO eine Präsentationsfläche für die fliegenden Vermessungsgeräte, deren Hauptaufgabe darin besteht, eine Entscheidungsgrundlage auf Basis aktueller geographischer Bildinformationen zu liefern. Die Kommission für Geoinformationswirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (GIW-Kommission) widmet sich in ihren Vorträgen und Diskussionsrunden am Donnertag, den 9. Oktober, der wirtschaftlichen Inwertsetzung und nachhaltigen Nutzung öffentlicher Geodaten.

Vizekanzler Sigmar Gabriel ist Schirmherr der im Rahmen der INTERGEO am 8. und 9. Oktober stattfindenden  „imaGIne-2-Konferenz“. Hier präsentieren der europäische Dachverband für Geoinformation EUROGI den hohen Leistungsstand der europäischen Geoinformationsbranche unter dem Motto: „GI-Expertise made in Europe".

Über die INTERGEO   

Auch beim 20. Jubiläum präsentieren über 500 nationale und internationale Aussteller auf der INTERGEO ihre Produkte und Lösungen rund um Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement. Die INTERGEO ist somit international die größte Branchenveranstaltung und Treffpunkt für das Who 's Who der Geoinformationsbranche weltweit! Über 17.000 Besucher werden zur Jubiläumsveranstaltung erwartet.

Programm, Tickets, Anreise-Möglichkeiten und viele weitere Informationen unter www.intergeo.de.

Besuchen Sie die 20. INTERGEO in Berlin! Der DVW e.V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement ist Veranstalter der INTERGEO.

IHR PRESSEKONTAKT:

HINTE GmbH

Stefanie Wegers

Tel. +49 (0)721/9 31 33-760

E-Mail: swegers@hinte-messe.de

Stefanie Wegers | HINTE GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie