Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ZIM-gefördert: Vollautomatisiertes Tumor-Diagnosesystem

25.05.2011
Medizinischer Fortschritt beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

Jährlich erkranken in Deutschland nach Angaben der Deutschen Krebshilfe mehr als 59.000 Frauen an Brustkrebs. Dem Kampf gegen diese tückische Krankheit ist ein Exponat auf dem Innovationstag Mittelstand am 30. Juni in Berlin gewidmet. Seine Entwicklung wurde über das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.


Foto: CADMEI GmbH, CADMEI-Gründer Dr. Toni Vomweg neben einem Computer, auf dem die von seiner Firma entwickelte Software läuft.

Das Projekt zielt auf die Entwicklung eines vollautomatisierten Tumor-Diagnosesystems, bei dem Daten der Kernspintomographie zugrunde gelegt werden. Geistige Väter der Software-Hardware-Kombination sind die CADMEI GmbH Software Entwicklung für Medizinsysteme in Bingen am Rhein und das Center for Parallel Computing der Uni Paderborn. Ziele sind eine standardisierte Auswertung der bei der Untersuchung gewonnenen MRT-Daten sowie eine raschere ärztliche Diagnose in höherer Qualität, erläutert CADMEI-Gründer Dr. Toni Vomweg. Insgesamt soll die Sicherheit der Diagnose erhöht und die Wartezeit der Patientinnen auf den Befund erheblich verkürzt werden. Auf der Softwareseite setzt das Entwicklerteam dazu auf neuartige schnellere Algorithmen, hardwareseitig kommen Multicore-Prozessoren und Hochleistungs-Grafikkarten zum Einsatz. Schließlich erhält der Radiologe so eine computergestützte Zweitmeinung, die ihn bei der Beurteilung insbesondere nicht eindeutiger Befunde unterstützt. Testläufe haben Vomweg zufolge die Richtigkeit dieses Weges bestätigt. Derzeit liegt die Vorhersageleistung mit 90 Prozent knapp unter dem Niveau eines erfahrenen Radiologen, so der Mediziner.

Erfolgsgeschichte mit 13.000 Projekten
Das ZIM-Programm des BMWi ist ein in Europa einzigartiges Förderinstrument für mittelständische Kooperationsforschung (KOOP), einzelbetriebliche Projekte (SOLO) und Unternehmensnetzwerke (NEMO). Weit über 18.000 Anträge seit Programmstart im Juli 2008 zeugen von außerordentlich starker Nachfrage im gesamten Bundesgebiet. Für fast 13.000 Projekte hat das Ministerium bisher rund 1,6 Milliarden Euro in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse zugesagt. 2010 wurden rund 6.500 Innovationsprojekte mit 800 Millionen Euro bewilligten Fördermitteln angeschoben. Allein das von der AiF Projekt GmbH als Projektträger von ZIM-KOOP verantwortete Modul brachte es auf 4.300 Vorhaben. Auf dem diesjährigen Innovationstag auf dem AiF-Freigelände in Berlin-Pankow werden sich 250 Aussteller präsentieren.

Unter den Exponaten ist auch ein Medizintechnik-Projekt der Fritz Stephan GmbH im rheinland-pfälzischen Gackenbach zur Atemunterstützung Neu- und Frühgeborener. Das System synchronisiert den Atemwunsch des Babys mit dem Angebot des Beatmungsgerätes. Am Körper angebrachte Sensoren erkennen den Willen des Kindes zu atmen; das Gerät schaltet sich ein und stellt entsprechend Atemluft zur Verfügung.

Laseroperationen am menschlichen Auge sollen durch die Verwendung eines Nanosekundenlasers zum Schneiden von Hornhaut-Flaps künftig wesentlich kostengünstiger werden. Ein entsprechendes System stellt das Medizinische Laserzentrum Lübeck im Juni in Berlin vor. Die GmbH hat gemeinsam mit SCHWIND eye-tech-solutions im bayerischen Kleinostheim Möglichkeiten geschaffen, Hornhautklappen zur Vorbereitung der eigentlichen Lasik-Behandlung nicht länger mit einem Skalpell oder Femtosekundenlaser schneiden zu müssen. Der eingesetzte Nanosekundenlaser ist im Vergleich kompakter, kostengünstiger und wartungsärmer.

Kontakt:
AiF Projekt GmbH, Tschaikowskistraße 49, 13156 Berlin.
Öffentlichkeitsarbeit: Lothar Braun,
Tel: 030 48163-3, info@aif-projekt-gmbh.de, www.aif-projekt-gmbh.de
www.zim-bmwi.de/veranstaltungen/innovationstag/18.-innovationstag
-mittelstand-des-bmwi

Gerolf Päckert | Checkpoint-Media
Weitere Informationen:
http://www.aif.de
http://www.bmwi.de
http://www.innomedia-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizintechnik:

nachricht Mikroskop im Kugelschreiberformat: Auf dem Weg zur endoskopischen Krebsdiagnose
28.04.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Highspeed-Laser erkennt Krebs in zwei Minuten
25.04.2017 | University of Hong Kong

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizintechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie